Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 07: Monument Valley - Arches NP

1 Beitrag / 0 neu
Christina89
Bild von Christina89
Offline
Beigetreten: 26.03.2019 - 21:01
Beiträge: 36
Tag 07: Monument Valley - Arches NP
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
07.09.2019
Gefahrene Meilen: 
190 Meilen
Fazit: 
Wir freuen uns auf Arches!

Nach einer turbulenten Nacht im Monument Valley (Wegen der Hitze ließen wir die Außenhaut des Zeltes im Auto, um 2:00 Uhr in der Früh weckte uns aber ein Donnergrollen und ein paar Regentropfen. Hektisch haben wir alles regensicher gemacht und Haringe eingeklopft. Im Endeffekt hat es da zwar nur kurz getröpfelt, aber später in der Früh dann noch einmal - es hat sich also schon ausgezahlt. Von da an haben wir auch bei der größten Hitze immer die Außenhaut aufs Zelt getan!) brechen wir in Richtung Moab und Arches NP auf. Wir wollen in Moab noch einmal gut einkaufen, denn wir sind dann drei Nächte im Park drinnen und wollen nicht extra raus fahren. 

Zunächst aber biegen wir nach Mexican Hat ab Richtung Moki Dugway und fahren von dort nach Blanding. Ein Umweg, der sich absolut gelohnt hat. Die Gegend ist wunderschön! Wenn wir wieder mal dort unterwegs sind, dann wissen wir schon was wir uns als nächstes anschauen :) 

Comb Wash an der 95. 

Illegalerweise sind wir hier kurz für ein Foto stehen geblieben - es war aber außer uns keiner unterwegs :) 

 

Bei City-Market füllen wir unsere Vorräte auf und kaufen zwei Eisblöcke für die Kühlbox. Gleich daneben ist ein Outdoor Store (Gearheads) wo sich Christian endlich eine neue Iso-Matte kauft. Dort gibt es auch Clif Bars für $1 - unsere Hauptnahrung tagsüber für die nächsten Wochen :) Gut ausgerüstet fahren wir zum Visitor Center des Nationalparks, wo wir für die Fiery Furnace Tour am 9.9. einchecken. Nach einem kurzen Schrecken (unsere Namen stehen nicht auf der Liste, wir konnten uns dann aber mit der Reservierungsnummer irgendwie zuordnen) ist auch das erledigt und wir fahren los in den Park. 

Wir fahren direkt zum Campground, wo wir die Site #30 reserviert hatten. Ursprünglich wollten wir ja eine weiter hinten, aber wir waren froh, überhaupt eine bekommen zu haben. Die Site war auch wirklich schön und groß, einzig der Weg zu den Toiletten hätte etwas kürzer sein können. 

Den restlichen Tag verbringen wir rund um den Campground und klettern auf den Felsen herum.