Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 01: Flug VIE - HEL - LAX

1 Beitrag / 0 neu
Christina89
Bild von Christina89
Offline
Beigetreten: 26.03.2019 - 21:01
Beiträge: 36
Tag 01: Flug VIE - HEL - LAX
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
01.09.2019
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Fazit: 
Anreise war anstrengend, aber lief problemlos ab.

Wir fliegen am Sonntag, 1. September, am Vormittag von Wien nach Helsinki. Am Flughafen bezahlen wir noch für unser zusätzliches Gepäckstück, das aber ohne Probleme und ohne vorherige Anmeldung mitgenommen wird. In Helsinki haben wir beim Umsteigen genügend Zeit noch bei Burger zu King Mittag zu Essen. Und dann gehts auch schon los. Der Flug ist voll, aber erträglich. Wir sitzen in einer 3er-Reihe, ich am Fenster, Christian in der Mitte und am Gang ein junger Deutscher, dessen Freundin in der Reihe dahinter sitzt. Am späten Nachmittag kommen wir dann in LA an und werden zur Immigration weitergeschleust. Mit den automatischen Kiosken funktioniert das aber relativ schnell und schon bald können wir den Flughafen in Richtung Mietwagen-Terminal verlassen. 

Das Terminal liegt etwa 10 min vom Flughafen entfernt und man wird von Bussen dorthin gebracht. Jeder Mietwagenverleih hat eigene Busse, man muss nur darauf achten wo man einsteigt, aber wie das in den USA typisch ist, wird das auch 5 mal erwähnt wo dieser Bus hinfährt. 

Den Mietwagen (midsize SUV) haben wir bei Alamo gebucht, da wir dort schon gute Erfahrungen gemacht haben. Wir haben auch schon online eingecheckt, dass heißt, wir können gleich zur Choice Line und unser Auto aussuchen. Für uns ist wichtig, dass das Auto 4WD und möglichst viel Bodenfreiheit hat und so entscheiden wir uns für einen Toyota RAV4. 

Also Gepäck einladen, Navi auspacken (das wir von zu Hause mitgenommen haben) und ich tippe die erste Adresse ins Navi (Trader Joe's gleich ums Eck beim Flughafen), während sich Christian mit dem Auto vertraut macht. Bei der Ausfahrt vom Parkplatz noch die Formalitäten erledigen und dann gehts los!

Wir fahren zum nächstgelegenen Supermarkt (Adresse hab ich schon zu Hause aufgeschrieben) und kaufen einige Lebensmittel und Wasser für den Abend und fürs Frühstück ein. Dann gehts weiter ins Motel, das wir vorgebucht hatten. Es ist zwar recht weit vom Flughafen entfernt, aber da es Sonntag Abend ist, hält sich der Verkehr in Grenzen und wir kommen gut durch. Das Einchecken funktioniert problemlos, es gibt dort morgen sogar Frühstück, darauf habe ich geachtet als ich Motels gesucht habe, denn dann gibt es wenigstens Kaffee. Wir essen noch kurz was im Bett und dann nur noch duschen und schlafen. Morgen wollen wir früh starten!