Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 19: Lake Chelan - Winthrop - SR-20 - Washington Pass - Lone Fir CG

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
MichaH
Bild von MichaH
Offline
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 1077
Tag 19: Lake Chelan - Winthrop - SR-20 - Washington Pass - Lone Fir CG
Eckdaten zum Reiseabschnitt

Mittwoch, 03. Oktober 2012

Lake Chelan

Der Tag begann mit einem wunderbaren Sonnenaufgang über dem Lake Chelan. Der Himmel war: Wieder blau! Guuuuut!

Nach einer Nacht des Drüberschlafens war ich zu dem Entschluß gekommen, unser Kühlschrankproblem "auszusitzen". Meine Überlegung: Wir werden übermorgen am Freitag beim Abholen unserer Taschen Fraserway über den Ausfall in Kenntnis setzen. Eine Telefoniererei heute - warten auf einen Rückruf mit eventuell der Empfehlung, 50km bis Wenatchee zurückzufahren - hätte nur Telefon- und Zeit gekostet. Die Tagestemperaturen ermöglichten ein (Über-)Leben ohne Kühlschrank für die letzten drei Tage. Viel war ohnehin nicht mehr drin, welches einer unbedingten Kühlung bedurfte. Zwischendurch legten wir noch einen Sack Eiswürfel in das Gemüsefach des Kühlschranks und waren von nun an mit einer gekühlten Thermobox unterwegs. Für Butter, Milch, Yoghurt und Weisswein völlig ausreichend!

Wir fuhren entlang den Ufern auf der SR-971 bis Chelan.

Lake Chelan

Das Gebiet hier zusammen mit der Region um Wenatchee stellen ca. 50% der US-Apfelproduktion. Große Apfel- und auch Weinplantagen bestimmen das Landschaftsbild. Dort, wo nicht bewässert wird, sind die Wiesen und Hänge gelb.

Lake Chelan

Wir hielten an einem der vielen Obststände am Straßenrand (48.04486111, -119.91155), konnten von Äpfeln kosten (und ein paar kaufen), stöberten durch Regale mit Marmeladen, Jellys, Andenken, Hausrat, hätten uns mit diversen frischen Backwaren und Kuchen eindecken können und orderten stattdessen jeder einen leckeren, hausgemachten Smoothie, welchen wir uns dann an einem gemütliche Tisch im Garten schmecken ließen.

Fruit Stand

Wir fuhren bis Winthrop und schauten uns ein wenig die Stadt an. Hat schon was, das „Westernstädtchen“!

Winthrop

Im „Riverside Grill“, direkt an der Mainroad, kehrten wir zum Lunch ein. Kerstin entschied sich für einen Lamb-Burger und ich hatte ein halbes BBQ Baby Back Rib. Dies gehörte mit zu den besten Ribs, welche ich je hatte. Kann man gut empfehlen! Hier im Ort und in nächster Nähe wären diverse Möglichkeiten zum Nächtigen gewesen, doch wir wollten noch ein wenig vorwärts kommen und vor allem nach dem Fahrtag gestern würden wir gern mal wieder ein wenig wandern!

So hielten wir in Winthrop in der Nähe der #20 Richtung Nord noch an der Methow Valley Ranger Station. Dort bekamen wir die gesuchten Unterlagen und Informationen über offene Campground`s und schöne Trails. Wir fuhren hinauf bis zum Lone Fir-CG in rund 1100 Metern Höhe und checkten die Lage. Die knapp 30 Sites waren fast alle frei. Dies sollten sie auch noch in drei Stunden sein, dachten wir, und fuhren weiter und kamen hier die Strasse hinauf zum 5477ft hohen Washington Pass:

Washington Pass

Washington Pass

Nachdem wir die Aussicht von hier in uns aufgenommen hatten waren es nur noch eine gute Meile bis zum Trailhead des „Blue Lake Trail“ zu fahren. Der Trail ist rund 2,2mi lang und steigt um 1100ft an bis zum Erreichen des Blue Lake:

lue Lake Trail

Bis wir einen Blick auf den See werfen konnten vergingen rund 50 Minuten:

Blue Lake Trail

Im Schatten hier oben war es schon ganz schön kühl. Wir bemerkten beim Abstieg, das der Wanderweg an einigen Stellen bereits überfroren war:

Blue Lake Trail

Oh, oh - das wird `ne kühle Nacht werden! Ca. 300m vor erreichen des Trailhead geht übrigens links ein Trampelpfad in Unterholz. Dieser führt nach wenigen Metern an einen kleine See. Hier spiegeln sich die Berge sehr fotogen in seiner Oberfläche.

Zurück zum Lone Fir Campground sind es von hier gut 7mi/11km. Heute Abend gab es einen Hot Whiskey (eine Scheibe Zitrone gespickt mit 5-8 ganzen Nelken (whole ground cloves), 1-2 TL Honig, 1-2 Kappen Whiskey und den Rest der großen Tasse mit heissen Wasser auffüllen) als Festmacher. Erkältungsprävention sozusagen Wink !

Kalt! Um 21 Grad waren bereits knapp vier Grad draußen. Sind wir doch nur wenig unterhalb des Washington-Pass immer noch auf 3625ft. Wir vertrauen aber der Aussage der Ranger in Winthrop von heute Mittag, das es keine extremen Minusgrade in der Nacht geben wird.

Wetter: Von 25 Grad bis kurz über dem Gefrierpunkt. Unsere Route:

Größere Kartenansicht

 

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!

Peter
Bild von Peter
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 20:51
Beiträge: 2155
Hallo Michael, wieder ein

Hallo Michael,

wieder ein sehr schöner Tag und sehr schöne Fotos vom Washington Pass. Die Temperaturen können mich nicht so ganz begeistern.Frown

 

Liebe Grüße Peter