Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 18. - Virginia Beach/Virginia – Chincoteague Island

1 Beitrag / 0 neu
hagenbeck78
Offline
Beigetreten: 03.03.2016 - 09:10
Beiträge: 48
Tag 18. - Virginia Beach/Virginia – Chincoteague Island
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
16.05.2019
Gefahrene Meilen: 
98 Meilen
Fazit: 

16.05.19 - Virginia Beach/Virginia – Chincoteague Island/Virginia

Autor: Miriam

Heute stehen wir alle gegen 8:30 Uhr auf. Wir können es etwas gemütlich angehen lassen, da heute nur rund 100 Meilen Fahrtstrecke vor uns liegen. Nachdem wir gefrühstückt haben, packen wir ganz entspannt zusammen und verlassen den Campground um kurz nach 11 Uhr.

Zunächst wird sicherheitshalber das Wohnmobil nochmal vollgetankt, bevor die Fahrt über den Chesapeake Bay Bridge-Tunnel ansteht. Die Brücken-Tunnel Konstruktion ist mautpflichtig und belastet das Urlaubskonto mit $21. Vor diesem Streckenabschnitt hat Marco ganz schön Respekt, geht es doch rd. 22 Meilen über und unter das offene Meer. Jeder Fahrfehler könnte schlimme Folgen haben. Hochkonzentriert meistert Marco den Streckenabschnitt, für den wir rd. 30 Minuten benötigen.

So gegen 13 Uhr verkündet Mats lautstark, dass er Hunger hat. Also halten wir beim nächsten McDonalds und es gibt eine kleine Portion Pommes für Mats und jeweils einen Erdbeer-Milchshakes für uns. Nachdem Mats zunächst widerwillig den Milchshake probiert hat, möchte er ihn am Liebsten komplett selber austrinken. Eine gute Stunde später sind wir dann nur noch ein paar Hundert Meter von unserem Campingplatz auf Chincoteague Island entfernt und stoppen bei Smokeys BBQ. Dort wollen wir zu Mittag essen und im Anschluss direkt nebenan bei Surfside Golf eine Partie Minigolf spielen. Vom Besitzer Smokey erfahren wir, dass Sie saisonbedingt erst in ein, zwei Wochen öffnen werden. Also gehen wir nur Minigolf spielen. Ich gewinne auch dieses Match und Mats gewinnt sogar noch ein Freispiel, welches wir aber nicht einlösen, da uns immer noch der Hunger quält.

Wir beschließen nun erst auf dem KOA Chincoteague Island einzuchecken und dann zu Fuß nach etwas Essbarem Ausschau zu halten. Doch fast überall stehen wir vor verschlossener Tür, lediglich bei Famous Pizza haben wir Glück. Mats möchte eine Salami Pizza, von der er aber nur ein Stück isst (natürlich OHNE Salami), Marco nimmt eine Meat Lover Pizza und ich eine Pizza Hawaii. Geschmacklich wirklich sehr lecker, hatten wir beim Betreten des Ladens nicht erwartet.

Nachdem wir gestärkt sind, gehen wir zurück zum Wohnmobil und fahren Richtung Chincoteague National Wildlife Refuge, wo wir bei Tom´s Cove Beach noch ein wenig ans Wasser wollen. Mit dem Wohnmobil fahren wir direkt an den Strandabschnitt und parken nur wenige Meter vom Wasser entfernt. Es ist ziemlich windig und die Wellen sind unberechenbar, was Marco auch ziemlich schnell feststellen muss. Eine Welle und schwupps ist die Hose nass bis zum Po. O-Ton Marco „Das ist das Gute daran, wenn man mit einem WoMo unterwegs ist - man hat immer Wechselklamotten dabei!“

Nachdem wir noch allerlei Faxen am Wasser gemacht haben, treten wir gegen halb 7 die Rückfahrt zum Campingplatz an. Ich nutze die kurze Strecke um auch endlich mal das „Schiff“ zu lenken. Macht schon Spaß, ist allerdings aufgrund der Abmessungen wirklich nicht ganz einfach. Ich habe echt Respekt vor Marco, der uns tagtäglich sicher durch die Gegend kutschiert.

Am Campingplatz angekommen, gehen wir noch kurz in den Shop. Dort kaufen wir Feuerholz, Marshmallows und ein Spielzeug-WoMo als Erinnerung an unseren Trip für Mats. Danach machen wir noch kurz Halt auf dem Spielplatz und bei Dämmerung entzündet Marco das Lagerfeuer. Die ersten beiden Marshmallows werden von Mats und Marco direkt verbrannt bis sie Feuer fangen, danach klappt es aber. Durch die Hitze werden sie richtig schön cremig, allerdings ist man nach drei, vier Stück auch satt davon. Mats probiert einen Bissen, mag sie aber nicht.

Um 22 Uhr bringe ich Mats ins Bett, danach sitzen wir noch bis halb 12 Uhr am Feuer, ehe auch wir schlafen gehen.

Morgen ist Abfahrt nach Assateague Island.

Route: