Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 06 - Zum Mora CG / La Push und den Superstränden

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
Tag 06 - Zum Mora CG / La Push und den Superstränden
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
87 Meilen
Fazit: 
Ein Regenwald-Campground und Strände vom Feinsten

18. August 2015, ein Dienstag

Unsere Tagesstrecke:

Die Küchenwagenmannschaft war schon früh auf den Beinen, denn es galt den Geburtstagsfrühstückstisch für unsere Enkelin zu decken. 

So richtig viel Zeit zum Frühstücken nahmen wir uns aber nicht, denn für diesen Tag hatten wir keinen Campground reservieren können, da der von uns gewünschte Mora CG bei La Push ein fcfs-CG ist, und deshalb wollten wir ihn bereits um die Mittagszeit erreichen.

Bereits um 9.20 Uhr verließen wir den Campground.

Nachdem wir am Vortag über den Strait of Juan de Furca Hwy. #112 und die Camp Hayden Rd. nur durch Wald zum Campground gefahren waren, wollten wir auf diesem Weg nicht wieder zurück um zur #101 zu kommen. Deshalb fuhren wir zuerst auf der Crescent Beach Rd. ein Stück an der gleichnamigen Bay entlang bis nach Joyce. Dort bogen wir auf den (auch geteerten) Olympic Discovery Trail ab. Obwohl wieder nur Wald zu sehen war, gefiel uns diese Strecke besser als die vom Vortag.

Schon bald trafen wir auf das Nordufer des Crescent Lake und bogen in die E. Beach Rd. ab. Am Ostende des Lake hielten wir an, da das Geburtstagkind zumindest mit den Füßen ins Wasser wollte. Nachdem das Wassertreten beendet war, waren es nur noch 5 Minuten bis wir wieder auf die #101 trafen.

Auf den nächsten ca. 10 Meilen ging es direkt am Südufer des Crescent Lake entlang. 

An einigen Stellen hielten wir für ein Foto ...........    

Hier der Badestrand beim Fairholme Store ............   

Die nächsten knapp 40 Meilen bis zum Mora Campground links und rechts Wald, Wald und nochmals Wald, und nur ganz selten ein Blick in die Landschaft und zur Küste schon gar nicht.

Gegen 11.30 Uhr fuhren wir auf den Mora CG und belegten unter den Bäumen des Regenwaldes die Sites 9+11.

Nach dem Mittagessen fuhren wir nach La Push.

HABE ICH EIGENTLICH SCHON WAS ZUM WETTER GESCHRIEBEN ???

Im kleinen Ort und im Hafen bzw. am Strand hielten wir uns nur kurz für ein paar Fotos auf ..........   

Blick nach Norden zum RIALTO BEACH bzw. den Felsen des HOLE - IN - THE - WALL      

Der östliche Teil der  FIRST BEACH, am Horizont die Felsen der SECOND BEACH   

Der westliche Teil der FIRST BEACH   

Panorama FIRST BEACH                                             

Dann auf der #110/La Push Rd. wieder 1 Meile zurück bis zum Trailstart/Parkplatz des Second Beach Trail.

Der Parkplatz war voll und so wichen wir auf den nahen Overflow aus.

Für den etwa 1,5km langen Trail durch dichten Wald benötigten wir 20 Minuten.     

Die ersten Felsen wurden zwischen den Bäumen erkennbar, als viele Treppen nach unten führten ..............     

.............    und wir auf einmal am Rand eines Traumstrandes standen.     

Tolle Felsen ............                                       

Einsamer Sandstrand, in der Bildmitte sind die Felsen der Third Beach erkennbar        

Wir genossen Sonne, Wasser und Sand, und bei einer leichten Brise mussten wir darauf achten, uns keinen Sonnenbrand zu holen.

Die Enkel waren in ihrem Element und rannten strandauf und strandab.                                     

Diese Bucht ist ein wunderschönes Fleckchen Erde .............                  

Kunst der Natur  ............                                        

Das "Goldene Auge" - leider nicht bei Sonnenuntergang  .......      

Auf der Rückfahrt zum Mora CG hielten wir kurz vor diesem an, um bei einer Farm mit Selbstbedienung  je 1 Bündel große und mittlere Scheite, sowie 1 Bündel Anzündholz für insgesamt 10$ zu kaufen. Günstigeres Feuerholz haben wir auf der weiteren Reise keines mehr gesehen.

Nachdem noch immer die Sonne vom Himmel lachte, fuhren wir am zwischenzeitlich vollen Campground vorbei zum 1,7 Meilen weit entfernten Rialto Beach. Dort wollten wir auch zu Abend essen.

Anders als am Second Beach gibt es am Rialto Beach keinen Sand-/ sondern nur einen Kiesstrand.     

Für den HOLE - IN - THE - WALL war es für Hin und Zurück schon zu spät, aber ein Foto ..........     

Auch an diesem Strand waren die Enkel außer Rand und Band und in kürzester Zeit von oben bis unten nass, denn die Brandung lief hoch auf.

An einer der direkt am Strand stehenden Tisch-/Bankkombis gab es dann Abendessen.

An sich wollten wir wieder den Sonnenuntergang beobachten, aber die Enkel waren zum Umfallen müde und so entschlossen wir uns zur Rückfahrt auf den Campground.

Unter Regenwaldbäumen sitzend prasselte das Lagerfeuer und bei einem Fläschchen Vino nahm der Tag seinen Ausklang auf einem der schönsten Campgrounds unserer Tour.

Mein Gott, dies war einer jener Tage die besonders in Erinnerung bleiben !!!

Werden wir auf dieser Reise solch einen Tag noch toppen können?  Schaumermoll !!!

Ein Tagesbericht von HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7524
RE: Reisebericht: Tag 6 - Zum Mora CG / La Push und den Superstr

Hallo Hans,

die Beaches bei herrlichem Wetter, ganz ohne Nebel. So hätten wir das auch gerne gehabt. Aber ich gönne es euch und kann mich nun an euren wunderschönen Fotos erfreuen.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: Reisebericht: Tag 6 - Zum Mora CG / La Push und den Superstr

Hallo Sonja,

nach unserer Nebelerfahrung auf dem Deception Pass N.P. hatten auch wir Befürchtungen wie das Wetter entlang der Westküste sein würde.

Wettermäßig kommen noch einige KNALLER  !!!

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4928
RE: Reisebericht: Tag 6 - Zum Mora CG / La Push und den Superstr

Hallo Hans,

ist es nicht traumhaft dort oben im State Washington? Und dann noch bei Kaiserwetter!

Für die vielen Strände dort haben wir uns leider nicht die Zeit genommen. Dort wo Ihr zum Abendessen Station gemacht habt, waren wir, glaube ich, zum Frühstück, und hatten auch ganz gutes Wetter.

Du machst mir Lust auf mehr.....

Herzliche Grüsse Gisela

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7478
RE: Reisebericht: Tag 6 - Zum Mora CG / La Push und den Superstr

Hallo Hans,

wunderschöne Bilder von noch schöneren Stränden bei allerbestem Wetter! Ähm, wann genau verreist du nächstes Jahr? Nicht zufällig in den BW-Sommerferien? Ach, die bayerischen Sommerferien würden auch zeitlich passen.

Ein toller Geburtstag für die Enkelin. Dass die Kids dort Spaß hatten, ist klar. Das wäre für den unsrigen auch ein Traum. Und für uns Große auch kein großes Opfer...

