Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

14. Tag - Besuch der Gila Cliff Dwellings und ein "Spa"-Nachmittag

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1904
14. Tag - Besuch der Gila Cliff Dwellings und ein "Spa"-Nachmittag
Steckbrief
Reisedatum: 
17.04.2018
Gefahrene Meilen: 
11 Meilen
Fazit: 
Ach was geht es uns doch gut...

17.04.18 - Dienstag

Brrr... war das kalt. Aber es gefaellt uns hier trotzdem und es macht uns auch nicht sonderlich viel aus, dass wir immer drinnen fruehstuecken muessen. Wir haben es ja schoen gemuetlich.

Nach dem Fruehstueck fahren wir zu den Gila Cliff Dwellings. Auf dem Weg dorthin, es sind ja nur 4 Meilen, halten wir am VC und informieren uns etwas. Dort laeuft gerade passend ein Einfuehrungs-Videofilm.

 

 

 

      

 

Am Parkplatz der Cliff Dwellings werden wir sehr freundlich von einer Rangerin begruesst, die uns auch eine gefuehrte Tour anbietet. Wir ziehen es aber vor, alleine unsere Runde auf dem 1 ml langen Rundweg zu drehen.

Schon auf dem Weg bergauf sieht man die ersten Hoehlen des Pueblos oben in den Felswaenden. Die Mogollon waren keine Nomaden, sie wohnten permanent hier, etwa 50-60 m ueber dem Talboden des West Fork Gila Rivers. Wie alle Indianerkulturen, haben sich auch die Mogollon ein besonders schoenes Tal ausgesucht. Warum sie das Gebiet dann im 14. Jh verliessen, weiss man nicht genau. Viel spaeter kamen dann die Apachen, mit dem beruehmten selbsternannten Apachen-Haeuptling und Schamane "Geronimo".

      

 

 

Auf dem Rundweg koennen wir einige der Hoehlen durchlaufen. Es ist ein netter junger Ranger vor Ort, der uns vieles erklaert und zeigt. Wir sind zusammen mit einem schweiz.-hollaendischem Ehepaar die einzigen Besucher hier. Die beiden schwaermen uns auch vom Bandelier NM vor, welches wir unbedingt besuchen sollten. Das Ehepaar ist in einem CA-Womo unterwegs und wir werden sie noch das eine oder andere mal unterwegs treffen. Wir sehen ueberhaupt kaum Mietwomos und sind darueber doch sehr ueberrascht. Ein Zeichen, dasss wir wohl ziemlich abseits der ueblichen Touristen-Rennstrecke sind. Das gefaellt uns.

 

      

 

      

 

      

 

      

 

 

        

 

Dann fahren wir zurueck Richtung CG und halten kurz am Campbells Post, checken emails und den Wetterbericht. Anschliessend beziehen wir unsere Campsite auf dem Gila Hot Springs CG, traumhaft gelegen am West Fork Gila River. Eine sehr urige Anlage mit 3 sehr nett angelegten heissen Pools, zwischen 101 – 105 F, je nach Tages- und Aussentemperatur. Die eigentlichen Quellen sind bedeutend heisser, zwischen 147 – 154 F. Es gibt zusaetzlich zu den Pools auch einen tollen Drachenschlund, der ganz heisses Wasser ausspuckt. Man kann sich hier also sein Eierwasser fast fertig abholen. Hookups gibt es keine, nur ein Dixie-Haeuschen. Mehr brauchen wir auch nicht.

 

 

       

Der Nachmittag steht unter dem Motto „Spa“, einfach nur geniessen. Ganz relaxed im warmen Pool liegen, mit tollem Blick auf den River und die Berge. Wir unterhalten uns sehr nett mit dem Host und 2 jungen Backpackern, die hier ihre Zelt augeschlagen haben. Sie sind mehrere Monate unterwegs, von Mexico bis Alaska. Alle 12 campsites sind belegt, die meisten sind allerdings entweder Backpacker oder Aussteigertypen. Neben uns steht eine Amerikanerin aus Chicago mit einem kleinen Van und ihren 2 Kanus. Sie bereist seit ueber 1 Jahr alleine das Land. Wir haben das Gefuehl, hier sind viele auf ihrem "Camino" unterwegs.

       

 

 

 

      

 

 

 

Spaeter gibt es leckeren Lachs vom Grill und eine grosse Schuessel Salat. Und ein par Glaeser Wein natuerlich. Ich sage mal, hier kann man es ziemlich gut aushalten. Wir haben gleich  eine 2. Nacht dazu gebucht.

      

Am Abend gehen wir uns noch einmal in den heissen Pools aufwaermen. Das tut gut. Am Lagerfeuer gibt es dann noch einen Tequila. Draussen herrscht absolute Ruhe, wir hoeren nur das leise Plaetschern des Gila Rivers. 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Nina
Bild von Nina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 58 Minuten
Beigetreten: 20.01.2013 - 14:31
Beiträge: 564
RE: 14. Tag - Besuch der Gila Cliff Dwellings und ein "Spa"-Nach

Hallo Bine,

das hört sich aber mal richtig relaxed an. Und so ein Spa-Tag das hat was.....laugh

Alles wird gut smiley

Nina

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4884
RE: 14. Tag - Besuch der Gila Cliff Dwellings und ein "Spa"-Nach

Hallo Bine,

ein sehr schöner Tag.

Die Bäume haben ja noch sehr wenige  Blätter. Aber die Temperaturen waren wohl tagsüber schon angenehm?

Herzliche Grüsse Gisela

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 1 Stunde
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 1633
RE: 14. Tag - Besuch der Gila Cliff Dwellings und ein "Spa"-Nach

Hi Bine,

da ich gerade zwischen 3 Reiseberichten von dir hin und her switche, kam mir gerade in den Sinn, keine Gifaffe, Löwe oder Eli? 😴

Spass beiseite, deine Beschreibung freut mich, sollte ich noch mal in die Gegend kommen, stehen die Gilla Cliffs auf meiner Liste. Dein Lachsteller sieht ausgesprochen lecker aus, Hunger.....

Schön gemütlich seid ihr unterwegs!

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Chris
Bild von Chris
Online
Zuletzt online: vor 3 Minuten 49 Sekunden
Beigetreten: 05.02.2011 - 19:27
Beiträge: 1685
RE: 14. Tag - Besuch der Gila Cliff Dwellings und ein "Spa"-Nach

Hi Bine,

das sind ja wunderschöne Aufnahmen. Dieses Gebiet haben wir leider links liegen gelassen. Schade! Weiterhin viel Spaß! 

Liebe Grüsse

Christine
Scout Womo-Abenteuer.de

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1904
RE: 14. Tag - Besuch der Gila Cliff Dwellings und ein "Spa"-Nach

Hi

@Nina, das siehst Du ganz richtig, so ein bisschen SPA ist wirklich zum aushalten. cool Das wird uebrigens nicht das letzte Mal sein, schliesslich mussten wir uns ja bei dem windigen und kalten Fruehling zwischendurch mal den "body" wieder aufwaermen. 

@Gisela, tagsueber, wenn die Sonne da war, wurde es schon schoen warm, da waren FlipFlops und Shorts an der Tagesordnung. Aber wehe die Sonne war weg und es wurde windig... Hier in diesem Tal konnte man regelrecht zusehen, wie das Gruen spriesste. Und die Blueten erst. Eine Augenweide.  Aber der West Fork Gila River war wirklich noch a...kalt, ich bin ja nicht zimperlich, aber mehr als Fuesse im Wasser ging wirklich nicht.

@Beate, warts ab, ´"Wildlife" gibt es auch hier im Gila National Forest! Kommt dann morgen!  Sag mal, Du musst doch richtig Salat im Kopf haben, bei eurem Reiseplaenen-Radius. So hin und her switchen zwischen Ante-Brexit und Afrika... und zwischendurch auch noch Amerika. Power hat die Frau!  cool Ich wuensche euch einen guten Start, es geht ja bald los! 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 1 Minute
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 138
RE: 14. Tag - Besuch der Gila Cliff Dwellings und ein "Spa"-Nach

Hi Bine,

ich kann mir gut vorstellen, wie wohl ihr euch in den hot pools gefuehlt habt. Ich konnte zwar nur die natural hot springs indoor geniessen, aber auch das war schon sehr gut. Wir hatten leider keinen zweiten Tag uebrig, sonst waeren wir sehr gerne laenger dort oben geblieben.  Eure Art des "Genussreisens" spricht mich sehr an - wir versuchen das zumindest im kleinen Stil wink.

Viele Gruesse, Irma

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1904
RE: 14. Tag - Besuch der Gila Cliff Dwellings und ein "Spa"-Nach

Hallo

@Christine, fuer den GIla NF muss man ich schon Zeit lassen, allein schon die Anfahrt ist nix , wenn man es eilig hat.   Ausserdem ist es viel zu schade, hier einfach nur "mal eben" hinzufahren. Wenn man Zeit hat, durchaus ein lohnendes Ziel.

@Irma,  wir haben nun nach ein paar Reisen unseren Rhytmus gefunden und geniessen es so. Lieber ein paar Highlights weniger, aber diese dann dafuer intensiver. Diese Tage hier hatten schon einen hohen Erholungsfaktor.  Ausserdem finden wir immer mehr gefallen an den weniger angesteuerten Zielen. Wir sind aber auch gerne Abenteurer, das leben wir allerdings woanders aus. Aber dieser Mix, hier so und woanders das Gegenteil , ist fuer uns die richtige Balance. 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 4 Tage 2 Stunden
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 1775
RE: 14. Tag - Besuch der Gila Cliff Dwellings und ein "Spa"-Nach

Hallo Bine!

Ich plane zwar zur Zeit nochmals Südamerika, aber nach dem ich heute die Preise für einen TC von bis Santiago für 6 Wochen bekommen habe, bin ich fast vom Hocker gefallensurprise. Und jetzt lese ich hier bei dir, wie schön ihr es hattetangel. Da fällt mir gerade ein, ob ich nicht besser in euren Fußstapfen planen solltewink. Billiger wäre es allemal, davon bin ich überzeugtsmiley.

Naja, etwas werden wir schon wieder unternehmen, so lange es möglich bleibt. 

Einfach herrlich, deinen RB zu lesenyes!

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog