Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

20. Tag - San Francisco -> Santa Cruz - 25.09.2014

1 Beitrag / 0 neu
MMM
Offline
Beigetreten: 13.01.2014 - 17:45
Beiträge: 101
20. Tag - San Francisco -> Santa Cruz - 25.09.2014
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
70 Meilen

Wir haben ja ab Yosemite keine Campingplätze mehr vorgebucht! Das hatte einerseits den Vorteil, dass wir uns die nun noch verbleibende Strecke nach herzenslust einteilen konnten, andererseits den Nachteil, dass wir keine garantierten Stellplätze mehr hatten. Der 25.09.14 war ein Donnerstag - noch war das kein ernsthaftes Problem! Aber wie wird das am Wochenende? Es war im September deutlich mehr auf den Campingplätzen los als wir erwartet haben. Die Abgabe war für den 29.09 vereinbart - wir hatten also volle 4 Tage für die Fahrt bis nach LA. Den letzten Tag wollten wir bereits in LA sein.

Da wir ja üppig Zeit hatten, ließen wir es erst einmal ruhig angehen. Tanken stand mal wieder auf dem Programm und ein paar Sachen zum essen brauchten wir auch. 

Wir trödelten also mal wieder lvor uns hin und genossen erst einmal den tollen Ausblick vom unserer Site. Witzig, heute war ein Filmteam auf dem Campground. Die produzierten eine Serie für "die Camper" auf Pro7 und begleiteten eine Familie auf Ihrem Weg durch die USA. 

dieser Ausblick rechtfertigt schon fast die üppigen Campgroundpreise.

Unterwegs passierten wir vorwiegend völlig vertrocknete Vegetation. Echt wirtzig sahen da die Kürbisfelder aus:

Auf der Höhe von San Gregorio machten wir dann schon wieder Halt und tobten ein wenig am Strand. Conny hatte sich einige Badestops entlang des Highway 1 gewünscht, musste aber einsehen, dass das Wasser doch frisch war. Hier war es aber echt klasse!

Bei Pescadero haben wir dann schon wieder angehalten - sieht ja fast wie auf Sylt aus wink

Gegen Mittag bzw. früher Nachmittag waren wir dann auf Höhe Davenport: 

Danach haben wir noch Santa Cruz passiert. Moritz hatte auf den Freizeitpark leider keine Lust... So langsam hatten wir bedenken, ob wir für heute Abend denn noch einen Campingplatz bekommen würden... 

Da wir ja noch ein bisschen Zeit am Strand verbringen wollten und weiter südlich am Big Sur ohnehin schon seit Monaten alles ausgebucht war, entschieden wir uns heute nicht so weit zu fahren und steuerten den New Brighton State Beach Campground an. Ein wirklich netter Platz - schon ziemlich belegt, aber wir fanden noch ein Plätzchen!

Am Strand (der übrigens herrlich ist) dann eine Überraschung, mit der ich so überhaupt nicht gerechnet habe:

Delphine! Erst später habe ich gehört, dass die hier öfters anzutreffen sind. Ich war ganz aufgeregt und hüpfte wie ein Irrer mit der Kamera im Anschlag den Strand entlang! Unglaublich wie nahe die Tiere an den Strand kommen - fast wie Monky Mia in Australien - nur, dass die Delfine hier nicht gelernt haben, dass es vom Menschen was zum Fressen gibt! Ach, was lobte ich mir meine Kamera mit 12 Bildern in der Sekunde!

Wir genossen den ganzen Nachmittag und Abend am Strand. Dann gab es noch eines der letzten Lagerfeuer und Grillevent unseres Urlaubs. So langsam wurde uns wehmütig klar, dass diese wunderschöne Reise sehr bald zu Ende sein wird.