Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

35 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern
Eckdaten zur Routenplanung
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
04.05.2016 bis 20.06.2016

Liebe WoMo-Abenteurer

 

Endlich ist es wieder soweit und nach 2008 und 2009 geht es nächstes Jahr wieder in die USA. Nur dieses Mal werden wir das tolle Land unseren beiden Mädels (dann 3 und 6 Jahre) zeigen.

Eckpunkte:
04.05.2016 – Flug von Zürich nach Los Angeles
20.06.2016 – Flug von Los Angeles nach Zürich

Wie bereits 2008 und 2009 wollen wir die Strecke wieder mit einem Wohnmobil unter die Räder nehmen und viel Zeit in der Natur (Nationalparks, Stateparks, etc.) verbringen und viele kleinere Wanderungen unternehmen. Städte sind uns nicht so wichtig.

Die ersten 3.5 Wochen werden uns meine Eltern begleiten, ebenfalls mit einem WoMo. Deshalb ist der erste Teil der Route relativ fix.

Ich habe mir mal folgende Route überlegt und bin froh um eure Feedbacks, Anregungen, Verbesserungsvorschläge, etc.:  




Tag Route  Meilen
1 Flug Zürich - Los Angeles  
2 Übernahme WoMo
Los Angeles - Joshua Tree NP
135
3 Joshua Tree NP 0
4 Joshua Tree NP - Kingman 198
5 Kingman - Route 66 - Grand Canyon NP 194
6 Grand Canyon NP 0
7 Grand Canyon - Horshoe Bend - Page 144
8 Page 0
9 Page - Monument Valley NM 134
10 Monument Valley NM - Gosseneck SP - Moab 148
11 Moab - Corona Arch - Moab 36
12 Moab - Arches NP 24
13 Arches NP - Canyonland NP - Dead Horse Point SP 70
14 Dead Horse Point SP - Gobblin Valley SP - Capitol Reef NP 179
15 Capitol Reef NP - Dixi Nationalforest 24
16 Dixi Nationalforest - Bryce Canyon NP 100
17 Bryce Canyon NP  
18 Bryce Canyon NP - Zion NP 84
19 Zion NP - Valley of Fire 136
20 Valley of Fire 0
21 Valley of Fire - Las Vegas 56

Hier trennen wir uns von meinen Eltern, sie werden noch 2 Tage in LV bleiben und danach nach LA fahren und am nächsten Tag von LA zurück fliegen. Dieser Teil der Route ist also ziemlich fix, denke ist aber so machbar. Was denkt ihr? Verbesserungsvorschläge?

Fragen/Überlegungen zu diesem Teil der Route:

  • Macht es mit den Mädels Sinn macht, 1.5 Tage am Grand Canyon zu bleiben, da wir dort sicher keine grossen Wanderungen machen werden und den Canyon entlang des Rims erkunden werden. Was meint ihr?
  • Wir waren 2008 und 2009 schon in Las Vegas und haben momentan geplant nur einen halben Tag und eine Nacht in LV zu bleiben. Grund: ist LV für die Mädels interessant? Was machen wir dort tagsüber? Würdet ihr eine Nacht länger in LV bleiben. Welches Hotel ist sinnvoll mit Kindern?



22 Las Vegas - Beaver 228
23 Beaver - Perry 249
24 Perry - Bear Lake - Grand Teton NP 226

Fragen/Überlegungen zu diesem Teil der Route:

  • Wir haben geplant die Strecke von LV bis zum Grand Teton NP in drei Tagen zu fahren. Habe die Strecke also nur durch drei geteilt und mir Übernachtungsorte ausgesucht. Habt ihr andere Vorschläge für diesen Routenabschnitt?



25 Grand Teton NP - Yellowstone NP 76
26 Yellowstone NP 80
27 Yellowstone NP 80

Fragen/Überlegungen zu diesem Teil der Route.

  • Grundsätzlich, ist der Yellowstone NP für Kinder interessant und wie viel Zeit würdet ihr mit Ihnen dort verbringen.
  • Wir werden am Memorial Day im Yellowstone NP sein. Ist das ein Problem? Sehr überlaufen?



