Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 05: Dienstag, 18.Juni 2013 – Der Million Dollar Highway - über den Black Canyon of the Gunnison zum Colorado National Monument

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Nina
Bild von Nina
Offline
Beigetreten: 20.01.2013 - 14:31
Beiträge: 671
Tag 05: Dienstag, 18.Juni 2013 – Der Million Dollar Highway - über den Black Canyon of the Gunnison zum Colorado National Monument
Eckdaten zum Reiseabschnitt

Obwohl wir heute „volles“ Programm haben, nehmen wir uns die Zeit dieses gigantische Panorama zu geniessen.

Morgens müssen wir aber zuerst einmal die Heizung einschalten, weil es richtig kalt ist. Gefrühstückt wird halb im Freien und halb im Womo - zum Aufwärmen.

Schnell ist alles zusammengepackt....

... noch ein Blick zurück und wir fahren los!

Der San Juan Highway führt über die US 550 weiter über Silverton....

....und über den Red Mountain Pass bis nach nach Ouray.

Doch wir nehmen 15 Meilen hinter Silverton erst einmal die Abfahrt zum Ironthon Gostpark (Auf der rechten Seite zweigt die CO RD 20D, eine "Dirt Road" ab - Dank Kochis Bericht haben wir den Abzweig auch sofort gefunden). Aber wo bitte geht es zum Ironthon Park?

Wir laufen einfach mal etwas wahllos einer Beschilderung nach und kommen nach einer kleinen Wanderung dann schliesslich doch noch zur „Geisterstadt“ – gespenstisch schön so früh am morgen.

Die US 550 heisst auch Million Dollar Highway und ist eine der sehenswertesten Bergstrassen der südlichen Rocky Mountains – dem können wir nur zustimmen.

Die Landschaft wird immer "wilder" - nicht umstonst heisst die Gegend auch "die Schweiz Amerikas".

                        

Noch ein kurzer Halt an den Bear Creek Falls....

....dann geht es weiter bis nach Ouray. Dort machen wir eine unfreiwillige Stadtbesichtigung...

..... Baustelle. Deshalb geht es nur im Schritttempo voran.

Hatten wir letztes Jahr auch so viele Baustellen? Ich meine nicht. Und dabei hat die USA ihr Haushaltsdefizit ja immer noch nicht im Griff und muss kräftig Ausgaben sparen.

Um die Mittagszeit erreichen wir Montrose und kurz darauf den Black Canyon of the Gunnison.
Hier kommt dann auch das erste Mal unser Nationalparkpass zum Einsatz, den wir noch vom letzten Urlaub haben Smile.

Als wir beim ersten Viewpoint aussteigen, trifft uns fast der Schlag: Es ist unerträglich heiss und Hansi vermisst nun seine Mütze – die war leider im falschen Koffer Yell.

Wir fahren den 8 Meilen langen Scenic Drive ab....

                        

..... halten am Visitor Center mit dem Gunnison Point...

... fahren weiter zum Chasm View....

... und zum Painted Wall View.

Am Ende der Strasse, am High Point, führt der knapp einen Kilometer lange Warner Point Nature Trail zu einem fabelhaften Aussichtspunkt - den wollten wir eigentlich noch laufen. Aber wir sind soooo müde und es ist sooooo warm und die Zeit drängt.

Also flüchten wir in unser klimatisiertes Wohnmobil, trinken einen Kaffee und beschliessen weiterzufahren.

Unser nächstes Ziel ist das ...

Hier beginnt der Scenic Drive....

 .... und wir sind begeistert: Rote Steine Smile! Wie haben wir sie letztes Jahr geliebt.

                     
.....und es gibt sogar einen Balanced Rock.

Doch unser eigentliches Ziel ist der Campground - wo es noch jede Menge freie Plätze gibt, auch im Schatten.

Eigentlich wollten wir heute ja noch ein paar Wanderungen machen, doch sind wir mal wieder viel zu spät dran....

