Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 03 -- 26.04.2016: Auf den Gipfel des Pikes Peak

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1490
Tag 03 -- 26.04.2016: Auf den Gipfel des Pikes Peak
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
40 Meilen
Fazit: 
Eine Bahnfahrt mit Folgen

Dienstag, 26. 4. 2016

 

Um 1.30 Uhr werden wir geweckt, ein Sturm wütet draußen und das Wohnmobil wird hin und her geschüttelt. An Schlaf ist nicht mehr zu denken.

Immer wieder bringen starke Windböen unser Gefährt zum Schwanken. So etwas haben wir noch nicht erlebt. Da wir nicht wissen, wie stabil unser RV ist, ziehen wir uns an und bleiben wach.

Ob wir unser Programm, die Fahrt auf den Pikes Peak durchführen können, steht noch in den Sternen!

Gegen 4.30 Uhr kriechen wir frierend ins Bett und schlafen schließlich trotz des heulenden Sturms ein.

Am Morgen stelle ich fest, dass sich der Deckel vom Abwasserstutzen durch den Sturm gelöst hat und weggeflogen ist. Ärgerlich, aber nicht zu ändern. Vielleicht finden wir irgendwo Ersatz. Der Wecker reißt uns aus dem Schlaf, der Sturm hat sich gelegt, die Sonne scheint und wir beschließen zur Endstation der Cog Railway am Pikes Peak zu fahren.

 

Nach ca. 1 Std. erreichen wir den Bahnhof, werden mit dem Wohnmobil auf einen Parkplatz eingewiesen (7$) und kaufen die Tickets (38 $ p.P) Kurz darauf setzt sich die Zahnradbahn,(älteste der USA 1899) in Bewegung. Es geht steil durch spektakuläre Ausblicke bis auf 4301 Meter hinauf. Oben liegt noch Schnee, es pfeift ein kalter Wind und die Höhenluft macht mir sehr zu schaffen, auch Anita kämpft mit der dünnen Luft. Da wir nur 40 Minuten Aufenthalt haben, können wir uns damit abfinden. Die Aussicht ist phänomenal-wie aus einem Flugzeug.

 

Während der Rückfahrt, kann ich mich von dem Höhenstress regenerieren, so dass wir nach der Ankunft noch eine Rundfahrt durch den Garden of the Gods unternehmen, den wir bereits 2011 besucht hatten. Danach erledigen wir noch letzte Einkäufe (mal wieder bei Safeway) und treffen um 15.30 Uhr wieder auf dem Cheyenne Mountain State Park ein.

Wir relaxen ein wenig, essen lecker zu Abend und genießen den Rest des Tages bei herrlicher Aussicht auf die Lichter von Colorado Springs mit Musik von Grönemeyer und einem guten Glas Wein.

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)

Hatchcanyon
Bild von Hatchcanyon
Offline
Beigetreten: 15.02.2015 - 16:48
Beiträge: 915
RE: Reisebericht: Auf den Gipfel des Pikes Peak

Hallo Werner,

in 1992 waren wir auch auf dem Pikes Peak, allerdings mit dem Auto (Chevrolet Blazer). Anfangs gings, aber beim Aussteigen machte sich dann schon die Höhe bemerkbar, für vielleicht 10 Minuten wars mir etwas dusselig, meiner Frau gings hingegen gut.

Bei der Fahrt aufwärts merkte man deutlich, dass die Motorleistung aufgrund der Höhe geringer wurde. Bergab mussten wir dann auch unsere Bremsen auf Überhitzung kontrollieren lassen. Alle, die dauernd auf der Bremse standen, wurden zwangsgeparkt, durften erst nach einiger Zeit weiterfahren. Wir hatten zum Glück kein Problem, weil wir mit Motorbremse gefahren waren.

Das war uns auch aufgefallen - der Blick ist wie aus dem Flugzeug!

Gruss
Rolf

Desert Drunk and Red Rock Crazy - Reisen im amerikanischen Südwesten (plus, plus, plus)

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4873
RE: Reisebericht: Auf den Gipfel des Pikes Peak

Hallo Werner, wie oft seid ihr dann schon hier mit der Bahn heraufgefahren?

Es war doch nicht das erste Mal! Liebe Grüße Gerd

____________

stay at home
____________

Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1490
RE: Auf den Gipfel des Pikes Peak

Hallo Gerd

Es war tatsächlich das erste Mal, da bei einem vorhergehenden Besuch in Colorado Springs das Wetter zu schlecht war, dann macht es keinen Sinn!

Ich habe aber gehört, dass auch Jüngere mit der Höhenluft Probleme hatten!!

Liebe Grüße

Werner

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4873
RE: Reisebericht: Tag 03 -- 26.04.2016: Auf den Gipfel des Pikes

Hallo Werner, wo kommt dennn dieser Beitrag aus 2013 zustande?

Liebe Grüße Gerd

____________

stay at home
____________

Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1490
RE: Tag 03 -- 26.04.2016: Auf den Gipfel des Pikes Peak

Hallo Gerd

Das war meine Tochter mit Mann!

Liebe Grüße

Werner

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)