28 Yellowstone - Craters of the Moon NM 211
29 Craters of the Moon NM - Boise 177
30 Boise - Crystal Crane Hot Springs 175
31 Crystal Crane Hot Springs - La Pine SP 177
32 La Pinte SP - Crater Lake NP - Diamont Lake 106
33 Diamont Lake - Gardiner 163

Fragen/Überlegungen zu diesem Teil der Route:

  • Mit diesem Teil der Route habe ich am meisten Probleme. Ich habe mal 6 Tag für die Strecke vom Yellowstone NP bis an die Oregon Küste geplant und die Strecke auch wieder ca. gleichmässig verteilt und einige schöne Übernachtungsorte ausgewählt.
  • Hier bin ich auf eure Hilfe angewiesen. Was macht Sinn? Was ist sehenswert?
  • Ich bin mir bewusst, dass diese 6 Tage viel „Fahrerei“ bedeuten, was meint ihr, ist es so machbar?



34 Gardiner - Bullards Beach SP 43
35 Bullards Beach SP - Harris Beach SP 85
36 Harris Beach SP - Jedediah Smith Redwood SP 110
37 Jedediah Smith Redwood SP - Humbolds Redwoods SP 133
38 Humbold Redwoods SP - Mendocino 105
39 Mendocino - San Francisco 147
40 San Francisco 0
41 San Francisco - Monterey 133
42 Montery - Julia Pfeiffer Burns SP 41
43 Julia Pfeiffer Burns SP - Morro Bay SP 85
44 Morro Bay SP - Santa Barbara 107
45 Santa Barbara - Malibu 68
46 Puffertag  
47 Puffertag  
48 Abgabe WoMo
Flug Los Angeles  - Zürich
 
49 Ankunft Zürich  
  TOTAL 4667

Fragen/Überlegungen zu diesem Teil der Route.

  • Was meint ihr zu dieser Strecke? Habe ich was vergessen?
  • Reicht die Zeit für die Redwoods?
  • Alternativen zum Zwischenziel Mendocino? Ich wollte die Strecke nach SF nicht durchfahren, ist aber sicher auch machbar.
  • In Monterey wollen wir sicher das Aquarium besuchen und eine Whale Watching Tour machen.
  • Was meint ihr zu diesem Streckenabschnitt?

So, nun zur ganzen Tour:

  • Was meint ihr, machbar? Zu viel Stress?
  • Momentan habe ich am Schluss noch zwei Puffertage die nicht verplant sind. Das kann so bleiben, die Tage müssen nicht fix eingeplant sein. Falls ihr aber der Meinung seit, dass wir irgendwo zu wenig Zeit / zuviel Stress haben – 2 Tage sind noch frei!
  • Ist die Tour für Kinder überhaupt interessant oder würdet ihr eine andere Gegend in den USA bereisen.
  • Wir sind uns bewusst, dass der Reisezeitraum für den nördlichen Teil (Yellowstone NP, Crater Lake NP) früh ist und das Wetter uns zu einer Alternative zwingen kann. Diese bin ich noch am planen.
  • Thema Wohnmobil: hat jemand von euch Erfahrung mit WoMo und Kindersitzen? Welcher Anbieter ist hier gut und welchen Typ WoMo empfiehlt ihr? Wir möchten mit einem kleinen WoMo reisen und nicht ein 30ft durch die Gegend kutschieren.

Sorry, wurde jetzt ein ziemlich langer Eintrag. Ich hoffe, ihr helft mir trotzdem und unterstützt mit bei der Planung.

 

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Simone

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 14 Stunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4925
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

winkHallo Simone,

ganz spontan antworte ich: Ihr habt zwar Zeit, aber zu viel Meilen, Highlights, in die Zeit reingepackt, dass es dann doch nach einer unruhigen Tour aussieht.

Gerade den Kindern wird es gut tun, nicht nur vielen Meilen im Kindersitz zu verbringen, sondern in de Natur mit "Dreck und Stöckchen und Steinen" zu spielen.

Ich glaube nämlich, dass sich die Kinder später nicht an die verschiedenen Nationalparks erinnern können.

Ich würde Teile der Tour streichen und die gewonnenen Tage ins Doppel, Dreifach und Vierfachübernachtungen investieren.

Schade, dass der erste Teil schon fix ist, gerade dort würde ich auch mehr Zeit einplanen.

