Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 09 - Es geht hoffentlich in die Sonne nach Utah

1 Beitrag / 0 neu
Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1490
Tag 09 - Es geht hoffentlich in die Sonne nach Utah
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
166 Meilen
Fazit: 
Ein Highlight auf unserer Reise- Dead Horse Point State Park und Canyonlands

Montag, 02. Mai 2016

 

Der Wecker klingelt um 6.15 Uhr, wir schauen aus dem Fenster, die Sonne scheint. Draußen ist es jedoch empfindlich kalt und ich bin froh, dass ich den Wasserschlauch am Abend gelöst habe. Um 8.15 Uhr starten wir Richtung Moab, die Fahrstrecke beträgt ca. 160 Meilen. Die letzten Meilen in Colorado sind wenig spektakulär, dafür erwartet uns Utah mit Sonnen, Wolken und herrlicher Landschaft.

 

 

In der Nähe von Hole in the Rock legen wir eine kleine Pause ein und treffen gegen 13 Uhr in Moab ein, wo wir 2012 zuletzt waren.

Wir füllen unseren Benzinvorrat auf, ca. 20 Gallonen nimmt der große Tank auf. Von hier aus dauert es noch eine knappe Stunde, bis wir den Dead Horse Point State Park erreichen. Zum Glück haben wir eine Site reserviert, denn der Campground ist ausgebucht. An unserer Site 18 hängt ein Reservierungszettel mit unserem Namen.

 

Wir parken ein und schließen das Stromkabel an.

Nach einer kurzen Mittagspause spazieren wir zum Visitorcenter, das einen sehr guten Eindruck macht. Wir erhalten Informationen zu Wanderungen und zum Wetter. Anschließend geht es auf einen kleinen Rundgang am Rim entlang.

 

An unserem überdachten Freisitz trinken wir abschließend einen Gin Tonic!

Zum Abendessen gibt es Lachs mit Gemüse und einen Chardonnay.

Danach werden wir am Lagerfeuer relaxen.

Morgen haben wir eine 5 Meilen Wanderung geplant, denn das Wetter soll mitspielen. Danach wollen wir zum Island in the Sky (Canyonlands) fahren!

Endlich haben wir die Stimmung, die wir so lieben!!!

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)