Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 09 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebung

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
Tag 09 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebung
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
9 Meilen
Fazit: 
Ein Traumtag wie aus dem Bilderbuch

21. August 2015, ein Freitag

Unsere Tagesstrecke:

Blauer Himmel, was will man mehr. Wieder 16 ⁰  beim Frühstück im Freien.

Nach dem Frühstück war ein Stadt-/Strandspaziergang angesagt. Zu Fuß waren wir nach 10 Minuten bei Sleepy Monk Coffee Roasters (Ecke Dawes Ave./S.Hemlock St.) wo wir Großen einen ausgezeichneten Kaffee und die Enkel Zimtschnecken in der Sonne sitzend genossen. 

200m weiter und der breite und kilometerlange Sandstrand präsentierte sich uns so ..............

Die Enkel waren nicht mehr zu halten, und schon planschten sie mit den Füßen im Pazifik.

Langsam arbeiteten wir uns durch den feinen Sand zum HAYSTACK ROCK  vor ..........

Und dann standen wir vor einem der größten Küstenmonolithen der Welt. Ist schon riesig .........  

Für 12.18 Uhr war Niedrigwasser angesagt und so konnten wir schon vorher in den Tidepools nach Getier suchen.

 

Wer findet die interessantesten Meeresbewohner ?  - Ein Spaß für Jung ung Alt ...

.........  aber auch über Sanddollars sind wir gestolpert  

Habe ich schon was zum Wetter geschrieben?

Nach Norden hin lag über der Steilküste des Ecola State Park leichter Dunst .............   

......... und auch nach Süden hin war Cape Falcon nur im Dunst erkennbar.  

Aber über unserem Strandabschnitt brannte die Sonne vom fast wolkenlosen Himmel - wie sich das gehört ..........

Zwei Stunden Strand waren erst mal genug, und für ein stärkendes Mittagessen ging es zurück zum Campground.

Noch ein Blick zurück ....................   

Für den Nachmittag haben wir uns dann den Ecola S.P. vorgenommen.

Alle in ein WoMo und ab zum 3,5 Meilen entfernten State Park. Die Ecola Park Rd. war eng und kurvig und der Rancher im Bezahlhäuschen (für uns frei, hatten den Coast-Passport) empfahl uns nicht weiter zum Indian Beach zu fahren, da die Straße noch enger würde.

So bogen wir nach links ab und stellten das WoMo auf den fast leeren Viewpoint-Parkplatz ab.

Vom Viewpoint aus hatten wir eine schöne Sicht auf Cannon Beach und den Strand mit dem  Haystack Rock. Wie man sieht, hatte sich der Dunst vom Vormittag in Wohlgefallen aufgelöst.

 

Ist diese Aussicht nicht eine Reise wert ?

 

Genug vom Viewpoint, denn wir wollten den Indian Beach auch sehen.

Eine 3/4-Stunde den Trail im Wald entlang ..........   

.......  ab und zu mit Sicht auf die schöne und wilde West-/und Nordküste.

Weit draußen ............  Tillamook-Rock-Lighthouse

 

Der Indian Point am linken Bildrand .........

Am Indian Beach angekommen mussten die Enkel selbstverständlich mit den Füßen ins kalte Pazifikwasser, während es sich die Großen auf einem der Strandgutbäume gemütlich machten.

 

Nach einer Stunde den gleichen Trail wieder zurück, um anschließend wieder nach Cannon Beach zu fahren.

Unser Ziel in Cannon Beach war der RV-Parkplatz in der E 2nd St., wo es etwa 15 RV-Stellplätze gab.

An der Ecke E 2nd St. / N. Spruce St. befand sich das Visitor Center in dem wir uns für die Weiterfahrt nach Süden die Broschüre MILE-by-MILE GUIDE besorgten.                                                                              

Denn das, was die MILEPOST für den Yukon und Alaska ist, ist der MILE-by-MILE GUIDE für die Oregonküste. Alles was an der Küste interessant ist, wird aufgeführt und erläutert.

Hinweis: Ab jetzt werde ich die besuchten Orte mit MP-Meilen versehen ! und Cannon Beach hat MP 28.0 

Dem Visitor Center gegenüber war das Ecola Seafood Restaurant & Market wo uns der Abendessenhunger hinein trieb. 

Meine frittierten Austern waren ausgezeichnet ................   

Dieses einfache Lokal kann ich empfehlen.

Nach dem üppigen Mahl mussten wir uns im Ort noch etwas die Füße vertreten. Danach zurück auf den Campground.

Die Familie wollte nochmals ins Hallenbad. Den Berichterstatter zog es aber nochmals an den Strand um zu sehen, was der Sonnenuntergang so mit sich brachte.

Um 19.45 Uhr war ich am Strand, denn um 20.13 Uhr sollte Sonnenuntergang sein.

