Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 09 - Radtour zur Golden Gate Bridge und Sightseeing

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Helden
Offline
Beigetreten: 09.02.2020 - 13:49
Beiträge: 171
Tag 09 - Radtour zur Golden Gate Bridge und Sightseeing
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Samstag, 5. August 2023
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Sportprogramm der Superlative: Radeln und VIEL Gehen

Der Wecker klingelt, aber den Kindern ist es egal. Also wird es wie bereits erwartet die spätere Fähre. Am Wochenende gibt es nur die langsame Fähre, die eine Stunde bis nach San Francisco braucht. Wir genießen währenddessen aber einen unglaublich tollen Ausblick auf die Golden Gate Bridge, Alcatraz und Downtown. Das Wetter ist herrlich.

Vom Hafengebäude aus spazieren wir die Piers entlang bis zur Nummer 39. Wir gehen am Trubel vorbei und zielgenau zu Blazing Saddles, dem Radverleih, wo wir uns 2 Fahrräder und ein Tandem, für Papa und den Knirps ausborgen. Alle sind motiviert, es geht bei Fishermans Wharf vorbei und am Meer entlang. Bei Fort Mason kommt der erste steile Hügel, die Tandemcrew kurbelt keuchend bis nach oben, ich liebe und schiebe, will meine Kräfte einsparen, weiß ja noch was so alles kommt. Wir erhaschen den ersten näheren Blick auf die Brücke, sie liegt leider etwas im Nebel. Durch einen Park, den Hügel wieder hinunter, geht es am Wasser entlang zum Palace of fine arts.

Nach einem kurzen Stop geht es am Crissy Field entlang bis zur Warming Hut. Die Golden Gate Bridge ist mittlerweile komplett im Nebel versunken. Wir kaufen uns ein paar Sandwiches und machen eine ausgedehnte Pause.

Da die Warming Hut vom NPS betrieben wird können wir hier sogar Junior Ranger Badges bekommen, also drehen wir mehrere Runden im Kreis, bis wir alle Fragen für die Badges beantwortet haben. Die gefallen der Mama übrigens ausgesprochen gut, mit der Brücke drauf. Wir entscheiden uns noch weiter zu radeln, obwohl man von der Brücke nicht mehr viel sieht. Der Aufstieg ist ziemlich steil, teilweise müssen alle schieben, außer dem Knirps, der wird auf dem Tandem vom Papa geschoben. Hat der es gut… Auf der Brücke selbst wird es dann dazu auch noch ziemlich kalt. Wir kämpfen uns bis zum ersten Brückenpfeiler und drehen dann doch lieber um. Sollte ja ein schönes Erlebnis sein und keine Qual ohne Aussicht.

Papa und der Große haben Rad getauscht, die Kinder wollen natürlich zeigen, wie schnell sie sein können. Also geht es rasant und überraschend schnell wieder bis zur Abgabestation. Kaum weg von der Brücke steigt die Temperatur auch wieder konstant an, bis wir uns wieder ohne Pulli fortbewegen können. Wir haben übrigens einen Sonnenbrand auf unseren Handrücken bekommen, denkt beim Einschmieren vor eurer Fahrradtour an diese Stelle! Irgendwem ist immer noch kalt, also gehen wir bei Boudin eine Clam Chowder Suppe im Sauerteigbrotlaib probieren um uns auch noch von innen zu wärmen.

Im Anschluss verschlingt uns Pier 39, wo wir in den unterschiedlichsten Geschäften viel Zeit verbringen. Der Pier spukt uns an seinem Ende bei den berühmten Seelöwen wieder raus. Die Golden Gate Bridge in der Ferne ist plötzlich auch wieder nebelfrei. Ich bin etwas enttäuscht. Wir gehen weiter zum Fishermans Wharf, dort gefällt es uns nicht ganz so gut, also bestelle ich uns ein Uber zum Coit Tower.

Wir kommen gerade an, als er schließt, also genießen wir einfach die Aussicht und gehen anschließend die Stufen hinunter zu Tony’s Pizza Neapoletana. Es ist langsam Zeit für Abendessen, das viele gehen macht hungrig. Hier kommt nun ein kleiner Ausschweifer: Wir haben vor unserem Amerikaurlaub im Deutschen Qualitätsfernsehen die Köche Rosin, Kumptner und Güngörmüs auf ihrem Roadtrip durch Amerika bewundert. Da mein Mann ja weniger an Sightseeing, wie an Essen interessiert ist, habe ich in liebevoller Detektivarbeit herausgefunden wo die drei Herrschaften bei ihrem Trip durch SF überall gegessen haben. Siehe da, alle Restaurants liegen jeweils nur einen 15-minütigen Fußmarsch voneinander entfernt, gleich in der Nähe vom Coit Tower. Wir starten also bei Tony’s Pizza und wählen zwei Stück to go, der Laden ist komplett überlaufen. Als wir unsere zwei Stück endlich bekommen und kosten, wissen wir auch warum.

Es geht weiter zur Hing Lung Company, wo wir eine halbe Pekingente bestellen. Ebenfalls sehr gut, nun sind aber eigentlich schon alle satt.

Trotzdem geht es noch zur dritten Location, wo es aber anstatt des erhofften BBQ nur einen indischen Foodtruck gibt. Deswegen spazieren wir zurück zum Ferry Building und nehmen erschöpft die letzte Fähre um 20:10 nach Larkspur. Am CG angekommen plumpsen alle recht schnell ins Bett.

Liebe Grüße,

Nina

 

Nach der Reise ist vor der Reise. wink

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2136
RE: Tag 09 - Radtour zur Golden Gate Bridge und Sightseeing

Moin Nina,

die Radtour über die Golden Gate ist uns auch in toller Erinnerung geblieben, schade, dass ihr dort den typischen Nebel und die Kälte hattet und umkehren musstet. Wir sind damals bis nach Sausalito gefahren und dann mit der Fähre zurück. Die Fährfahrt hattet ihr ja aber schon am Morgen genossen, so dass ihr eigentlich auch das volle Erlebnis hattet. Einen Windbrand hatten wir nach unserer Tour auch alle, obwohl wir auch gut eingecremt waren. Bei uns waren es die Ohren und die Nase.

"Roadtrip America" mit den Köchen haben wir auch geschaut und ich habe mir die San Francisco Lokale auch für einen nächsten Roadtrip abgespeichert. Toll zu hören, dass euch die Pizza bei Tony so gut geschmeckt hat! Wir hatten uns für unseren Trip im April auch eine der besuchten Lokalitäten, bei der sie in Arizona in der Nähe von Phoenix den Sonoran Style Hot Dog gegessen und Frank Rosi das Wettessen verloren hatte, herausgesucht. Leider hatte der Stand an unserem Besuchstag aber geschlossen.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de