Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 17: Willis Creek und Bryce Canyon NP

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Christina89
Bild von Christina89
Offline
Beigetreten: 26.03.2019 - 21:01
Beiträge: 36
Tag 17: Willis Creek und Bryce Canyon NP
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
17.09.2019
Gefahrene Meilen: 
80 Meilen
Fazit: 
Schöner Felsformationen!

Wir packen unsere Sachen zusammen und brechen zur Skutumpah Road auf. Dort parken wir am Trailhead des Willis Creek Slot Canyon. Der Hike folgt dem kleinen Bach, den man immer wieder kreuzen muss. Wir gehen ca. 1,5 mi bis zum großen Felsbrocken, dort drehen wir um, denn ab dort gibt es keine Slots mehr. Am Anfang ist es noch recht kühl, aber am Rückweg wird es mit der Sonne dann schon wärmer. 

Am Hike wechseln sich slottige und offene Passagen immer wieder ab. Es ist aber nie beengend. Der Bach führt nicht allzu viel Wasser, maximal knöchelhoch an den tiefen Stellen. Man muss zwar oft die Seite wechseln, aber entweder man schafft es, so weit zu springen oder an den breiteren Stellen liegen genügend Steine, auf denen man rüber kommt. Wir schaffen es auch fast, dass wir keine nassen Socken bekommen - nur ein Mal war ich unachtsam und bin kurz in den Bach gestiegen anstatt auf einen Stein. 

Als wir beim großen Felsbrocken kurz rasten vor dem Rückweg kommt von weiter unten im Canyon eine geführte Muli-Tour mit ca. 20 Personen. Wir beeilen uns, dass wir immer vor ihnen bleiben und holen einen Vorsprung raus. 

 

Wieder zurück beim Auto brechen wir auf in Richtung Bryce Canyon NP. Der Kulturschock zwischen den letzten Tagen im ruhigen GSENM und dem total überlaufenen Nationalpark ist heftig. Wir finden einen Parkplatz in der Nähe des General Store und gehen von dort zu Fuß zum Sunrise Point. Von dort gehen wir die Kombination Queens Garden/Navajo Trail. Es sind wahnsinnig viele Menschen unterwegs, erst unten zwischen den Bäumen wird es etwas besser. Für den Aufstieg trennen wir uns, Christian geht die Wallstreet hinauf, ich gehe den anderen Weg bei Two Bridges, da ich gelesen habe, dass Wallstreet sehr steil ist. Im Endeffekt macht man aber die selben Höhenmeter und auch mein Weg war steil, aber durchaus schaffbar. Aber Wahnsinn wie viele untrainierte Leute es gibt, die bei jeder Kehre stehen bleiben und durchschnaufen müssen. 

Oben am Sunset Point treffen wir uns wieder und stellen mit Überraschung fest, dass oben am Trailhead offenbar ein Sanitäter für Notfälle bereitsteht. Da haben wir uns schon gefragt, wie oft es vorkommt, dass Leute es nicht aus eigener Kraft wieder nach oben schaffen. 

Wir gehen den Weg zurück zu unserem Auto und machen beim General Store noch eine Kaffeepause. Danach fahren wir bis zum Rainbow-Point, am Rückweg halten wir bei einigen Aussichtspunkten. Am beeindruckendsten finde ich ist aber das Amphitheater im nördlichen Teil des Parks. Schade, dass wir das Angebot des NP nicht ganz ausnützen können. Die Backcountry-Trails unter dem Rim durch den Wald sind sicher beeindruckend, aber dafür haben wir nicht die Zeit oder Ausrüstung mit. 

Wallstreet

Und wieder der typische NP-Massentourismus. 

Wir brechen also am späten Nachmittag auf in Richtung Tropic, wo wir im Motel einchecken und und nach dem Duschen eine Pizza aus der Pizzeria schräg gegenüber holen. Am Abend nutzen wir das WLAN um uns nach Zielen auf dem Weg nach Kanab umzusehen. Ursprünglich wäre ja geplant gewesen, die Nacht im NP zu verbringen und von dort dann am nächsten Tag nach Kanab zu fahren, wo wir dann wieder einen halben Ruhetag hätten. Jetzt waren wir aber auf der "falschen" Seite und so haben wir beschlossen, über die Cottonwood Canyon Road nach Süden zu fahren und dort am Weg ein paar Sachen anzuschauen. 

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 4036
RE: Tag 17: Willis Creek und Bryce Canyon NP

Servus Christina 

ach wie schön die Fotos vom Willis Creek ?. Bei uns es schon so lange her, dass wir dort waren.

Wir sind durch 3-4 Slot Abschnitte gelaufen aber an einem großen Felsbrocken am Ende kann ich mich nicht erinnern.  Hast du ein Foto von dem Wendepunkt?

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5706
RE: Tag 17: Willis Creek und Bryce Canyon NP

Liebe Christina,

nach deiner Beschreibung ist der Coyote Gulch eher nichts für mich, da fehlt mir die Klettererfahrung. Aber den Willis Creek werde ich mir für den Herbst merken. 

Die Menschenmassen im Bryce können echt abschreckend sein, trotzdem kann einen der Anblick begeistern, tolle Fotos!  Wir fanden es vor ein paar Jahren klasse, den kombinierten Navajo/Peekaboo Trail zu laufen. Da ist man teilweise alleine unterwegs, der Weg ist den meisten Touristen zu weit. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Christina89
Bild von Christina89
Offline
Beigetreten: 26.03.2019 - 21:01
Beiträge: 36
RE: Tag 17: Willis Creek und Bryce Canyon NP

Hallo Matze! 

 

Wir sind durch 3-4 Slot Abschnitte gelaufen aber an einem großen Felsbrocken am Ende kann ich mich nicht erinnern.  Hast du ein Foto von dem Wendepunkt?

 

Ja, hier: 

 

Das war so ca. nach 1,5 mi, genauer kann ich es leider nicht sagen. 

Christina89
Bild von Christina89
Offline
Beigetreten: 26.03.2019 - 21:01
Beiträge: 36
RE: Tag 17: Willis Creek und Bryce Canyon NP

Hallo Susanne! 

 

nach deiner Beschreibung ist der Coyote Gulch eher nichts für mich, da fehlt mir die Klettererfahrung. Aber den Willis Creek werde ich mir für den Herbst merken. 

 

Der Coyote Gulch ist schon sehr anspruchsvoll. Und ich würde die Tour so auch nicht noch einmal machen, sondern nur als 2-Tages-Tour, da der Weg hin und zurück schon so lange ist. 

Für Willis Creek haben wir uns an dieser Seite orientiert: Willis Creek bei Earth Trekkers (ist ein amerikanischer Blog, dort stehen auch die GPS Daten für die Anfahrt) 

Wir waren recht früh dort, so etwa um halb zehn, und haben nur 4 andere Menschen gesehen. Erst beim Rückweg sind uns vermehrt Touristen entgegen gekommen. Und natürlich die Muli-Tour, die uns am Rückweg verfolgt hat. 

 

Liebe Grüße, Christina 

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 4036
RE: Tag 17: Willis Creek und Bryce Canyon NP

Danke Christina ?

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014