Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 15. - Fahrt auf die Outer Banks

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
hagenbeck78
Offline
Beigetreten: 03.03.2016 - 09:10
Beiträge: 55
Tag 15. - Fahrt auf die Outer Banks
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
13.05.2019
Gefahrene Meilen: 
144 Meilen
Besuchte Highlights: 

13.05.19 - Fahrt auf die Outer Banks

Autor: Miriam

Heute müssen wir etwas früher aufstehen, da wir eine Fahrtzeit von knapp 4 Stunden zum nächsten Campground haben. Daher stehen wir schon gegen 7:30 Uhr auf, gehen duschen und machen unser WoMo reisefertig. Eine halbe Stunde später als geplant, um 9:30 Uhr, verlassen wir den Virginia Beach KOA und machen uns auf den Weg zu den Outer Banks nach Cape Hatteras.

Da wir nur mit zwei Koffern angereist sind, war von vornherein klar, dass wir uns für den Rückflug noch einen Koffer für unsere ganzen geshoppten Einkäufe kaufen werden. Aus diesem Grund machen wir einen Zwischenstopp beim nächstgelegenen "Ross-Dress for Less". Außer einem riesigen Koffer für $70 nehmen wir noch drei Shirts für Mats mit. Anschließend gehen wir zum allerersten Mal seit unseren bisherigen USA-Aufenthalten in einen Dollar Tree, d.h. jedes Teil kostet nur einen Dollar (+Tax). Hier finden wir allerlei Sachen, die wir bei unserem Ersteinkauf auch gut hätten gebrauchen können. So hätten wir einiges an Dollar gespart. Dort werden nochmal knapp $17 fällig. Nachdem wir noch ein paar Düsenjets beim Landeanflug auf die nahe gelegene Militärbasis beobachtet haben, setzen wir unsere Fahrt fort.

Um 13:30 kommen wir an unserem nächsten Ziel in Nags Head an. Hier wollen wir Mittagessen, auf den Spielplatz im Whalebone Park und am Atlantik etwas Meeresluft schnuppern. Wegen des sich ankündigenden Regenschauers verweilen wir nur ein paar Minuten auf dem Spielplatz und kehren anschließend in einem kleinen Restaurant namens Sam & Omies ein. Unsere eigentlich vorab im Internet rausgesuchte Favorit, Dune Burger, hat leider noch geschlossen. Kaum haben wir Platz genommen, fängt es auch schon an zu regnen. Mats isst...RICHTIG...Chicken Tenders mit Pommes, Marco einen Cheeseburger und ich einen Cheddar Burger mit Bacon, ebenfalls beide mit Pommes. Leider sind die Burger eine Spur zu durch, so dass sie leicht dröge schmecken.

Gegen 14:45 Uhr, der Regen war Gott sei Dank nur ein kurzer Schauer, gehen wir Richtung Jennette`s Pier, verweilen etwas am Strand und nehmen für unsere Sammlung zuhause ein bisschen Sand mit. Die Wellen sind aufgrund des ziemlich starken Windes ganz schön hoch und es werden leider einige tote Fische angeschwemmt.

Nach ca. 20 Minuten statten wir dann nochmal dem Spielplatz einen Besuch ab. Mats kann sich dort nochmal knapp 30 Minuten lang austoben, bevor wir dann auf die letzten 1 1/2 Std. Fahrtstrecke für heute gehen. Unterwegs kommt immer mal wieder ein kräftiger Schauer runter und die Vorhersage für den weiteren Tag sieht leider auch immer wieder Regen vor.

Um kurz nach 17 Uhr kommen wir am Frisco Campground an und suchen uns einen geeigneten Stellplatz. Anders als bei den bisherigen Campgrounds kann man sich hier den Platz nach Verfügbarkeit selbst aussuchen. Es sind jede Menge Stellplätze frei, so entscheiden wir uns für die Site 12 im Loop P, die recht nah am Weg durch die Dünen zum Strand liegt. Kaum haben wir eingeparkt, fängt es an zu schütten und zu stürmen. Das WoMo wackelt ganz schön bei den heftigen Böen.

Obwohl es nach etwa 20 Minuten wieder heller wird und kurzzeitig aufhört zu regnen, müssen wir unser geplantes Grillerchen zum Abendbrot leider canceln, da es nach weiteren 10 Minuten schon wieder anfängt...und so soll es leider fast den ganzen Abend weitergehen. Gegen 18:00 reißt die Wolkendecke doch noch etwas auf und es regnet nicht mehr, daher beschließen wir schnell zum Self Registration Kiosk zu gehen um uns „anzumelden“. Mats nutzt ebenfalls die Gunst der Stunde und macht unser Wohnmobiler erstmal richtig sauber. Danach machen wir uns auf den Weg durch die Dünen zum Meer...

Nach nur 15 Minuten fängt es jedoch wieder leicht an zu nieseln, weshalb wir zurück zum WoMo gehen und Abendbrot in Form von Toastbrot sowie Obst und Eis zum Nachtisch essen. Die Zeit nach dem Abendbrot verbringen wir dann im WoMo, bevor wir dann um 21 Uhr allmählich ins Bett gehen. Morgen soll das Wetter schöner werden!

Route:

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8645
RE: Tag 15. - Fahrt auf die Outer Banks

Hi,

die OBX sind schon ein herrliches Fleckchen Erde, auch wenn das Wetter bei euch hätte natürlich besser sein können. Auf der anderen Seite habt ihr die Extremheit dieser Ecke hautnah und authentisch erlebt. Die Herbst/Winterstürme reißen immer wieder Teile dieser Insel weg und müssen dann mittels Brücken wieder miteinander verbunden werden.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

hagenbeck78
Offline
Beigetreten: 03.03.2016 - 09:10
Beiträge: 55
RE: Tag 15. - Fahrt auf die Outer Banks

Hallo Richard,

da hast Du vollkommen Recht, die OBX sind wahrlich ein schönes Fleckchen Erde, hier hätten wir es gut und gerne noch ein paar Tage aushalten können.

VG, der Hagenbeck