Was den Yellowstone betrifft, da mußt Du den längeren Winter einplanen, Mai bis Mitte Juni ist dort noch kein Sommer!

Was die Kindersitze betrifft, so gibt es hier schon diverse Diskussionen, schau mal über die Suchfunktion was Du findest.

Nun viel Spaß beim weiteren Planen.

Herzliche Grüsse Gisela

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 52 Minuten 6 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6856
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone,

dir ein herzliches Willkommen hier in unserem Womo-Abenteuer-Forum smiley.

Der spontane Eindruck ist bei mir ähnlich wie bei Gisela. Ich denke auch, dass ihr euch zu viel vornehmt. Das ist schon nach drei Wochen sehr anstrengend, das werdet ihr kaum sieben Wochen durchhalten, und das wollt ihr sicher auch nicht.

Mir fällt da im Moment der Reisebericht von Yvonne ein, den ich sehr schön fand, vor allem, weil er in mir den Eindruck erweckte, dass auch die beiden Kids nicht überfordert waren und die Reise ebenso genießen konnten.

Ich würde dir vorschlagen, von deiner gewünschten Route eine Google Map zu erstellen (d.h., es müssten mehrere sein, da du pro Map maximal zehn Ziele eingeben kannst). Dann sieht man am Besten, wo irgendwelche Ecken drin sind, die evtl. Streichpotenzial haben und euch die Meilenanzahl deutlich verringern können. Gerne sind wir dir dabei behilflich, wenn nötig und/oder erwünscht.

Habt ihr Flüge und Wohnmobile bereits gebucht?

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8331
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone,

auch von mir noch ein herzliches willkommen hier im Forum smiley.

Ich teile die Meinung von Gisela und Elli und habe Dir mal einige Reiseberichte für Deine Wunschregion mit ähnlichem Zeitfenster und Kindern herausgefiltert und möchte Dir empfehlen dort etwas zu lesen. Neben den von Elli schon erwähnten Bericht von Yvonne möchte ich Dir die letzten drei Berichte empfehlen.

Ja und Ende Mai kann es im Yellowstone/Teton noch recht winterlich sein. Siehe die entsprechenden Tage bei unserer Überführungstour 2011 ab Cody.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 11 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2404
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone

Grundsätzlich wäre deine Runde km-mässig sicher lösbar; vorallem die ersten 21 Tage passen gut. Vom Capitol NP-Bryce würde es auf der 12 auch locker in einem Tag gehen. (Dixie canceln, zu Gunsten ev. Zion)

Las Vegas-Yellowstone, das geht auch in 3 Fahretappen, bist aber doch 3 Tage lange auf der Piste, obwohl du ja mehrheitlich auf der Interstate bist resp.musst um deine Ziele zu erreichen.

Der strengste Teil wird sicher vom Yellowstone-Oregon Coast, da bist du jeden Tag sicher über 4 Std. auf der Piste. Da täten Ruhetage sicher gut.

Nachher auf der 1 Richtung LA geht es wieder etwas gemütlicher zur Sache.

Ich denke, da gäbe es den Kids zuliebe sicher noch etwas Anpassungsbedarf.

 

MfG

Shelby

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 1970
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone,

 

 

  • Macht es mit den Mädels Sinn macht, 1.5 Tage am Grand Canyon zu bleiben, da wir dort sicher keine grossen Wanderungen machen werden und den Canyon entlang des Rims erkunden werden. Was meint ihr?

auf jeden Fall, sonst seht ihr kaum was.

Die 1,5 Tage könnten so ausschauen:

Nach Ankunft Besuch des sehenswerten Visitercenters, abends Fahrt mit dem Shuttle zum Yaki-Point --> Sunset

Am nächsten Tag mit dem Shuttle zu den View-Points, evtl. kleine Wanderungen zwischen 2 Haltestellen an der Rimkante,

http://www.nps.gov/grca/learn/news/upload/SRsummer2015_guidemap.pdf

und Schwups, ist der Tag auch schon wieder rum (mit unvergesslichen Eindrücken!)

 

Bilder sagen mehr als tausend Worte wink

Wenn du Lust hast: 

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/scanfan/las-vegas-arches-las...

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/scanfan/las-vegas-arches-las...

