Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 10 - Tagesziele: Nehalem Bay S.P. - Tillamook - Cape Meares

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
Tag 10 - Tagesziele: Nehalem Bay S.P. - Tillamook - Cape Meares
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
85 Meilen
Fazit: 
Zwei einsame Sandstrände, ein überfüllter Käseladen und ein (fast) vergeblicher Versuch

22. August 2015, ein Samstag

Unsere Tagesstrecke:

Vor der Abfahrt noch meine Meinung zu Cannon Beach:

war der schönste Küstenort unserer Tour. Alle Häuser und Straßen waren sehr gepflegt. Man sah, das die Bewohner nicht unvermögend waren.  Alle Versorgungsmöglichkeiten vor Ort.

Abfahrt 9.50 Uhr

Schnell noch einen Kaffee bei Sleeepy Monk Coffee Roasters gekauft und dann weiter südwärts.

Kaum hatten wir den Ort verlassen, hielten wir schon wieder.

Viewpoint of Cannon Beach  (MP 31.6)  Blickrichtung Cannon Beach

   

............ Blickrichtung Süden

.  

Nächster Stopp: Nehalem Bay State Park (MP 43.9)

Zwischen Manzanita (MP 43.0) und Nehalem (MP 44.7) bogen wir rechts Richtung Nehalem Bay S.P. (ausgeschildert) ab.

Nach 3 Meilen endete die Straße auf einem Parkplatz, wo wir das WoMo abstellten um den menschenleeren Sandstrand zu besuchen ...............    

Die gleiche Straße wieder zurück und weiter Richtung Tillamook.

Als wir bei der Tillamook Cheese Factory (MP 63.9) ankamen war es Mittagszeit und viele Autos und noch mehr Menschen waren vor Ort. Trotzdem stellten wir das WoMo auf dem riesigen Parkplatz ab.

An sich wollten wir einige Kleinigkeiten einkaufen und vielleicht auch im Restaurant etwas essen. In den Verkaufsräumen stießen wir aber auf Menschenschlangen welche zur Käseprobe bzw. zum Eiseinkauf anstanden. Mein Gott! Auf keinen Fall wollten wir uns da auch anstellen. Und so verließen wir fluchtartig das überfüllte Gebäude ohne etwas eingekauft zu haben.

Einfach zu viele Menschen auf viel zu kleinem Raum. Wirklich nichts für uns. So gut kann kein Käse und kein Eis sein.

Mitten in Tillamook (MP 65.1) nahmen wir die Abzweigung rechts (Hwy. #131) Richtung Three Capes Loop um zuerst Cape Meares und dann weiter südlich unseren gebuchten Campground anzufahren.

Bei der Kreuzung #131 und der Bayocean Rd NW fuhren wir auf letztere, welche landschaftlich schön an der Tillamook Bay entlang führte.

Kaum ein Fahrzeug war auf dieser Straße unterwegs. Warum dies so war wurde uns aber erst kurz vor dem Ort Meares bewusst, denn die Straße zum Cape Meares war gesperrt.

(Bei der Rückfahrt sahen wir dann das von uns übersehene Hinweisschild an der Kreuzung #131/Bayocean Rd. Aber ich hätte auch gewarnt sein sollen, denn im RB von trakki/Sonja hatte ich gelesen, dass die Straße im September 2014 auch gesperrt war.)

Nachdem wir nun schon mal in dem kleinen Ort Meares waren, machten wir das Beste daraus, und es gab Mittagessen an diesem schönen und fast menschenleeren Sandstrand mit Blick auf die Nordansicht von Cape Meares.

Dann halt Cape Meares nicht von Norden, sondern von Süden her anfahren. Deshalb zuerst nach Oceanside

Dort war die Wochenendhölle los und die wenigen Parkplatze waren höchstwahrscheinlich schon an die Höchstbietenden versteigert worden. Wir jedenfalls konnten keinen ergattern. Deshalb gleich 3 Meilen weiter, nicht zum Vorderen, sondern etwas weiter zum größeren Parkplatz direkt oberhalb des Leuchtturms.

Dort gab es nur einige wenige RV-Parkplätze welche aber, wenn nicht von RV´s, von PKW´s besetzt waren. So wurde es notwendig, dass die liebste aller Ehefrauen das Steuer übernahm, damit ich kurz den Weg hinunter zum Lighthouse gehen konnte.

  

Die nördliche Bucht  ......

Blick nach Westen ..........   

Die südlich gelegene Bucht ...............

Während der 20 Minuten welche ich für Hin und Her benötigte, fuhr die Gute ständig auf dem Parkplatz im Kreis.

Den Octopus-Tree konnten wir uns wegen der geschilderten Situation nicht ansehen, aber die Jungen, welche etwa eine Stunde nach uns am Parkplatz eintrafen und ihr WoMo dort abstellen konnten, haben ihn im Bild festgehalten.  

Wir fuhren anschließend zur nahen Netarts Bay und zu unserem gebuchten Campground. Schlossen das WoMo an, und gaben uns beim Tagesbier Nr. 1 der warmen Sonne hin.

Nachdem auch die Jungen eingetroffen waren, gab es bald Abendessen. Nach dem Abendessen kamen wir beim nächsten Bier mit unserem CG-Nachbarn ins Gespräch, der die Enkel zum Krabbenfang am nächsten Morgen um 6 Uhr einlud. Die beiden wollten aber zu dieser Zeit nicht aus dem Bett krappeln und sagten danke nein.

Dann Sonnenuntergang und Abendausklang bei Tagesbier Nr. ???   

Ein Tagesbericht von HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4928
RE: Reisebericht: Tag 10 - Tagesziele: Nehalem Bay S.P. - Tillam

Hallo Hans,

Tillamook haben wir auch ausgelassen, wir dachten uns, dass dort Menschenmassen sind.

Die brauchen wir im Urlaub auch nicht.

Herzliche Grüsse Gisela

 

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: Reisebericht: Tag 10 - Tagesziele: Nehalem Bay S.P. - Tillam

Hallo Gisela,

sind wir mindestens schon zu zweit. Natur pur ist uns auch viel lieber.

Liebe Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Peter
Bild von Peter
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 20:51
Beiträge: 2155
RE: Reisebericht: Tag 10 - Tagesziele: Nehalem Bay S.P. - Tillam

Hallo Hans,

ich brauch den "Käse" auch nicht, jetzt sind wir schon zu dritt.smiley

Den Octopus-Tree haben wr auch im Bild festgehalten aber natürlich mit Nebel. Man konnte die "Tentakel" aber erkennen.

 

Liebe Grüße Peter

 

 

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1824
RE: Reisebericht: Tag 10 - Tagesziele: Nehalem Bay S.P. - Tillam

Hallo Peter,

ihr habt den Octopus-Tree wenigstens gesehen, wenn auch im Nebel.

Wie geschildert, ich gar nicht. Dafür kann die liebste aller Ehefrauen noch heute jede einzelne Parkbucht des Parkplatzes beschreiben.

Ungerechte Welt !

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT