Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 10: Mazama CG - Crater Lake - Diamond Lake

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
MichaH
Bild von MichaH
Offline
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 1073
Tag 10: Mazama CG - Crater Lake - Diamond Lake
Eckdaten zum Reiseabschnitt

Montag, 24. September 2012

Wer hatte nur diese dumme Idee, den Wecker auf 5:45 Uhr zu stellen ??!! Ach ja: ich Cool ! Keine halbe Stunde später verliessen wir den Mazama Campground und fuhren in der Dunkelheit die vielen Serpentinen wieder bergan und erreichten nach 20 Minuten wieder den Crater Lake. Wir beschlossen, den Sonnenaufgang vom "Discovery Point" (liegt so ungefähr auf 8 Uhr am Rim-Drive) zu beobachten. ( HIER ein Link zur Karte des Parks.)

Wir waren nicht die Ersten und zum Sonnenaufgang gegen 7:01 erwarten mit uns noch gut ein dutzend Leute das große Ereignis. Das Aussenthermometer zeigte 5 Grad, doch durch den sehr kalten Wind sollte eher ein gefühltes Minus vor der Fünf stehen!. Aber wir waren auch dick angemummelt und harrten der Dinge, die dort kommen müssen:

Sunrise Crater Lake 

Sunrise Crater Lake

Sunrise Crater Lake

Wir warteten nicht, bis die Sonne hoch am Himmel stand, sondern fuhren zurück bis zum Parkplatz der Crater Lake Lodge, zogen uns ein wenig ansehnlicher um und gingen zum Frühstück in die Lodge. Hier hatten wir am Vorabend unseren Hunger schon mal vorangekündigt Wink und um eine Platzreservierung gebeten. Das war keine vergebene Mühe, es war sehr gut besucht hier am Morgen! Wir saßen in alt-ehrwürdigem Ambiente ...,

Crater Lake Lodge

... hatte tollen Kaffee (refill), Omelette mit Spinat (mal im Internet schauen), Pancakes mit Banane und Walnus

Breakfast Crater Lake Lodge

– Hmmm, einfach alles köstlich lecker!!!

Wir bummelten nach dem Frühstück noch ein wenig am Rim entlang und fuhren gegen 8:30 Uhr weiter. Da ich in der Dunkelheit heute morgen nicht mit dem Truck zur Dump-Station wollte, mußten wir nun noch einmal zum Mazama-Campground zurück und fuhren danach dann weiter auf der EastRimRoute, sozusagen den Crater-Lake-Rim-Drive entgegen dem Uhrzeigersinn. Es folgten ein "must-see-stop" am Phantom Ship Lookout ...

Crater Lake

... und weiteren view points entlang des Rundweges. Wenige Minuten nach zehn Uhr - der Tag ist immer noch jung und wir haben schon soviel erlebt - starten wir zum 2,5 Meilen (4km) langen Aufstieg ...

Mt Scott Trail

Mt Scott Trail

... zum höchsten Punkt im Crater Lake NP. Wir starten von 7450ft und unser Ziel ist der Gipfel des Mt. Scott bei 8929ft / 2721m. (Höhenunterschied 1479ft / 451m).

In Folge trifft dünne Luft trifft auf untrainierte Wanderer Wink Surprised. Nicht, das wir das zugeben würden - Wir bewundern halt nach jeder Serpentine neu die Landschaft, von der es hier reichlich gibt Wink :

Mt. Scott Trail

Erstaunt sind wir, das man trotz des guten Wetters nicht wirklich von Fernsicht reden kann, machen uns aber keine weiteren Gedanken darüber ....

Unser Ziel - den alten Feuerwachturm an der Spitze des Mt. Scott - erreichen wir nach 90 Minuten Aufstieg und geniessen von dort ausgiebig die Rundsicht. In Richtung Crater Lake schaut es so aus:

Mt. Scott Trail - Peak 

Dies ist ein absolut toller Hike, lohnt sich! Breathtaking, nicht nur der Ausblick, sondern auch der Aufstieg Wink ! Bergab geht es natürlich leichter ...

