Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 02 / 13.05.2015: Früher Vogel fängt den ... Bären

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
illor
Bild von illor
Offline
Beigetreten: 03.08.2014 - 23:02
Beiträge: 91
Tag 02 / 13.05.2015: Früher Vogel fängt den ... Bären
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
87 Meilen
Besuchte Highlights: 

Erwartungsgemäß ist die erste Nacht immer etwas kürzer, bis um 5 Uhr halten wir es immerhin im Bett aus, dann muss die fehlende Bewegung des Vortages ausgeglichen werden und das Bett erweist sich als recht taugliches Trampolin.

Es trifft sich sehr gut, dass ich bei Road Bear schon von zu Hause angerufen habe. Der offizielle Transfer hätte uns ja erst gegen 13:30 Uhr im Hotel abgeholt, auch wenn das RV bereits um 8 Uhr zur Übergabe bereit war...

Die Sorge vor einem seeeeeeehr langen Vormittag mit zwei Kindern im Jetlag-Modus und 3 Zentnern Gepäck im nicht wirklich attraktiven LAX Airport-Viertel haben mich dazu verleiten lassen, bei Budget (nur 1 Block vom Hilton LAX entfernt) für wenige Stunden einen Dodge Mini-Van (wg. des Gepäcks) zu mieten, um so bereits früh am Morgen Richtung Vermietstation aufbrechen zu können. Taxi wäre vermutlich genauso teuer gewesen, aber so waren wir unabhängig und konnte die Route selbst bestimmen.... Sehr interessant wie Santa Monica und Malibu in Wirklichkeit aussehen... Abgegeben haben wir den Wagen in Thousand Oaks, nur ein kurzes Stück von Road Bear in Agoura Hills entfernt.

Die Übergabe des Wohnmobils gestaltete sich dank der hier schon öfters beschriebenen, sehr netten, deutschen Stationsbesetzung reibungslos.

Als RV haben wir einen 27-30“ gebucht, erhalten haben wir einen (auf dem ersten Blick) tadellosen, 1 Jahr alten 31“ Leprechaun 317SA mit 28k Meilen auf dem Tacho. Die Raumaufteilung ist sehr gut, mit doppeltem Slideout und jede Menge Platz... Genau richtig.

 

Und dann geht's ans erst losfahren ... Und da merke ich, wieviel 31’ (auf dem Papier sogar 32') im echten Leben wirklich sind. Der Wendekreis ist eher mit einem PANAMAX Containerschiff als mit einem PKW zu vergleichen, der erste U-Turn auf der 5-spurigen Straße ging gründlich schief und ich konnte gerade noch so abbrechen ... Zum Umdrehen müssen in Zukunft also die Tankstellen oder großen (Firmen-) Parkplätze herhalten.

Die Autobahn ist schnell erreicht, dort kann man als Pottwal gut mitschwimmen und das Gratis-Navi von Road Bear ist gerade in diesem Stadtverkehr Gold wert. Das Walmart Super-Center in Anaheim ist für den Ersteinkauf ausgesucht, mit zwei Einkaufswägen bewaffnet sind wir schnell 250 Dollar ärmer und um 28 (!) Plastik – Einkaufstüten reicher.

Das erste Mal anschließen am Full-Hockup im Anaheim RV Ressort klappte überraschend schnell und so blieb am Abend noch genügend Zeit für einen Bummel über die Disney Resort Shopping-Mall.

Der Tag war für alle anstrengend, der Flug noch in Erinnerung, so dass die erste Nacht im Wohnmobil überraschend ruhig und lang verlief.

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4928
RE: Reisebericht: Tag 02 / 13.05.2015: Früher Vogel fängt den ..

Hallo,

ich bin noch schnell bei Euch zugestiegen, genug Platz habt Ihr ja.

Vielleicht sind wir uns in der weiteren Reise unterwegs begegnet. Wir waren zur gleichen Zeit im Colorado Plateau unterwegs.

 

Herzliche Grüsse Gisela

 

LaVeHeToHe
Bild von LaVeHeToHe
Offline
Beigetreten: 10.05.2014 - 13:12
Beiträge: 215
RE: Reisebericht: Tag 02 / 13.05.2015: Früher Vogel fängt den ..

Gute Entscheidung für den Transfer in Eigenregie, mit gelangweilten, etwas schlaf-durcheinanderen Kindern bestimmt besser, als im/am Hotel rum zu lümmeln!

Ich bin gespannt, was Eure Kids zu Disneyland morgen sagen werden!

Liebe Grüße

____________________

Verena

____________________

illor
Bild von illor
Offline
Beigetreten: 03.08.2014 - 23:02
Beiträge: 91
RE: Tag 02 / 13.05.2015: Früher Vogel fängt den ... Bären

Hallo Verena, hallo Giesela,

Willkommen an Bord... Die netten Worte sind eine super Motivation für den Reisebericht!

 

smiley

 

Liebe Grüße,

Roland