Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 15 – Mo. 16.7.19: Fishermen’s Bend CG – Silver Falls SP - Cape Lookout SP

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2624
Tag 15 – Mo. 16.7.19: Fishermen’s Bend CG – Silver Falls SP - Cape Lookout SP
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
15.07.2019
Gefahrene Meilen: 
125 Meilen

Tag 15 – Mo. 15.7.19: Fishermen’s Bend CG – Silver Falls SP - Cape Lookout SP

Viel habe ich im Vorfeld zu unserem heutigen Ziel, dem Silver Falls SP recherchiert da es im Forum nicht viele Informationen zu dem kleinen Juwel zu finden gibt. Der Park liegt im Einzugsgebiet von Portland und so ist es nicht verwunderlich, dass teils von schwierigen Parkplatzbedingungen berichtet wird. Als wir an diesem Montag Vormittag gegen 11.00 Uhr im State Park ankommen, ist davon zum Glück nichts zu sehen. Überall sieht man riesige, aber unbelegte Parkplätze. Ich möchte mir gar nicht vorstellen was hier am Wochenende los ist.

Als wir vom Parkplatz loslaufen fallen uns interessante Infotafeln auf, die beschreiben wie die Anlagen im Park im Rahmen des New Deals in den 30gern als Teil des Beschäftigungsprogramms nach der großen Depression erschaffen wurden. Die Kids tun uns jetzt ein wenig leid, denn in Anja und mir wird jetzt das Lehrergen aktiv. Angefangen bei Wirtschaftspolitik führen wir über die nächsten vier Stunden Gespräche über den 2ten Weltkrieg bis hin zu den Entwicklungen in den 50gern. Abwechselnd setzt sich mal ein Kind, mal das andere unauffällig von uns ab - woran das wohl liegen mag?

Eigentlich stehen wir ja eher auf unberührte Natur, aber hier sind alle Wege und Wiesen wirklich schön angelegt und was wir an diesem perfekten Sommertag zu sehen bekommen begeistert uns sehr.

  

 

  

 

Aus allen erdenklichen Blickwinkeln gibt es auf dem gut 12 km langen Rundweg zehn wunderschöne Wasserfälle zu bestaunen. Dabei gibt es zahlreiche Abkürzungsmöglichkeiten, so dass man auch mit knapperem Zeitbudget einiges geboten bekommt.

 

 

Gleich mehrfach gibt die Möglichkeit hinter einem Wasserfall entlang zu laufen, was uns und auch Piccachu besonders begeistert.

 

  

  

Der einzige kleine Wehrmutstropfen für die Kids ist, dass wir keine Badesachen mithaben, denn wir sehen immer wieder einzelne Familien im Fluss. Das hatte die Reiseleitung leider nicht auf dem Schirm...

  

  

    

Nach rund vier Stunden stehen wir wieder am Trailhead. Jetzt haben sich die Kids aber ein Eis und die Eltern erstmal ein Kaffee verdient.

 

Wir beratschlagen, was jetzt zu tun ist. Fest steht, dass wir noch etwas essen müssen und dann haben wir auch noch gut 2 Stunden Fahrt bis zum heutigen CG an der Küste. Auf dem Plan steht eigentlich noch ein möglicher Besuch in einem Outletcenter, dem Neskowin Ghost Forest, Cape Kiwanda, Whalen Island und ein Spaziergang zum Sea Lion Rock. All das müssen wir auf eine andere Reise verschieben.

 

Wir entscheiden auch angesichts von einsetzendem Regen, nicht allzu spät am CG anzukommen, um dann ggf. noch ein wenig Zeit am Strand zu verbringen. Als wir das Tagesziel erreichen hört es zum Glück gerade wieder auf zu regnen und so lassen wir den Abend am Strand, der direkt hinter unserer Site beginnt, ausklingen.

Hike:    Trail of Ten Falls, 12,5 km, ca. 350 Höhenmeter

Fazit:   Sehenswerte Wasserfälle aus allen erdenklichen Blickwinkeln! Für Kids im Sommer Badesachen nicht vergessen und nicht am Wochenende besuchen!

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

mauscha
Bild von mauscha
Offline
Beigetreten: 13.09.2016 - 21:22
Beiträge: 168
RE: Tag 15 – Mo. 15.7.19: Fishermen’s Bend CG – Silver Falls SP

Hi Mike, 

ich dachte schon, wir haben Oregon doch recht genau erforscht, aber da sind doch noch einige Ecken übrig. Auch dieser Hike kommt auf meine Wunschliste. Seit wir mal in Canada einen hike hinter einem Wasserfall gemacht haben, lass ich keinen mehr aus!  Wir haben uns damals mehr der Küste zugewandt. Tillamook and Netarts - ich glaub dort war auch eine geniale Wanderung. Muss doch mal diesen Reisebericht angehen! wink 

LG Silvia

 

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 313
RE: Tag 15 – Mo. 15.7.19: Fishermen’s Bend CG – Silver Falls SP

Hallo Mike, 

schön, dass du weiterschreibst. Ich hab richtig Reiseliebeskummer, und schöne Bilder von den Sehnsuchtsorten tun sehr gut.

Den Silver Falls SP hatte ich auch auf dem Schirm, schön, dass du ihn mal richtig beschreibst! Der SP hat glücklicherweise von den schlimmen Feuern dieses Jahr in Oregon wohl nur wenig abbekommen - anders als der Fishermen's Bend CG, der ist, wie die ganze North Santiam Gegend, abgebrannt.

Wie schon bei der Oneonta Gorge bist du also einer der wenigen hier, die es noch unabgebrannt und überhaupt sehen konnte - großes Glück, dass du es noch intakt sehen konntest. 

Der Silver Falls SP ist aber noch heil, und den möchte ich auch unbedingt mal besuchen! Wir haben dieses Jahr in Slowenien auch so eine schöne Wanderung gemacht, bei der man hinter einem Wasserfall gehen konnte, das hatte ich vorher noch nie gemacht, und fand es ganz toll! Das Ganze dann gleich mehrmals auf einem Hike, das würde mir schon sehr, sehr gefallen. 

Schöne Grüße, Janina*. 

 

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2624
RE: Tag 15 – Mo. 16.7.19: Fishermen’s Bend CG – Silver Falls SP

Hi Silvia,

Tillamook and Netarts - ich glaub dort war auch eine geniale Wanderung.

Ja, da hatten wir auch so einiges auf dem Plan. Da hat uns leider das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht und ein zu otimistischer Zeitplan.

Im Silver Falls SP hatte es gleich 4 Wasserfälle auf unserem Trail, hinter denen der Weg lang führte.   

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2624
RE: Tag 15 – Mo. 16.7.19: Fishermen’s Bend CG – Silver Falls SP

Hi Janina,

von Slowenien habe ich von einem Kollegen auch nur gutes gehört!

Wie schon bei der Oneonta Gorge bist du also einer der wenigen hier, die es noch unabgebrannt und überhaupt sehen konnte - großes Glück, dass du es noch intakt sehen konntest. 

Stimmt, da hatten wir wirklich Glück. Bis zu einem gewissen Grad gehören die Forest Fires ja zu dem Öksystem im Südwesten dazu (die Sequoias brauchen die Feuer wohl auch zum Überleben) aber die Brände werden halt immer schlimmer. Wir haben in letzten Jahren mehrere Gebiete durchwandert, in denen es ein paar Jahre zuvor gebrannt hatte. Dazu gehören der Yellowstone, Devils Postpile, die Obsidian Limited Enry Area aber in gewissen Sinne auch der Mt St Helens (gut, das war nochmal etwas schlimmer). Es ist spannend zu sehen, wie sich die Natur dort Stück für Stück erholt und die Gebiete bleiben besuchenswert, zumindest wenn es dort wieder sicher ist. Schlimm ist es vor allem für die Menschen, die teilweise ihre Existenzen verlieren...

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de