Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

04. Tag - Vom Fusse der Superstition Mountains zum Mt. Lemmon

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1930
04. Tag - Vom Fusse der Superstition Mountains zum Mt. Lemmon
Steckbrief
Reisedatum: 
07.04.2018
Gefahrene Meilen: 
125 Meilen
Fazit: 
Die Routenaenderung war die richtige Entscheidung

07.04.18 - Samstag

Schon beim Fruehstueck knall die Sonne, so dass ich mein Nutella fast trinken kann. Das bestaerkt es uns in der Entscheidung, heute in die Berge zu fahren. Bevor wir den CG verlassen testen wir noch die Duschen am nahegelegen Waschhaus, fuellen dort auch unsere Wasser-Trinkflaschen auf und dumpen anschliessen an der Ausfahrt vom CG.

In Apache Junction besorgen wir noch was, was wir beim Ersteinkauf vergessen haben. Auf der Hauptstrasse liegen Walmart und Safeway fast nebeneinander, dazwischen gibt’s eine Bank und eine Tanke, so dass wir uns mit vollem Kuehlschrank, gefuelleten Tanks und was man sonst noch alles zum „ueberleben“ braucht auf den Weg nach Sueden machen.

Phoeneix lassen wir dabei nun hinter uns und fahren zunechst auf der „60“ und spaeter auf der „79“ ueber Florence in Richtung Catalina Mountains. Die Strecke ist nichts Besonderes, aber wir geniessen es. Endlich wieder diese Leere und Weite, kaum Verkehr , rechts und links nichts als Desert und Kakteen. Schoen. Fuer einen kurzen Moment hatten wir einen Stopp im Catalina State Park in Erwaegung gezogen, aber dort ist es wegen der niedrigen Lage am Fusse der Catalina Mts. noch sehr heiß. Wir fahren also weiter und schon bals sind wir in Tucson. Leider laesst es sich nicht vermeiden, ein ganzes Stueck durch die Stadt zu fahren, aber wir kommen zuegig und ohne Verkehr durch.

Wir schlengeln uns durch schoene Wohngegenden im Adobe Stil, ueberhaupt sieht die Gegend sehr wohlhabend und gepflegt aus. Dann geht es hoch in die Berge. Ueberall Saguaros und viele andere Kakteen. Zu recht verdient diese Strecke die Bezeichnung Scenic Byway.

Wir steuern den Molino Basin Campground an und hoffen noch eine Campsite von den insgesammt nur 3 RV Plaetzen zu bekommen. Es ist Samstag, frueher Nachmittag und umso mehr staunen wir, dass der CG fast leer ist. Wir koennen noch zwischen 2 Plaetzen aussuchen und stellen uns auf #19, mit schoener Fernsicht.

     

Hier oben ist das Klima deutlich angenehmer und es geht ein recht starker Wind. Wir machen es uns im Windschatten des Womo gemuetlich und geniessen die Aussicht ins Gruene und auf die Berge.

Etwas spaeter machen wir eine Erkundungstour ueber den CG, der im oberen Bereich viele schoene Tent-Sites entlang eines kleinen Washes hat. Hier starten auch verschiedene Trails. Der CG ist am Abend grad mal zur Haelfte belegt. Im weietern Verlauf des Scenic Byways gibt es noch weieter kleinere CG, aber alle nur fuer Zelter.

Der Wind hat inzwischen so zugenommen, dass wir unseren Grill im Keller lassen und heisse Wuerstchen mit Kartoffelbrei essen. Danach machen wir es uns im Womo gemuetlich und lesen.

In der Nacht wird es richtig kalt. Heute haben wir schon Decke Nr. 2 in Gebrauch.

      

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Nina
Bild von Nina
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 30 Minuten
Beigetreten: 20.01.2013 - 14:31
Beiträge: 568
RE: 04. Tag - Vom Fusse der Superstition Mountains zum Mt. Lemmo

Liebe Bine,

oh wie wir diese Saguaro-Wälder lieben. Und die Flucht in die Berge kann ich sehr gut verstehen. Der Campground sieht echt gemütlich aus.

Alles wird gut smiley

Nina

Matze
Bild von Matze
Online
Zuletzt online: vor 3 Minuten 26 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 1994
RE: 04. Tag - Vom Fusse der Superstition Mountains zum Mt. Lemmo

hi Bine,

Glück gehabt, bei nur 3 RV sites yes.  Schöne Gegend und bestimmt ganz ruhig.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford