Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

9. Tag - Page -> Zion - 14.09.2014

1 Beitrag / 0 neu
MMM
Offline
Beigetreten: 13.01.2014 - 17:45
Beiträge: 101
9. Tag - Page -> Zion - 14.09.2014
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
110 Meilen

Wir haben die Nacht dann doch überraschend unbeschadet überstanden und packten unsere Sachen für das nächste Highlight zusammen: Zion NP!

Im Vorfeld hatten wir eine Site auf dem Watchman Campground reserviert. Leider hatte ich hier verpennt rechtzeitig zu buchen, so dass wir keine Riverside Site mehr bekamen. Anstelle dessen hatten wir einen Platz gegenüber des Weges. Letztlich war das gar nicht so schlimm – im Gegenteil, so ersparten wir uns den Personenverkehr an unserem Womo vorbei.

Aber der Reihe nach: Die Fahrt war ja nicht so weit – gerade mal rund 110 Meilen waren zu bewerkstelligen. Ich weiß gar nicht wie wir es geschafft haben, aber schlussendlich haben wir dann doch so sehr gebummelt, dass wir nicht mehr genug Zeit hatten einen Abstecher zu den Coral Pink Sand Dunes zu machen. Wir haben uns (als wir an der Abfahrt vorbeifuhren) nur kurz überlegt, dass wir das ja noch später machen könnten! Das war allerdings falsch! Wir hätten sonst noch einmal für die Tunneldurchfahrt zahlen müssen - vom Umweg mal ganz zu schweigen.

Ähnlich erging es uns mit der Strecke von der Parkgrenze bis zur Bezahlstation. Wir sind leider nur durchgefahren (haben uns über das fahrende Bremspedal vor uns geärgert) und die schöne Landschaft durch das Fenster genossen. Den einen oder anderen kurzen Halt hätte diese aber durchaus verdient.

 

So trudelten wir also am Nachmittag auf unserer Site ein, haben erste einmal ausgiebig Frischwasser gebunkert (so etwas dauert ja immer ein bisschen…), nicht mehr ganz so frisches Wasser wurde entsorgt…

Dann also den fahrenden Gemischtwarenladen abgestellt und das erste mal auf unserer Reise den Luxus von Strom aus der Dose genossen! Den Generator hatten wir übrigens während des gesamten Urlaubs nicht eine Sekunde am laufen. Wofür auch?

Ich habe mir wieder mein Lob vom Junio abgeholt "gut ausgesucht, Papa!" - also waren alle zufrieden!

Dann ging es zum Visitorcenter um uns einen groben Überblick zu verschaffen. Ich bin ewig angestanden um zu erfragen welche Wanderungen denn für den Kurzen machbar wären… die Zeit hätte ich mir sparen können!  Ich bekam eine Karte wo drauf stand easy, moderate, strenuous! Aha! Danke… Auf die Frage ob die Dame hinter dem Counter vielleicht eine Empfehlung hätte, was für Kinder interessant sein könnte und nicht zu hart zum Laufen bekam ich die Antwort, dass sie leider keine hätte! Sie hätte keine Kinder und wäre auch selbst keines mehr! Ach so! na dann vielen Dank!

Wenig schlauer als vorher sind wir noch kurz zum Supermarkt nebenan und haben eine neue Gaskartusche und Feuerholz erstanden. 

Im Anschluss haben wir ein Rindenborkenrennen im Bach nebenan veranstaltet und haben ausgiebig mit dem Kleinen gespielt.

Abends gab es wieder mal lecker Essen vom Grill, Buchlesung am Lagerfeuer inkl. selbstgemachtem Stockbrot für den Kleinen und im Anschluss Bierchen für die Eltis!