... so dass wir erst einmal ein Bierchen trinkenTongue out und dann sofort das hier so oft gepriesene OFF-Spray ausprbieren - gesund riecht das ja ncht - aber so lange es gegen die lästigen Mücken hilft.....

Der Grill ist schnell angeheizt, Würstchen drauf, einen Salat dazu und fertig ist unser Abendessen.

Nach dem Essen, als die Temperaturen angenehmer werden, laufen wir noch den Window Rock Trail - ist das schön!

Mit diesem schönen Sonnenuntergang geht ein schöner aber langer Tag zu Ende.

Im Rückblick war der Tag eine ganz schöne Hetzerei – wir haben ständig die Uhr im Blick gehabt, ob wir noch "in der Zeit" liegen und haben immer überlegt, ob dies oder das noch passt - das ist anstrengend. Viele Sehenswürdigkeiten unterwegs bleiben da auf der Strecke, man spult einfach nur das Programm runter - ist eigentlich nicht unser Ding!

Bleibt  gesund smiley

Nina

Unsere neue Homepage: Unterwegs mit Nina und Hansi

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6542
RE: Tag 5: Dienstag, 18.Juni 2013 – Der Million Dollar Highway -

Tolle Fotos! Beide CG scheinen ja wirklich ganz besonders schön gewesen zu sein. Das kehr doch endlich nach perfekter Urlaubsatmosphere aus :)

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14061
RE: Tag 5: Dienstag, 18.Juni 2013 – Der Million Dollar Highway -

Hallo NIna,

deinen Eindruck  der Hetze an diesem Tag kann ich gut nachvollziehen -- insbesondere nachdem wir 2010 2 Übernachtungen am Black Canyon of the Gunnison verbrachten -- das war heute dann schon etwas flott. Aber so ist es manchmal: bei der Planung reichen die Tage einfach nicht für alle Highlights, und dann rennt man sich selbst hinterher !

Ihr habt es wenigstens gemerkt !

Immerhin kam am Abend die Muße !

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7570
RE: Tag 5: Dienstag, 18.Juni 2013 – Der Million Dollar Highway -

Hallo Nina,

so viele Highlights an einem Tag. Wir hatten für diesen Abschnitt ein wenig mehr Zeit und es war dennoch zu knapp. Aber leider hat man ja nur begrenzt Urlaubstage. Ich denke ihr konntet die Landschaft auch so genießen. Herrlich dortSmile.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Nina
Bild von Nina
Offline
Beigetreten: 20.01.2013 - 14:31
Beiträge: 671
natürlich war es trotzdem schön

Hallo zusammen,

natürlich haben wir die Landschaft genossen, haben Tiere beobachtet und wir hatten auch einen wundervollen Urlaub. Ich glaube, wir haben halt auch aus dieser Situation das Bester gemacht Smile und wenn wir abends dann auf einem schönen Campground unser Bierchen trinken können, ist die Welt ganz schnell wieder in Ordnung.

Aber vielleicht sieht der eine oder andere den mahnenden ZeigefingerWink, wie es gehen kann, wenn man die mahnenden Worte des Forums nur bedingt ernst nimmt und eine Tour zu ambitioniert plant....

Bleibt  gesund smiley

Nina

Unsere neue Homepage: Unterwegs mit Nina und Hansi

gafa
Bild von gafa
Offline
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8430
RE: Tag 05: Dienstag, 18.Juni 2013 – Der Million Dollar Highway

Hallo Nina,

ja im nachhinein ist man ja immer schlauer, Wahrscheinlich wär es besser gewesen sich zwischen dem Black Canyon oder dem Colorado NM zu entscheiden, aber wer weis wann man wieder in diese Ecke kommt. Euch wird die Erfahrung bei der nächsten Planung sicher weiter helfen und einen schönen Tag hattet Ihr ja auf jedenfall auch wenn er etwas voll gepackt war.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein