Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 14. - Fahrt von Williamsburg nach Virginia Beach (Mothers Day)

1 Beitrag / 0 neu
hagenbeck78
Offline
Beigetreten: 03.03.2016 - 09:10
Beiträge: 55
Tag 14. - Fahrt von Williamsburg nach Virginia Beach (Mothers Day)
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
12.05.2019
Gefahrene Meilen: 
72 Meilen

12.05.19 - Fahrt von Williamsburg nach Virginia Beach (Mothers Day)

Autor: Miriam

Heute ist Muttertag - auch in den USA...

Als ich vom Duschen komme, werde ich mit dem fertig gedeckten Frühstückstisch überrascht! Außerdem liegt (nur bei mir) ein Muffin auf dem Teller laugh

Nach dem Frühstück bereiten wir uns auf die Abreise zum nächsten Campground in Virginia Beach vor. Da heute, wie schon erwähnt, Muttertag ist, darf ich mir aussuchen wo wir zum Mittagessen anhalten wollen. Ich suche mir Olive Garden aus, da ich nach dem vielen Fleisch, Burgern etc. mal wieder Hunger auf Nudeln hätte.

Um kurz vor 11 Uhr verlassen wir schließlich den Campingplatz, fahren rund 2 Stunden und halten dann bei einem Walmart an um, wie fast jeden Tag, die Vorräte aufzufüllen. Im Anschluss gehen wir quasi nur über die Straße ins Olive Garden. Dort stehen ca. 15 Leute drinnen und draußen und warten auf einen Tisch. Uns wird eine Wartezeit von etwa 25 Minuten angekündigt, daher bekommen wir einen Pager und nehmen draußen auf einer Bank Platz. Nach gerade Mal 10 Minuten meldet sich unser Pager und wir werden zum Tisch gebracht. Mats wählt eine Cheese Pizza und Spaghetti mit Tomatensoße (als Beilage), Marco und ich nehmen beide die „Tour of Italy“ mit Lasagne, Chicken Parmesan und Fettucine Alfredo. Dazu können wir zwischen Suppe und Salat wählen. Wir nehmen Salat (dazu gibts Knobi-Brot), da wir uns als Vorspeise Mozzarella Sticks und Lasagnetaschen teilen wollen. Nach dem Salat kommt dann auch direkt der Hauptgang - die Vorspeise wurde leider vergessen. Oder vielleicht glücklicherweise, denn nach Salat und Brot sind wir schon leicht gesättigt. Die Pizza wird von Mats abermals als nicht lecker befunden, daher isst er nur Spaghetti ohne Soße (ich weiß schon wieso ich die Soße in nem extra Schälchen bestellt habe)... Die übriggebliebenen Spaghetti nehmen wir mit, da Mats diese zum Abendbrot essen möchte. Beim Verlassen des Ladens wird mir noch ein HAPPY MOTHERS DAY gewünscht und wir fahren weiter.

Gegen halb 3 Uhr erreichen wir unser nächstes Etappenziel, die Motor World Virgina Beach, ein kleiner Vergnügungspark mit diversen Karussells und Kartbahnen. Als erstes fahren Mats und ich mit den „großen“ Karts. Leider lässt sich das Kart ziemlich schwer lenken, daher ist an richtig schnelles Fahren nicht zu denken. Danach hat Mats Blut geleckt und fährt anschließend mit speziellen Kinderkarts. Dafür dass es das erste Mal ist, gibt er schon ordentlich Gas...

Als Nächstes gehen wir auf der gegenüberliegenden Straßenseite Mini-Golf spielen. Auch das ist für Mats das erste Mal, so dass er noch nicht ganz verinnerlicht hat, dass es hier darum geht, den Ball mit möglichst WENIG Schlägen einzulochen. Marco und ich liefern uns ein spannendes Duell bis zum letzten Grün, wo Marco ein mögliches HOLE IN ONE durch Mats' zutun leider verwehrt bleibt. Somit gewinne ich nach Schlägen eigentlich mit 48:49, biete Marco aber ein Unentschieden an.

Anschließend geht es weiter auf den Campingplatz für diese Nacht, den Virginia Beach KOA, den wir nach 10 Minuten Fahrtzeit um ca. 17:30 Uhr erreichen. Der angekündigte Regen scheint auszubleiben und die Temperaturen sind ganz annehmbar, sodass wir spontan dem Pool samt Wasserrutschen einen Besuch abzustatten. Da Mats gern rutschen würde, teste ich diese kurzerhand, aber muss ihn dann leider enttäuschen, da diese viiiel zu schnell für ihn sind.

Jetzt ist Abendbrotzeit, Mats isst die Spaghetti vom Mittagessen, wir essen die Reste Knobi-Brot welches wir uns ebenfalls aus dem Olive Garden mitgenommen hatten. Danach wird noch der Spielplatz aufgesucht, der teilweise ziemlich stark unter Wasser steht, so kann Mats leider nicht schaukeln, dafür aber klettern, rutschen und auf dem Trampolin springen.

 

Nach 20 Uhr gehen wir zurück zum WoMo, morgen müssen wir früh aufstehen, da wir eine lange Fahrt auf die Outer Banks nach Cape Hatteras zum Frisco Campground vor uns haben.

Route: