Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

YUKON und ALASKA - und warum man speziell im Herbst den HOHEN NORDEN besuchen sollte 1. Teilstrecke: ein Stück vom Dempster Hwy.

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1825
YUKON und ALASKA - und warum man speziell im Herbst den HOHEN NORDEN besuchen sollte 1. Teilstrecke: ein Stück vom Dempster Hwy.
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
in Arbeit

 

Liebe Foris,

mein Reisebericht über den YUKON und ALASKA (siehe HIER) wurde von euch in den letzten Tagen mit dem 44.000sten KLICK geadelt.

Auf diesem Wege, vielen Dank für euer überwältigendes Interesse.

 

Für mich Anlass, sich mit einer immer wieder gestellten Frage hier im Forum auseinanderzusetzen:

 

Welche ist die beste Reisezeit um den HOHEN NORDEN zu besuchen?

 

Hierzu gibt es viele fundierte Meinungen.

 

Dies hier ist meine:

Grün ist es bei uns und anderswo im Frühjahr und teilweise auch noch im Sommer.

Auch der Herbst zeigt sich oft mehr oder weniger bunt.

Aber sensationell sind die Farben des Herbstes, welche nördlich des 60. Breitengrades i.d.R. bereits schon Ende August / Anfang September anzutreffen sind. Also zu einer Jahreszeit, wo dort oben noch mit ca. 12 Stunden Tageslicht und durchaus vertretbaren Temperaturen gerechnet werden kann. Was das Wetter betrifft, so ist dies während der gesamten Saison unberechenbar. Also gibt es m.E. keinen Grund, nicht im HERBST unterwegs zu sein.

 

Untermauern möchte ich meine Sicht der Dinge, mit YUKON und ALASKA-Bildern, wo die FARBEN DES HERBSTES besonders intensiv waren.

Beginnen möchte ich die Bilderfolge mit einem Stück entlang des DEMPSTER HIGHWAYS, wo wir schon am 29. August auf dem North Fork Pass Neuschnee auf den Bergen sahen und in der vorangegangenen Nacht Frost hatten. Wohl die Voraussetzung für diese Farbenpracht.

Auf dieser Strecke entstanden die Bilder:

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

daniii_el
Bild von daniii_el
Offline
Beigetreten: 11.04.2018 - 09:13
Beiträge: 89
RE: YUKON und ALASKA - Danke für den 44.000sten Klick - und waru

Servus Hans

Tolle Bilder und echt interessanter Bericht.

Kannst du vielleicht noch etwas genauer ausführen, welche Monate / Wochen in Alaska und Yukon für dich zum Herbst zählen? Auch wie weit in den europäischen Herbst du eine Reise empfehlen würdest. Ich weiss Schnee kanns auch im Sommer geben, trotzdem scheinst du die Gegend recht gut zu kennen. 

Viele Dank und Gruess

Dani

----------------------------------------------------------------------------------

unsere Reisen: Nordwesten USA 2016, Südwesten USA 2019

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1825
RE: YUKON und ALASKA - Danke für den 44.000sten Klick - und waru

Ich grüße Dich Dani!

Für uns war bei unserer ersten Yukon/Alaska-Reise (HIER) gefühlt Herbst vom 29. August bis 23. September, wobei es bei unserer Ankuft in Whitehorse am 23. Aug. alles noch "grün" war.

Erst drei Tage später, nach einer Frostnacht, hatten wir auf dem Northfork Pass die ersten leuchtenden Farben. So ab Mitte September war dann auch Whitehorse herbstlich bunt.

Bei unserer zweiten Reise (HIER) hatten wir Herbst vom 23. September bis 12. Oktober.

Bei der zweiten Ankunft in Whitehorse war es schon bunt und so blieb es bis Calgary.

Zusammenfassend: auf Höhe Dawson City / Dempster Hwy. / Denali NP kann es schon Ende August / Anfang September bunt sein. Frost vorausgesetzt.

Die direkt an der Küste liegenden Orte  Homer/Seward/Valdez etwa Ende September.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT