Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 18 – Do. 19.7.19: Kalaloch CG – Third Beach – Neah Bay

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2624
Tag 18 – Do. 19.7.19: Kalaloch CG – Third Beach – Neah Bay
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
19.07.2019
Gefahrene Meilen: 
115 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Wunderschöner Strand mit optionalem, abenteuerlichem Hike

Tag 18 – Do. 19.7.19: Kalaloch CG – Third Beach – Neah Bay

Heue darf sich die Reisegruppe entscheiden, ob sie lieber in den Regenwald will oder an den Strand. Den Hoh Rainforest haben wir bereits 2013 in unserem ersten WoMo Urlaub besucht und so ist die einhellige Meinung, dem Second oder Third Beach einen Besuch abzustatten und dann weiterzusehen.

Der Reiseleitung ist sich einer nicht immer einfachen Parkplatzsituation an besagten Stränden bewusst und besteht daher auf einen nicht ganz so späten Aufbruch. Nach dem Dumpen ist es dennoch schon 9.00 Uhr als wir gut gelaunt bei bestem Wetter „back on the road“ sind. Nach ein paar Meilen passieren wir den traumhaften aber bereits bekannten Ruby Beach und kurz darauf den Abzweig zum Rainforest. Wenn es die Zeit erlaubt wollen wir hier später noch hinfahren, auch wenn es einen Umweg bedeuten würde.

Ein paar Meilen weiter passieren wir Forks. Anja macht auf ein paar Orte aufmerksam, die auch den Kids aus den Twilight Büchern bekannt sind. Kurz hinter dem Ort zweigt die La Push Road nach Westen ab und nun heißt es Ausschau halten nach einem Parkplatz und Trailhead. Diesen erspähen wir dann bald auf der linken Seite und tatsächlich ist genau noch ein einziger Stellplatz frei. Zum Glück haben wir ein recht kleines WoMo! Ohne lang zu überlegen nehme ich diesen, weil ich es nicht riskieren will, am Second Beach nicht unterzukommen und auf dem Rückweg hier ebenfalls leer auszugehen.

Um kurz vor zehn laufen wir auf dem ebenen Trail durch den Regenwald zum Meer, welches wir schon nach wenigen Minuten in den Ferne rauschen hören. Bald geben die Bäume die ersten Blicke aufs Meer frei, die Vorfreude steigt!

 

Jetzt geht es für ein kurzes Stück etwas steiler zum Strand hinab. Als letztes Hindernis muss dann noch ein wenig Treibholz überwunden werden und schon stehen wir nach 2km am Third Beach. Wow!

 
Wir ziehen die Schuhe aus und lassen den feinen Sand durch unsere Zehen rieseln. In der Ferne stehen Felsen im Meer, welches in der Sonne glitzert. Es ist herrlich hier. Wir erkunden ein paar Gezeitenpools, finden Seesterne und Anemonen und lassen uns unser Frühstück schmecken während Anja vorliest.

  

  

  

Nun heißt es eine Entscheidung zu treffen. Ich würde gerne noch zum Second Beach gehen, der mindestens genauso schön sein soll – aber das will mir die Reisegruppe kaum glauben und schlägt den Vorschlag mit meinem eigenen Parkplatz-Argument von vorhin in den Wind.

Wir verbringen also noch ein Weilchen bei ein paar  Felsen, welche den Strand in zwei etwa gleich große Hälften teilen und laufen dann weiter zu dessen Südende, wo ein kleiner Wasserfall den Steinhang Richtung Pazifik hinunter rinnt.

 

 

Spektakulärer sehen einige Seile aus, mit deren Hilfe man die Böschung hinaufgelangen könnte. Sehr vorsichtig und immer Einer nach dem Anderen kämpfen wir uns alsbald wagemutig und mit viel Respekt den Hang hinauf, wohl wissend, dass rauf meistens einfacher ist als runter.

