Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 21: Zion NP - Valley of Fire SP

1 Beitrag / 0 neu
Christina89
Bild von Christina89
Offline
Beigetreten: 26.03.2019 - 21:01
Beiträge: 36
Tag 21: Zion NP - Valley of Fire SP
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
21.09.2019
Gefahrene Meilen: 
130 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Es wird wieder unglaublich heiß!

Wir brechen früh auf, denn wir müssen uns heute einen Platz am CG im Valley of Fire sichern. Wir halten wie gestern noch einmal beim Supermarkt in La Verkin und fahren dann ohne Umwege in Richtung VoF. Was für uns hilfreich ist, ist dass wir eine Stunde Zeit gewinnen sobald wir die Grenze nach Nevada überschritten haben. Trotzdem zähle ich auf der Zufahrtsstraße jedes Womo, das uns entgegen kommt und hoffentlich einen Platz am CG frei gemacht hat. 

Wir haben uns aufgrund des Comforts und da wir nur einen Nacht bleiben für den Atlatl Rock CG entschieden, auch wenn der Arch Rock schöner sein soll. Wir fanden aber trotzdem eine schöne Site (#9) mit schattenspendendem Dach und WC-Häuschen gegenüber. Für Womos ist die Site wahrscheinlich weniger geeignet, da der Parkplatz recht abschüssig ist. Wir bezahlen und hängen unseren Zettel an den Pfosten. 

Auf diesem CG stellen wir fest, wie wichtig es ist, wirklich etwas auf dem Platz zurückzulassen, wenn man nicht da ist. Wir beobachten ein Pärchen, das mit Camper unterwegs ist, und nachdem sie bezahlt hatten, wieder wegfuhren ohne dass sie Sessel o.Ä. stehen ließen. Kurz darauf kam dann tatsächlich jemand anderes und quartierte sich dort ein. Nachdem das erste Pärchen wieder zurückkam, gab es da wohl einige Diskussionen und beide beharrten auf ihrem Recht auf den Stellplatz. Im Endeffekt haben sie ihn sich dann geteilt. Wir haben uns gefragt, was wir tun würden, wenn wir eine leere Site vorfinden, die schon bezahlt ist. 

Nachdem unser Zelt aufgebaut war, brachen wir auf in Richtung Mouse's Tank. Der kurze Hike führt an vielen Petroglyphen vorbei und ist wirklich schön. 

 

Danach fuhren wir weiter nach Norden zum White Dome, wo wir den Loop Trail gelaufen sind. Von den vielen Leuten, die dort unterwegs waren, dürften aber die meisten beim kurzen Slot Canyon umgedreht sein, denn danach waren wir alleine unterwegs. Ich würde jedem empfehlen, den Loop ganz zu gehen, denn der Weg geht zunächst relativ steil und durch Sand bergab, aber auf der anderen Seite auf Steinen und wesentlich flacher wieder bergauf. Insgesamt haben wir aber schon spannendere Wanderungen in diesem Urlaub unternommen. 

Am Rückweg wollten wir uns natürlich auch noch die Fire Wave anschauen. Wir hatten Glück und außer uns war zu dem Zeitpunkt nur ein anderes Pärchen dort, das auch wartete, während Christian Fotos machte. Sehr rücksichtsvoll! 

 

Die Hitze macht uns aber zu schaffen und so kehren wir bald zum Auto zurück und freuen uns auf die Klimaanlage. Am Weg zum CG schauen wir noch beim Atlatl Rock vorbei und bestaunen auch dort die Petroglyphen. Danach fahren wir die Runde um den Arch Rock CG herum zurück zu unserem. Wir genießen die Dusche und sind etwas wehmütig, da das unser letzter Camping-Abend in den USA ist. Etwas später läuft ein Bighorn Sheep bei unserer Site vorbei, das erste, das ich in diesem Urlaub gesehen habe! 

Links die Milchstraße, rechts der Lichtschein von Las Vegas.