 

Die nächste Stunde war dann vom Feinsten ............   

Am Strand war es nach Sonnenuntergang und bei einer auffrischenden Brise schnell kühler geworden, und so hielt mich nichts mehr am Strand.

Aber doch noch einen Blick zurück ................   

Unter den Bäumen auf dem Campground war es dagegen noch so lau, dass wir noch eine ganze Zeit draußen saßen.

Wieder ein Tag wie aus dem Bilderbuch.

Ein Tagesbericht von HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7525
RE: Reisebericht: Tag 9 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebung

Oh Hans,

was für ein traumhafter Tag, wie diese unglaublichen Bilder beweisen. Einfach nur schön.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4928
RE: Reisebericht: Tag 9 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebung

Hallo Hans,

das macht Lust auf Mee(h)r!

Gerade dort hatten wir den totalen Nebel!

Ich glaube, ich muss noch einmal dorthin!

Herzliche Grüsse Gisela

 

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2330
RE: Reisebericht: Tag 9 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebung

Hallo Hans!

Auch wenn du zu schnell fährst, habe ich dich (euch) eingeholtwink und kann nur sagen: Wunderschönsmiley!!!

 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1614
RE: Reisebericht: Tag 9 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebung

Hallo Hans,

ich kann nur sagen - wunderschön -, was hattet ihr ein Wetterglück. So tolle Bilder, die eine wunderbare Stimmung wiedergeben.

Am Cannon Beach hatte wir auch so ein herrliches Wetter, da macht der Strandspaziergang richtig Spaß.

Ich glaube, dass die Enkel dort richtig Spaß hatte, Sonne, Sand und Strand cool.

liebe Grüße,

Angelika

bluetwang
Bild von bluetwang
Offline
Beigetreten: 09.02.2012 - 20:20
Beiträge: 642
RE: Reisebericht: Tag 9 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebung

Hallo Hans

Sooooooo schön diese Gegend. Das macht richtig Lust auf die nächsten Tage. Schade hat das Wasser nicht Badetemperatur wink

Liebe Grüsse Ursula

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: Reisebericht: Tag 9 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebung

Hallo Sonja,

während ich diesen RB schreibe und die Bilder einstelle komme ich selbst immer wieder ins Schwärmen.  

Hallo Gisela,

habe natürlich bei der Planung der Reise Deinen RB ausführlichst gelesen und vieles notiert. Das Wetter was Du/ihr teilweise hattet, habe ich natürlich nicht so geplant.

Wir müssen wirklich Wetterglückskinder gewesen sein, hat es doch bis nach und auch in San Francisco Sonne satt gegeben.

Aber ohne Küstennebel ging es bei uns auch nicht.

Kommt noch !

 

Hallo Jindra,

ich muss Gas geben, da ich vor unserer Türkeireise Ende Oktober mit dem RB fertig sein möchte.

Tut mir leid, wenn Du beim Lesen außer Atem kommst.

 

Hallo Angelika,

zumindest Sandstrand und Sonne gehören bei mir zusammen. Ein Felsstrand ohne Sonne kann aber auch sehr reizvoll sein, wie in Deinem RB ja zu erkennen ist.

 

Hallo Ursula,

es war für mich schon verblüffend, welche Temperaturen unsere Enkel ausgehalten haben. Obwohl in den Tidepools mit Strandschuhen unterwegs, dachte ich manchmal die Füße fallen mir ab.

Gebadet habe ich während der Reise in der freien Natur tatsächlich noch im Summit Lake/Lassen Volcanic N.P auf über 2000m Höhe.

Kommt auch noch!

Schön das ihr noch an Bord seid und es euch nicht langweilig wird mit der schönen Landschaft und dem schönen Wetter. Und es ist kaum auszuhalten, es kommen noch einige wundervolle und erlebnisreiche Tage.

Wie sagen wir "Frangen" : Schaumermoll  !!!

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Peter
Bild von Peter
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 20:51
Beiträge: 2155
RE: Reisebericht: Tag 09 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebun

Hallo Hans,

ich sehe wir waren tatsächlich zur falschen Zeit am falschen Ort.

Obgesehen vom Nebel hatte wir auch imm wenn wir an der Küste sein konnten, Hochwasser. Das Getier im seichten Wasser konnten wir nur ein einziges mal sehen und fotografieren.frown

Umso besser durch Deine Fotos es einmal erleben zu können.

Liebe Grüße Peter

 

 

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: Reisebericht: Tag 09 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebun

Hallo Peter,

hatte mir vor der Reise die Tidezeiten gegoogelt und festgehalten.

Wir hatten bei unserem ersten Kontakt mit der Küste am Deception Pass S.P. um 11.40Uhr Niedrigwasser aber keine Tidepools.

An der Orgeoncoast in Cannon Beach um 12.18 Uhr und das war eben perfekt für unsere Tagesplanung.