Mt. Scott Trail

... und nach etwas mehr als drei Stunden sind wir wieder am Trailhead und schauen stolz zurück! Dort oben, das kleine eckige Pümktchen in der Bildmitte, dort ist der fire lookout, wo wir noch vor einer knappen Stunde waren:

Mt Scott Trail

Dieser und auch andere Trails im Gebiet des Crater Lake NP sind HIER beschrieben. Wir setzen nach einer Pause unsere Reise entlang des Rim Drive fort und halten wiederholt an den Aussichtspunkten. Dem sich am nördlichen Ende des Sees befindlichen einzigen Zugang zum Seeufer und zum Ausflugsschiff über den Cleetwood Trail schauen wir uns nur von oben an. Er wird als ziemlich steil beschrieben. So lassen wir es mal gut sein für heute. Irgendwann vor Jahren haben wir uns in den canadischen Rockies mal eine Wanderung mit 1000m Höhendifferenz gegeben. Für den Einen ein netter Hügel, für einen "Flachlandtiroler" ein Anlass, sich mal mit einem canadischen Arzt über schmerzhemmende Mittel für den geplagten Rücken auszutauschen Cool

Wir schauen zurück und nehmen Abschied vom Crater Lake. Einfach genial, welches Glück wir am stillen Favoriten meiner Urlaubsplanung hatten. Es hat sich sehr gelohnt, mit der Tagesplanung in Abhängigkeit von den Wetterprognosen flexibel umzugehen und ich freu mich riesig, das der Plan aufgegangen ist Laughing ! 

Wir rollen hinab wieder zurück zum Nordausgang des Crater Lake National Park. Den ersten Plan, noch ein bißchen Meile in Richtung Bend bzw. Deschutes National Forest zu machen geben wir auf, als wir auf dem Diamond Lake CG eine wunderbare Site direkt am Ufer des Sees beziehen können. Bereits 15:30 Uhr nehmen wir einen "Festmacher" und starteten danach eine CG- und Umfeldbegehung. Es ist Zeit, die gemachten Eindrücke auch mal sacken zu lassen, wieder mal zu uns zu kommen.

Es scheint uns angenehm warm heute Abend und wir sitzen nach dem Abendessen noch lange am Feuer ... .

Was für ein Tag!

Temperaturen von kurz über dem Gefrierpunkt am Morgen bei Sonnenaufgang bis Fleecejackenwetter am Campfire. Unsere kurze Route heute:

 

Größere Kartenansicht

 

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14029
Sehr schöner Bericht !

Hallo Micha,

dein Bericht gefällt mir immer wieder : schöne  und gleichzeitig informative Texte und tolle Bilder -- trotz klammer Finger am Morgen.

Ich fahre weiter mit !

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4928
Start in den Tag

Hallo Micha,

o, was für ein Tag, toll, so ganz nach meinem Geschmack. Den Sonnenaufgang in wunderschöner Landschaft genießen, und danach noch eine langen Tag vor sich zu haben.

Super Bilder mit super Ausblicke!

Herzliche Grüsse Gisela

 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7524
begeistert

Hallo Micha,

ich bin immer wieder begeistert von deinem Schreibstil und den tollen Bildern. So ein gelungener Tag. Man möchte einfach alles in eurem Urlaub nachmachenEmbarassedSmile.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Peter
Bild von Peter
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 20:51
Beiträge: 2155
toll

Hallo Micha,

mit einem solch schönen Sonnenaufgang den Tag zu beginnen, läßt den zur Unzeit klingelnden Wecker vergessen. Bin überrascht das dort auch soviele Fotografen hingefunden haben, ähnlich dem Mesa Arch.

Mal sehen ob wir dieses Highlight auch in unsere Planung für 2013 aufnehmen.

Waren viele Personen auch auf dem Weg zum MT Scott lookout?

 

Liebe Grüße Peter

 

 

Karin
Bild von Karin
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 19:06
Beiträge: 1335
Sonnenaufgang

Hi Ihr beiden Frühaufsteher,

Disziplin, Disziplin, so früh aus den Federn zu klettern, und das, nachdem das Jetlag vorbei war... 

Aber die Bilder lohnen die Mühe. 

Tschüss

Karin