Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

14 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4396
10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast
Steckbrief
Gefahrene Meilen: 
77 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Das schönste Geburtstagsgeschenk: eine schöne Campsite!

Heute ist mein Geburtstag und ich bekomme, welche Überraschung, ein Hard Rock Cafe T-Shirt aus Seattle geschenkt.

Wir laufen noch den Beach Trail vom Campground aus, eine Empfehlung vom Host, dauert ca. 45 Minuten. Außer einem uninteressanten Strand gibt es aber leider nichts zu sehen.

Für mein Geburtstagsfrühstück  fahren wir bis zum Cape Disappointment SP. Wir frühstücken dort ausgiebig und windgeschützt, vor dem Leuchtturm und am Waikiki Beach.

(Slide-Show durch Anklicken der Fotos)

Am Eingang des Stateparks empfiehlt uns die Rangerin, den Trail zum Cape Disappointment Lighthouse. Eigentlich ist  für RVs die Straße zur Parking Lot nicht erlaubt, aber mit unserem kleinen RV soll es gehen.  Das ist auch wirklich kein Problem, allerdings könnte der kleine Parkplatz zu einer anderen Jahreszeit vielleicht sehr voll werden. Der Spaziergang zum Leuchtturm (1,2 mls one way) ist sehr empfehlenswert, wenn man genügend Zeit hat kann man auch noch einen Stopp am Lewis und Clark Interpretive Center einlegen. Uns reicht der schöne Blick auf die Mündung des Columbia Rivers.

Danach fahren wir weiter nach Astoria, über die tolle Astoria-Megler Bridge, die Washington und Oregon verbindet. Leider muss der geplante Besuch auf der Astoria Column Säule ausfallen, sie wird restauriert und ist deshalb für Besucher geschlossen. Schade!

Bei einem Einkauf bei Safeway in Astoria werden wir durch lautes Bellen auf die Seelöwen im Hafen aufmerksam. Nur ein kurzes Stück weiter tummeln sich viele See Lions (es sollen ca. 2300 sein), es ist sehr interessant sie zu beobachten. Aber anscheinend auch ein großes Problem für die Fischer, denen die Seelöwen den Fang wegfressen und die Docks zerstören. Da sie inzwischen das ganze Jahr dort sind, hat man sich etwas Besonderes einfallen lassen, um sie zu vertreiben, einen Orca aus Fieberglas. Wie wir feststellen konnten hat das aber nicht geklappt.  

Danach geht es direkt zum Fort Stevens SP, zunächst möchten wir uns eine Campsite sichern. Am Eingang steht zwar das Schild „full“  darüber mache ich mir aber keine Gedanken, es ist ja Nachsaison. Leider ist aber auch Wochenende (Freitag) mit Traumwetter und dieser riesige Campground ist wirklich „full“. Wir werden auf den KOA am Eingang des Stateparks verwiesen.

Ich bin ziemlich enttäuscht, auf keinen Fall möchte ich meinen Geburtstag auf einem KOA verbringen. Auch der für morgen (Samstag) geplante Cape Lookout SP lässt sich telefonisch nicht mehr reservieren, ist ebenfalls ausgebucht.

Wir fahren trotzdem zunächst zum Strand, zum Wrack der Peter Iredale. Dort laufen wir noch eine Weile, dann bestehe ich darauf, erneut beim Visitor Center nachzufragen, ob vielleicht eine Site frei geworden ist. Svenja möchte nicht mitkommen, also gehe ich alleine und nehme meinen Ausweis mit. Mit viel Überredungskünsten und einem Hinweis darauf, dass ich Geburtstag habe (und es beweisen kann) und den nicht auf einem hässlichen Campground verbringen möchte, bekommen wir noch eine Site.

Das ist doch mal ein Geburtstagsgeschenk!

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 15 Minuten
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 1648
RE: Reisebericht: 10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

Happy Birthday Susannewink

Schön, dass es mit dem Campground noch geklappt hat, ein KOA ist ja nun wirklich keine Alternative zu dem schönen Plätzchen.

Bin auf deine Fortsetzung immer sehr gespannt.

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4396
RE: Reisebericht: 10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

Hallo Beate,

danke für die Glückwünsche wink,

Der Campground im Fort Stevens SP ist riesig, ich hätte nie für möglich gehalten, dass wir dort keinen Platz bekommen. Wir waren auch noch recht früh dort, es war noch vor 16.00 Uhr. Meiner Tochter (und meinem Mann erst recht) war es zu peinlich, noch mal fragen zu gehen. Sie spricht ja perfekt englisch, ich nicht so ganz und habe mich sehr bemüht zu erklären, was ich möchte. Der Ranger hat sich, glaube ich, ziemlich über mich amüsiert blush.

Morgen wird die Campgroundsuche noch spannender, da konnte ich dann keinen Ausweis mehr vorlegen.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

JoMel
Bild von JoMel
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 16 Minuten
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1582
RE: Reisebericht: 10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

Hallo Susanne,

Das ist doch mal ein Geburtstagsgeschenk!

Manchmal hilft Hartnäckigkeit eben doch weiter,  vor allem wenn man dann solche Argumente hat. Wie man sieht, dann gab`s ja doch noch ein Happy End.  smiley

Jetzt bin ich aber noch mal mehr gespannt auf den nächsten Tag wenn da die Campgroundsuche noch spannender wird.

 

Viele Grüße, Jörg

 

 

Viele Grüße, Jörg

 

Impressionen aus Nordamerika

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 21 Stunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4914
RE: Reisebericht: 10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

Hallo Susanne,

wir haben damals den KOA genommen, es hat nämlich so stark geregnet, wir wollten waschen und außerdem hat der KOA ein Hallenbad, das wir dann aber doch nicht genutzt haben. Wegen dem miesen Wetter waren wir nicht einmal am Strandfrown

Herzliche Grüsse Gisela

 

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4396
RE: Reisebericht: 10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

Hallo Gisela,

um das Wetterpech bedauere ich euch immer noch, da nützt einem der beste Campground nichts. Nach eurem Bericht hatte ich mich schon auf ähnliches Wetter eingestellt, deshalb war alles ohne Regen und Nebel einfach genial.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4396
RE: Reisebericht: 10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

Hallo Jörg,

morgen läuft es ähnlich ab, manchmal ist es einfach gut, wenn man als Deutsche erkannt wird. wink

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 21 Stunden
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7088
RE: Reisebericht: 10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

Liebe Susanne,

wie gut, dass du so tapfer nochmal nachgefragt hast. Ich hätte das auch probiert, Axel aber sicher nicht ;). Aber so kommen wir doch ganz gut durchs Leben, oder.

Wenn ich das so höre bin ich im Nachhinein noch froh, dass ich viele Campgrounds reserviert hatte.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 20 Stunden 31 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1705
RE: Reisebericht: 10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

Hallo Susanne,

ja, wenn wir Männer nicht unsere "Lebensgestaltungsbezugsperson" hätten.

Es war ein Freitag, als wir in den nicht reservierten Watchman CG/Zion NP wollten. Schon am NP-Eingangshäuschen wurde mir gesagt - FULL.

Bei der Watchman CG-Einfahrt angekommen bekam ich von der diensthabenden Rancherin die gleiche Antwort.

Ich wollte weiterfahren, die liebste aller Ehefrau stieg aber aus, sprach von Frau zu Frau mit der (gleichen) Rangerin, und was soll ich sagen, wir bekamen einen full hook - Platz mit schönster Aussicht.

Komm gut hinüber - wünscht Dir der HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 12 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2059
RE: Reisebericht: 10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

Hi Susanne,

schön, dass der Host Dir dann doch noch ein kleines Gesburtstagsgeschenk gemacht hat.

Inzwischen wird es wohl auch im Nordwesten voller. An Wochenenden, in der Hochsaison und mit Kindern muss vielleicht nicht nur an den Hotspots im Südwesten rechtzitig eine CG-Site gebucht werden, will man nicht noch eine Übernachtungsmöglichkeit suchen müssen.

LG Mike

Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 6 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6082
RE: Reisebericht: 10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

Hallo Susanne,

dann auch noch mal auf diesem Wege herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag - Standesgemäss mit Budweiser Dosenbier winkTOP

und bei typischem Oregon - Wetter sad

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4396
RE: Reisebericht: 10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

Hallo zusammen,

vorbuchen werde ich in Zukunft trotzdem so wenige Campgrounds wie möglich. Selbst wenn es dann mal ein hässlicher privater Campground wird. Aber wir sind auch nicht mehr mit kleinen Kindern unterwegs und finden es klasse, sich nicht festlegen zu müssen.

Meistens klappt es dann ja doch noch irgendwie. Wobei ich für das nächste Frühjahr schon einige wenige Wüstencampgrounds vorgebucht habe, in 2017 in Alaska erübrigt sich das Vorbuchen dann zum Glück.

Euch allen auch einen guten Rutsch!

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 15 Stunden
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 293
RE: Reisebericht: 10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

Herzlichen Glückwunsch nachträglich, liebe Susanne!

Gut, dass du so hartnäckig warst. Früher hätte ich sowas nie gemacht, aber so langsam habe ich gelernt, dass sich das doch manchmal lohnt, wie man bei Dir sieht. Toll!

LG, Inga

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 47 Minuten 31 Sekunden
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1936
RE: Reisebericht: 10. Tag – Wir erreichen die Oregon Coast

Auch von mir noch nachtraeglich HAPPY BIRTHDAY! liebe Susanne!

Haste gut gemacht !

Oehhmmm, ich habe schon ein paar mal gesagt, dass wir gerade Hochzeitstag haben, das hat auch schon mal geholfen. 

Ich haette jetzt wirklich nicht gedacht, dass doch so viele CGs in dieser Jahreszeit da oben an der Kueste doch ausgebucht sind. 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine