Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 02 - 05: 16.06.08 – 20.06.08 - Wohnmobilübernahme und die ersten Tage

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5945
Tag 02 - 05: 16.06.08 – 20.06.08 - Wohnmobilübernahme und die ersten Tage
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
250 Meilen
Fazit: 
Was für ein Wiedersehen - ansonsten ein Tag zum Abgewöhnen.....

Am nächsten Tag geht es dann chaotisch los, leider stimmt die Adresse von Cruise America in den Unterlagen nicht – die sind umgezogen und haben versäumt, das in den Reiseunterlagen zu vermerken. Zum Glück findet unser Taxifahrer nach einigem Suchen und Telefonieren irgendwie die richtige Adresse. Dadurch kommen wir recht spät bei Cruise America an, aber die Übernahme der Wohnmobile verläuft problemlos. Wir bekommen 2 fast neue 25 ft. Modelle, also meine Eltern ein größeres  Womo als gebucht.

Erst nach 15.00 Uhr kommen wir vom Hof, und wollen (die Mutter will…) noch die 250 Meilen bis zu unserer Tochter nach Stevens Point fahren. Was soll ich sagen – eine Horrorfahrt. Auf einen Einkauf verzichten wir, (mir ist eh der Hunger vergangen… das wird die beste Diät meines Lebens…) den wollen wir morgen zusammen mit Svenja machen.

Ohne Navi, nur mit Übersichtskarten, Kolonne fahren ohne eine Möglichkeit sich zu verständigen (wir haben natürlich keine Handys oder Walki-Talkies) erst mal nur aus Chicago raus zu kommen ist ein Problem. Zig mal verfahren wir uns (warum steht denn keine größere Stadt als Orientierungshilfe  auf den Straßenschildern???? Müssen wir Richtung East, West, North oder South???)

Aber irgendwann sind wir auf der I-39 und dann geht es erst einmal nur gerade aus. Wir fahren durch Farmerland, riesige Felder und Bewässerungsanlagen im XXL-Format.  Erst nach 22.00 Uhr sind wir in Stevens Point. Svenja hat in der Nähe im Jordan Park  einen Campground für uns reserviert, aber erst mal sollen wir zum Haus ihrer Gastfamilie kommen. Das nächste Problem… Nach mehreren Telefonaten von diversen Telefonen in Stevens Point hat sich dann Svenjas Gastmutter auf der Suche nach uns begeben und uns an einer Tankstelle aufgegabelt – wir sind ja auch nicht zu übersehen, mit 2 Cruise America Wohnmobilen….Fix und fertig fahren wir zunächst zu Svenja (was eine Begrüßung nach einem Jahr…) und dann zum CG im Jordan Park. Nina lassen wir bei Svenja, sie wird die nächsten Tage auch bei Svenjas Gastfamilie wohnen.

Die nächsten 4 Tage zeigt  uns dann Svenja alles rund um ihre zweite Heimat. Wir erleben das erste Mal schoppen in einem Walmart Super-Center, da geht schon fast ein Tag für drauf. Eine schöne Zeit!

Unser Campground ist wunderschön an einem kleinen See gelegen.  An den Abenden gibt es natürlich die ersten Campfire und Barbecue mit Svenjas Gastfamilie und Freunden. Leider auch mit ganz vielen Mücken, die sich durch nichts vertreiben lassen.

Und als besonderes Highlight eine Abschiedsparty im Haus der Gasteltern mit Freunden und Verwandten.

Es gibt leider nur wenige Fotos, die ich euch zeigen kann…..das war alles zu aufregend….aber das wird dann in den nächsten Tagen doch etwas besser.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

robbelli
Bild von robbelli
Online
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7677
RE: 16.06.08 – 20.06.08 - Wohnmobilübernahme und die ersten Tage

Hi Susanne,

ich glaube, ich hätte auch noch die 250 Meilen runterreißen müssen... Mütter halt...

Kann mir gut vorstellen, wieviele Nerven die Suche nach dem richtigen Weg gekostet hat. Vor allem mit zwei Wohnmobilen, wo man ja auch immer noch nach den anderen schauen muss...

Ohje, ich glaube, eure Stimmung war erst mal nicht so toll... 

Jetzt bin ich wirklich gespannt, wie der weitere Verlauf eurer "Einsteigertour" war.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7588
RE: 16.06.08 – 20.06.08 - Wohnmobilübernahme und die ersten Tage

Hi Susanne,

ich weiß noch wie es bei unserer ersten Tour war. Wir hatten zwar ein Navi, doch das wollte uns immer über eine Fähre leiten. Keine Ahnung warum wir das nicht ausgestellt bekommen haben. Und so sind wir auch von den Gasteltern los und dann immer hin und wieder zurück gekurvt. Bis wir mit Karten schließlich den richtigen Weg hatten waren wir auch total genervt und die Stimmung nicht so wie es sich für Urlaub gehört.

Es wurde aber alles gut.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5945
RE: 16.06.08 – 20.06.08 - Wohnmobilübernahme und die ersten Tage

Hallo Elli und Sonja,

ja, das war eigentlich eine totale Katastrophe und ich hatte immer das Gefühl einem Zusammenbruch nahe zu sein...Schließlich hatte ich ja alle zu dieser Reise überredet...

Aber es ist alles gut gegangen und wir hatten zwischen dem ganzen Stress auch wirklich tolle Tage! Und wir haben uns nicht zerstritten, in 2011 haben wir dann ja wieder gemeinsam Wohnmobilurlaub gemacht, allerdings um 100 % besser vorbereitet! Ich war auch von Anfang an begeistert von diesem tollen Land und der Reise in einem Wohnmobil und mir war klar, wir kommen wieder, aber besser vorbereitet.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)