  

Egal, das Entdecker-Fieber hat uns gepackt. Wir folgen einem abenteuerlichen teils etwas matschigen Pfad durch den Regenwald. Immer wieder gibt es Kletterstellen, die mithilfe von Seilen oder Leitern überwunden werden müssen und immer wieder gibt der Regenwald herrliche Blicke auf den Strand und das Meer frei. Über unseren Köpfen kreisen Weißkopfseeadler und machen das Erlebnis perfekt.

 

 

Am Taylor Point kehren wir vorsorglich um, denn wir wollen nicht von der einsetzenden Flut abgeschnitten werden.

  

 

Problemlos aber langsam gelangen wir auf dem gleichen Weg zurück zum Strand, wo wir nocheinmal etwas verweilen.

  

Tatsächlich umspülen vereinzelte Wellen bereits die ersten Felsen, wo wir auf dem Hinweg gerastet hatten, aber ein wenig Zeit für den Rückweg hätten schon wir noch gehabt.

Nach vier Stunden und einem traumhaften Ausflug sind wir zurück am WoMo. Das Abenteuer hat uns hungrig gemacht und so fahren wir zurück nach Forks, wo wir lunchen und tanken. Nun brechen wir nach Neah Bay auf. Bevor wir unser Ziel erreichen kaufen wir einem Indianer in Callam Bay noch etwas geräucherten Lachs ab, den wir uns heute Abend auf Creme-Cheese Bageln schmecken lassen werden. Bevor es aber soweit ist müssen wir noch letzte, etwas engere Abschnitte des „Strait of Juan de Fuca Hwy“ mit seinen schönen Blicken aufs Meer hinter uns bringen und im Museum Permits fürs morgige Highlight erwerben.

Morgen früh wollen wir bereits um 7.00 Uhr aufbrechen und so möchte Anja es jetzt etwas ruhiger angehen lassen und die Rucksäcke packen, sprich ein möglicher Ausflug zum Cape Flattery entfällt, aber das hatten wir ohnehin erst vor zwei Jahren besucht. Mindestens genauso schön ist es für mich und die Kids bei Lowtide zur Golden Hour am weiten Hobuck Beach dank des extrem niedrigen Wasserstandes zahlreiche Sanddollars zu finden.

  

  

Wir graben uns im Sand ein und machen noch ein paar Bilder, auch von den neuen RV Sites mit Meerblick, während Anja ihren Servicekraft-Tätigkeiten nachgeht.

Zurück am WoMo warten himmlische Bagel auf uns und ein knisterndes Lagerfeuer, welches Anja auch schon zum Lodern gebracht hat weil wir so lange weg waren. Eigentlich ist das doch mein Job!

Hike:    Third Beach to Taylor Point, ca. 7,6 km, 250 hm. Sensationeller kleine Strand mit feinstem Sand und optionaler Kletterei durch den Regenwald zum Taylor Point mit schönen Blicken auf den Third Beach. Gezeiten beachten!

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Zille
Bild von Zille
Offline
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 4117
RE: Tag 18 – Do. 19.7.19: Kalaloch CG – Third Beach – Neah Bay

Moin Mike,

Auch ne sehr schöne Eckeyes

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2320
RE: Tag 18 – Do. 19.7.19: Kalaloch CG – Third Beach – Neah Bay

Hi Mike!

Klar, ich bin auch dabei, ganz still, aber jetzt muss ich mich auch mal melden.

Das war bestimm ein toller Tag, wie die meisten bei euch.yes

Die 2 Fotos senkrecht, mit der Seilhilfe, aber ohne Treppen oder etwas anderes, das hat mich sofort an Hawaii erinnert.

Leider sind dort vielerorts solche Hikestrecken zu finden, leider aber ohne solchen Seilhilfen. Dazu regnet es dort oft, da bleibt es nicht aus, auf dem rutschigen Boden zu landen, und gleichzeitig "etwas" zu rutschen.wink  Danach hat nur noch Laundry etwas geholfen, wo die Amerikanischen Waschmaschinen...Naja, man kennt diese.

Der Boden dort ist überwiegend rot, da kannst du dir vorstellen, wie wir manchmal ausgesehen haben. Auf meinen Wanderschuhen haftet die rote Farbe noch heutesurprise. (Obwohl ich sie zu Hause gewaschen habewink).