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Peter
Bild von Peter
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 20:51
Beiträge: 2155
RE: Reisebericht: Tag 6 - Zum Mora CG / La Push und den Superstr

Hallo Hans,

nun wird der Neid immer größer ob des schönem Wetters. Unsere Tour 2013 haben wir bewußt in den September gelegt, da im Forum dieser Monat als der Wetterbeständigste geschildert wurde. Dabei sind wir nicht unbedingt von beständigen Nebel ausgegangencheeky

Wir haben vor 2 Jahren auch einige schöne Sonnenstunden und auch Tage gehabt, aber der Nebel hat doch bei mir seine Spuren hinterlassen.

Ich gönnen es Euch das Ihr so herrliches Wetter genießen konntet. Einiges konnte ich bisher dennoch wiedererkennen.

Mal sehen was Du noch so alles auf Lager hastsmiley

 

 

Liebe Grüße Peter

 

 

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: Reisebericht: Tag 6 - Zum Mora CG / La Push und den Superstr

Hallo Sonja,

das schöne Wetter mit wolkenlosem Himmel und Sonnenschein pur konnte sich auch schlagartig ändern, siehe den kommenden 7. Tag.

Hallo Elli,

auch nächstes Jahr können wir nur die bayerischen Sommerferien nutzen. Wohin? Derzeit keine Ahnung, aber es wird sicherlich eine Planung hier im Forum geben.

Hallo Peter,

ist weiß nicht warum, aber irgendwie sind wir nicht nur wettermäßig GLÜCKSKINDER.

Über unser bisheriges Leben können wir uns nicht beklagen, was auch unsere großen und kleinen Reisen einschließt.

Bleib dran, es kommen noch einige Wetterhighlights !!!

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

Baui
Bild von Baui
Offline
Beigetreten: 03.09.2012 - 08:38
Beiträge: 851
RE: Reisebericht: Tag 6 - Zum Mora CG / La Push und den Superstr

Hallo zusammen

Betreffend dem Wetter im Olympia NP hatte ich aufgrund der vielen Fotos das Gefühl, dass es im Juli und August fast immer schönes Wetter war und dafür im September öfters schlechtes Wetter war.

Meint Ihr, dass dieser Eindruck stimmt und dass im Juli und August das Wetter im Olympia NP wirklich meistens schön ist?

Gruss Baui

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: Reisebericht: Tag 6 - Zum Mora CG / La Push und den Superstr

Hallo Baui,

ich glaube dass nachfolgende Zeilen viel Wahres über den Olympic N.P. aussagen:

Neben dem Zeitaufwand gilt es auch das Wetter zu beachten. Zwar halten sich die Kälte im Winter und die Hitze im Sommer – für die Gegend typisch – im Wesentlichen in Grenzen, allerdings sind starke Niederschläge keine Seltenheit und auch Nebel zieht über das ganze Jahr hinweg gerne in den Park hinein, was den ein oder anderen schönen Ausblick durchaus zunichte machen kann.

Ein bisschen Glück gehört, ehrlicherweise, für einen perfekten Besuch dazu.

Dieses Glück hatten wir vom 16. bis 19. August 2015 gebucht und geliefert bekommen.

Was für ein Service vom Petrus!

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2655
RE: Reisebericht: Tag 6 - Zum Mora CG / La Push und den Superstr

Hi Hans,

Du hast nicht zu viel versprochen. Ihr habt an diesem Tag ja einen Traum-Strand nach dem anderen besucht. Es freut mich sehr für Euch, das das Wetter super mitgespielt hat.

Diese Strände gehören für uns zu den schönsten Plätzen in den gesamten Staaten (auch wenn es da ja wirklich viele tolle Fleckchen in Nordamerika gibt). 

Mal sehen, ob Ihr diesen Tag noch toppen konntet

LG mike.

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: Reisebericht: Tag 6 - Zum Mora CG / La Push und den Superstr

Hallo Mike,

Tag 7, welchen ich schon eingestellt habe, brachte als Highlight den Ruby Beach. Für uns der Strand der Strände in Washington.

Aber es kommen noch einige Sandstrände die sich auch sehen lassen können.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT