Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

04. Tag - Wohnmobilübernahme

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 40 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4396
04. Tag - Wohnmobilübernahme
Steckbrief
Gefahrene Meilen: 
19 Meilen
Fazit: 
Endlich unser Wohnmobil!

Nach dem Frühstück im Hotel (10 $ p. Pers) und einem Spaziergang am False Creek entlang fahren wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Transferhotel Travelodge.

Ein Transfer zur El Monte Station in Ferndale/Bellingham ist leider nicht von Downtown Vanvouver aus möglich. Auch die Buchung eines Mietwagens für einen Tag one-way,  wie früher über Budget, ist nicht mehr möglich. Zunächst nehmen wir den Bus zum City Center, von dort aus geht es mit dem Skytrain (Canada Line to YVR) bis Bridgeport Station. Da steigen wir noch mal um in den Bus (Linie 430) bis zur Station Bridgeport Rd. / No. 4 Rd. Die Busstation ist direkt am Travelodge Hotel. Das Ticket kostet 2,75 $ p.Pers., wir brauchen nur eine knappe Stunde und sind viel zu früh da.

Der Shuttle von El Monte kommt pünktlich um 13.30 Uhr. Ein junges deutsches Pärchen in Svenjas Alter sitzt schon in dem kleinen Bus. Mehr Personen werden es nicht, wir unterhalten uns nett und geben einige Tipps zum Wohnmobilurlaub. Die Zeit vergeht schnell, die Immigration ist problemlos und geht zügig.

Trotzdem ist es bereits ca. 15.00 Uhr, als wir bei El Monte in Ferndale eintreffen. Wir sind die einzigen Abholer dort, der Hof sieht ziemlich verwaist aus. Das junge Pärchen ist noch vor uns dran, sie haben Probleme mit der Kreditkarte, die nicht genügend Deckung für die Kaution zu haben scheint. Es wird mit der Bank in Deutschland telefoniert, das dauert und dauert….Dabei stellt sich heraus, dass sie die Kaution in kanadische Dollar umgerechnet haben, der ja wesentlich besser steht als der amerikanische Dollar und deshalb zu wenig Geld auf die Guthabenkreditkarte überwiesen haben. Der Mitarbeiter von El Monte fährt mit ihnen in den Ort. Sie wollen versuchen, von einem anderen Konto Geld abzuholen um einen Teil der Kaution in bar zu bezahlen. Wir warten das Ergebnis nicht mehr ab, als wir dann endlich vom Hof fahren ist es bereits nach 16.30 Uhr.

Unser Wohnmobil ist 2 Jahre alt und hat 63526 Meilen auf dem Tacho. Es macht aber einen guten Eindruck.

Zunächst holen wir im Walmart in Bellingham unseren vorbestellten Gasgrill ab und kaufen etwas ein. (nicht so gut sortiert, für den Ersteinkauf nicht zu empfehlen) Der richtige Ersteinkauf ist morgen in Mt. Vernon geplant.

Erst kurz vor 19 Uhr sind wir im Larrabee SP, eine Site hatte ich reserviert. Auspacken, Nudeln kochen, ruck-zuck ist der Abend um, ein Campfire schaffen wir heute leider nicht mehr.

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 52 Sekunden
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5178
RE: Reisebericht: 04. Tag - Wohnmobilübernahme

Hallo Susanne,

jetzt geht's richtig los - TOP

Aber hat sich ganz schön gezogen, bis ihr mit dem WoMo los kamt. Da zeigt sich mal wieder, dass man sich am ersten Tag nicht allzu viele Meilen vornehmen sollte wink

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Peter
Bild von Peter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 6 Monate
Beigetreten: 25.08.2009 - 20:51
Beiträge: 2157
RE: Reisebericht: 04. Tag - Wohnmobilübernahme

Hallo Susanne,

der Transfer mit Bus Skytrain usw, und das mit allem Gepäck, da hätte ich sichert gestreikt.

Gisela hat bei den Vorbereitung der Transfers, ob wir alleine waren oder die Freunde dabei waren, immer recherchiert, welche unbequeme Möglich noch besteht. Schließlich hat immer der Verstand gesiegtsmiley

Liebe Grüße Peter

 

 

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 40 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4396
RE: Reisebericht: 04. Tag - Wohnmobilübernahme

Hallo Ulli,

da der Shuttle ab Vancouver erst gegen 13.00 Uhr los fährt, ist der Übernahmetag wirklich gelaufen. Eine frühere Übernahme ist nur bei eigener Anreise zur Station möglich. Das ist aber schwer zu organisieren, denn eine one-way Miete zwischen Kanada und USA gibt es erst ab 3 Miettagen.

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 40 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4396
RE: Reisebericht: 04. Tag - Wohnmobilübernahme

Hallo Peter,

ich habe auch überlegt, ein Taxi zu nehmen. Aber da unser Gepäck relativ überschaubar war, haben wir es so versucht. Es war auch ganz problemlos zu schaffen, die Wege zwischen Bus - Skytrain - Bus waren nicht weit. Wir würden es wieder so machen, vor allem wo wir ja den ganzen Vormittag Zeit hatten.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 14 Stunden
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 293
RE: Reisebericht: 04. Tag - Wohnmobilübernahme

Liebe Susanne,

jetzt enspannt zurücklehnen und die Wohnmobiltour genießen! Wenn man einmal das Womo hat, ist alles gut! Für das junge Paar startet der Urlaub ja richtig streßig, während Ihr Euch nun auf die Tour freuen könnt!

Ich bin dabei,

liebe Grüße, Inga

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Zuletzt online: vor 15 Stunden 22 Minuten
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1175
RE: Reisebericht: 04. Tag - Wohnmobilübernahme

Liebe Suru

Habt ihr El Monte gewählt war dazumal Roadbear noch nicht aber dieser Ecke arbeitete oder seid ihr generll zufrieden mit El Monte?

Ich frage, weil ich ja unbedingt in den Yellowstone möchte im Sommer 2017 (ja, ich weiss, ich bin arg früh), und bezütlich Route habe ich noch keinen Plan. 

Zur Auswahl stehen natürlich 

Denver- YS- Denver

Las Vegas-YS-Denver/ Las Vegas (da würden mir eben die Antelope Island so Freude breeiten

Vancouver-YS-Calagary / Vancouver

Alles hat seinen Reiz und je mehr Reiseberichte ich lese, desto unsicherer werde ichsad Um aber auf meine Frage zurückzukommen -  als Eintscheidungsmöglichkeit wäre eben auch der RV Vermieter in Frage gekommen, und da wir mit Roadbear so extrem happy waren, favorisierte ich eine Weile eine der Südvarianten. Nun hat aber Roadbear im Norden offensichtlich auch eine Mietstelle und wie ich lese kann man Vancouver mit der USA Mietung gut vereinbaren - also doch die Nordvariante???? Mir schwirrt der Kopf...

Am besten, ich lese einfach mal bei euch weiter und freue mich darauf

Herzlichst Esther

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 40 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4396
RE: Reisebericht: 04. Tag - Wohnmobilübernahme

Hallo Inga,

die beiden wurden schon ziemlich nervös, ich hoffe es hat alles geklappt. Aber wir hätten eh nicht mehr helfen können, also sind wir gefahren.

 

Hallo Esther,

nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe, habe ich eben mal meinen Erfahrungsbericht von El Monte vorgezogen, kannst du hier nachlesen. Ich hoffe, es hilft dir ein wenig. Wir haben eine Einweggebühr von 350 $ gezahlt, wenn dir das weiter hilft. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Zuletzt online: vor 15 Stunden 22 Minuten
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1175
RE: Reisebericht: 04. Tag - Wohnmobilübernahme

Liebe Susanne

Vielen herzlichen Dank für deine Einschätzungen. Da du nicht das erste Mal dort gemietet hast, wird die gute Erfahrung auch keine "Eintagsfliege" gewesen sein und ist somit eine Option. (Womit nicht gesagt wäre, dass ich nun weiss welche Route dazumal eingeschlagen werden wirdwink)

Merci und liebe Grüsse

Esther

 

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 12 Stunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2059
RE: Reisebericht: 04. Tag - Wohnmobilübernahme

Hi Susanne,

ich kann nicht verstehen, warum das Pärchen bei der Übergabe so knapp kalkuliert hat. Wollen die im Urlaub nicht noch was essen oder einkaufen gehen? Da braucht man doch eigentlich auch eine Kreditkarte.

Als Moturis die Karte für unterschiedliche Dinge zweimal hintereinander mit hohen beträgen belastet hat, ist zB gleich ein Sicherheitfeature angesprungen und wir konnten die Kaution nicht mehr zahlen. Zum Glück haben wir immer min. drei KK dabei, dazu die EC, Bargeld... 

LG Mike

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 40 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4396
RE: Reisebericht: 04. Tag - Wohnmobilübernahme

Hallo Mike,

ich glaube die beiden waren einfach nur sehr jung und unerfahren und kannten unser Forum nicht. Noch einmal wird ihnen das bestimmt nicht passieren.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)