Überhaupt, viele Hikes dort haben es in sich. Von wegen, nach Hawaii kann man später auch noch, sogar mit Rollator! Keine Chance!laugh

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3848
RE: Tag 18 – Do. 19.7.19: Kalaloch CG – Third Beach – Neah Bay

Hi Mike

toller Tag mit Kaiserwetter und sehr schönen Fotos, besonders #16.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

mauscha
Bild von mauscha
Offline
Beigetreten: 13.09.2016 - 21:22
Beiträge: 168
RE: Tag 18 – Do. 19.7.19: Kalaloch CG – Third Beach – Neah Bay

Hi Mike, 

das hat mich jetzt doch glatt veranlasst, meine Mitschrift aus dem Jahr 2017 hervor zu holen. Am Secon beach waren wir auch, da haben wir um 7:20 Uhr bereits aufs overflow parking ausweichen müssen. Den Weg hab ich noch gut in Erinnerung, es hat geregnet und es war eine ganz mystische Stimmung. Wir sind damals auch von einem tide pool zum nächsten gegangen. Danach wollten wir noch zum third beach, aber leider, da war kein Parkplatz mehr für uns uns somit gibt es schon wieder ein neues Ziel für die Zukunft. Vielen Dank für die Sonnenbilder, jetzt haben wir einen noch besseren Überblick smiley. Ist eine unglaublich schöne Ecke dort!

LG Silvia

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2624
RE: Tag 18 – Do. 19.7.19: Kalaloch CG – Third Beach – Neah Bay

Hi Thomas,

Auch ne sehr schöne Eckeyes

Das kannst Du laut sagen. Der Olympic NP ist unser vielleicht unser Lieblings-NP, auch weil er so vielseitig ist. Auch wenn das natürlich ganz schwer zu sagen ist, weil es einfach so viele traumhafte Ecken gibt...

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2624
RE: Tag 18 – Do. 19.7.19: Kalaloch CG – Third Beach – Neah Bay

Hi Jindra,

von Hawai träumen wir auch - nicht erst seit wir mit den Kids eimal in der Wochen einen Fernsehabend mit einer Folge Hawai 5-0 machen. Wenn die Inseln nur nicht so weit weg und auch so teuer wären...aber

Von wegen, nach Hawaii kann man später auch noch, sogar mit Rollator!

Dann also doch lieber früher als später!

Leider sind dort vielerorts solche Hikestrecken zu finden, leider aber ohne solchen Seilhilfen. Dazu regnet es dort oft, da bleibt es nicht aus, auf dem rutschigen Boden zu landen, und gleichzeitig "etwas" zu rutschen.wink 

Ohne Seile möchte ich mir das kaum vorstellen. Die Kids waren schon so kaum noch zu erkennensurprise

Der Boden dort ist überwiegend rot, da kannst du dir vorstellen, wie wir manchmal ausgesehen haben. Auf meinen Wanderschuhen haftet die rote Farbe noch heute

Hey, da haben wir auch noch das ein oder andere Teil, das auf immer und ewig an die roten Steine erinnert. Wenn wir uns dann regelmäßig beim Ausmisten an das Erlebte erinnern kann man sich einfach nicht davon trennen... 

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2624
RE: Tag 18 – Do. 19.7.19: Kalaloch CG – Third Beach – Neah Bay

Hi Matthias,

oh ja, der Blick von da oben war schon sensationell. Das Bild gehört auch zu meinen Favoritenwink

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2624
RE: Tag 18 – Do. 19.7.19: Kalaloch CG – Third Beach – Neah Bay

Hi Silvia,

Danach wollten wir noch zum third beach, aber leider, da war kein Parkplatz mehr für uns

Wenn die Parkplatzsituation so schwierig ist, haben wir es ja genau richtig gemacht. 

Hätte es denn am Second Beach genügend Plätze auf dem Ausweichplatz gegeben, damit man da auch unterkommt? Wir werden ja hoffentlich nicht zum letzten Mal in der Ecke gewesen sein und den Strand will ich schon auch noch unbedingt sehen.

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de