Im Verlauf der Tour konnten wir immer mal Niedrigwasser sehen, aber wie heisst es so, beim ersten Mal ist es am schönsten!

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5567
RE: Reisebericht: Tag 09 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebun

Hallo Hans,

so gerade aus dem Nordwesten zurück, macht mir dein Bericht mit den schönen Fotos das Eingewöhnen leichter. Ich erkenne so viel wieder.

Habt ihr in Cannon Beach noch die Tufted Puffins (ich glaube Gelbschopflunde in deutsch) gesehen? Bei uns waren sie leider schon auf ihrer Winterreise und ich hätte sie so gerne gesehen.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: Reisebericht: Tag 09 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebun

Hallo Susanne,

auch sehr nahe am Haystack Rock waren zwar Vögel, aber keine Puffins zu sehen. Die Enkel waren etwas enttäuscht, hatten wir ihnen doch am Vorabend von ihnen erzählt.

Sie wollten wenn möglich welche fangen ???

Das halbe Leben besteht halt aus Enttäuschungen und den Rest verschlafen wir !!! 

Eine Lebensweisheit von mir !

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Bialloschnecke
Bild von Bialloschnecke
Offline
Beigetreten: 02.06.2013 - 08:52
Beiträge: 243
RE: Reisebericht: Tag 09 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebun

Hallo Hans

Ich lese immer still mit und bin begeistert. Ich finde es ist ein sehr schöner Reisebericht. Sehr informativ und viele wunderschöne Fotos. Ich habe mir schon einiges notiert, da wir im nächsten Sommer auch die Oregonküste bis zu den Redwoods fahren. Ich hoffe, dass wir dann das gleiche Wetterglück haben. 

Ich habe noch 1 Frage zum Campingplatz. Ich hatte den Cannon RV Resort auch auf meinen Plan und war richtig froh, dass du dieses Jahr schon dort warst. Vorher hatte ihn aus dem Forum noch niemand bewertet. Nun habe ich schon per Mail wegen einer Reservierung angefragt, aber es antwortet niemand. Habt ihr telefonisch reserviert? Und bin ich vielleicht viel zu früh? 

Viele Grüsse Antje

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: Reisebericht: Tag 09 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebun

Hallo Antje,

es freut mich sehr, dass Dir mein Reisebericht gefällt.

Entsprechend unserer Familienaufgabenteilung hat der Erstgeborene alle Campgrounds gebucht.

Ich werde den Lieblingssohn fragen wie er reservieren konnte , wenn er von seiner Geschäftsreise im Nahen Osten zurück kommt.

Die Berichterstattung erfolgt baldmöglichst unter diesem Tag.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: Reisebericht: Tag 09 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebun

Hallo Antje,

der Erstgeborene ist wieder zurück und konnte befragt werden, denn ich wusste, dass wir eine der Campingplatzreservierungen nur telefonisch durchführen konnten. Deshalb wollte ich sicher gehen, bevor ich Dir antworte.

Jetzt weiss ich, dass dies beim Cannon Beach RV Resort nicht notwendig war, sondern nur beim noch kommenden Whiskeytown CG, am gleichnamigen Lake, im Landesinneren in der Nähe von Redding/Nordkalifornien.

Aber zurück zum Cannon Beach RV. 

Über diese Website haben wir über den Button "Kontakt"  im Februar für August reserviert. Mittels E-Mail erhielten wir kurze Zeit später die Reservierungsbestätigung, jedoch ohne die Angabe, welche zwei Sites (Nr.) für uns reserviert waren.

Auch wurde der Kreditkarte nur die erste Nacht belastet, die zweit Nacht musste beim Einchecken nachentrichtet werden.

Nachdem der Campground auch im Winter geöffnet hat, müsste er auch telefonisch für Auskünfte erreichbar sein.

Als privater Campground hat er uns gut gefallen. Auch der kurze Weg ins "Zentrum/Strand" war sehr angenehm.

Diesen Campground kann ich empfehlen!

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

Bialloschnecke
Bild von Bialloschnecke
Offline
Beigetreten: 02.06.2013 - 08:52
Beiträge: 243
RE: Reisebericht: Tag 09 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebun

Hallo Hans

Vielen Dank für Deine Antwort.

Ich hatte es schon über die Webseite probiert und auch direkt per Mail. Wahrscheinlich bin ich viel zu früh. Ich werde noch bis Februar warten und es dann einfach nochmals probieren.

Viele Grüsse Antje

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1386
RE: Reisebericht: Tag 09 - Wir erkunden CANNON BEACH und Umgebun

WOW

Welch ein Glück, dass der Berichterstatter nicht mit ins Hallenbad gind, sondern für uns diese unvergelichlichen Bilder der untergehenden Sonne einfing!

GrüsslI Esther