 

P.S.: Fuhr 2014 euren Tag 2 - 10 die gleiche Route (im Groben sogar bis Tag 21)

 

 

 

Liebe Grüße  

Micha

Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo zusammen

Zuerst mal herzlichen Dank für die Rückmeldungen / Feedbacks. Wir werden uns die Route nochmals vornehmen und eine Alternative ausarbeiten. Wahrscheinlich lassen wir die Küste weg und fahren vom Yellowstone NP Richtung Denver. Muss mich da mal etwas schlau machen.

Weder Flug noch WoMo ist bis jetzt gebucht, da haben wir noch Spielraum.

Vielleicht noch zur Info: den Teil der Route Tag 1 bis 21 haben wir bereits 2008 ausgiebig bereist und bewandert und hatten sogar das Glück, dass wir in die Wave durften. 2009 besuchten wir nochmals Zion NP, Bryce NP und Moab und danach den Yellowstone NP.

So, arbeite jetzt mal eine neue Route aus und melde mich wieder. Zudem überlege ich mir auch noch eine Alternativroute, falls es wettertechnisch nicht's mit Yellowstone und den Rocky Mountains wird.

 

Liebe Grüsse

Simone

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8331
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone,

in Ergänzung zu Micha könntet Ihr am Grand Canyon z.B. auch Fahrräder mit Anhänger mieten und das Rim mit diesen abfahren. Wär eine schöne Abwechslung zum wandern.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Coole Idee, Danke. Nehme das dann gleich mal ins Programm auf. 

Gruss Simone

Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hilfe, ich komme einfach nicht weiter enlightened.

Ich habe jetzt mal verschiedene Touren durchgeplant, die ich ansprechend und streckenmässig zwischen den einzelnen Etappen als angenehm empfinde. Allerdings lande am Schluss immer wieder bei ca. 4500 mi für die 47 Tage.

Als Startpunkt und Endpunkt haben wir verschiedenen Varianten durchgespielt, in Frage kommt San Francisco, Los Angeles oder Las Vegeas. Auch ein Gabelflug ist möglich.

Da wir 2008  (Tour: LA - Joshua Tree - Grand Canyon - Page (Wave) - Monument Valley - Mesa Verde - Moab - Capitol Reef - Bryce - Zion - Valley of Fire - Las Vegas - Tioga Pass - Yosemite - Seqouia NP - San Francisco - Hwy 1 - LA) und 2009 (Tour: Las Vegas - Zion NP - Bryce NP - Kodachrome - Capitol Reef NP - Moab - Vernal - Grand Teton NP - Yellowstone NP - Bear Lake - Coral Pink Sand Dunes - Valley of Fire - Las Vegas - Death Valley - LA) jeweils vier Wochen in den USA waren, möchten wir jetzte noch einige andere Gegenden der Westküste erkundigen, die auch den Kids gefallen. Unsere Touren 2008 und 2009 fanden wir sehr entspannt, viel Zeit zum Wandern und Sein, dafür jeweils ein paar lange Fahrttage.

Im Yellowstone NP hatten wir 2009 nicht so tolles Wetter, weshalb wir diesen gerne nochmals sehen würden und wir auch denken, dass dieser für die Mädchen toll ist.

Hat jemand eine Idee für mich? Vereinzelt lange Fahrtage sind mit unseren Mädels gut machbar, 3 Stunden ohne Pause geht problemlos. Die längste Strecke pro Tag war bisher ca. 600 km (und 7 Stunden Fahrt) jeweils nach Italen in den Urlaub mit dem WoMo oder PKW. Das geht mit 1-2 kurzen Pausen auch ohne Problem, soll aber nur die Ausnahme sein.

Bin momentan wirklich ratlos und auch etwas frustriert, da mir einfach keine ideale Route gelingen will. Und nochmals nur die Highlight der Touren 2008 und 2009 abfahren, ist auch nicht befriedigend.

Also, bin um jede Idee froh und dankbar....

Liebe Grüsse

Simone

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8331
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Liebe Simone,

schreib doch mal kurz Eure Mustsee's als Liste, ich werde dann schauen dass ich Euch einen schönen Vorschlag mache.

Ganz spontan wie wärs z.B. mit einer Tour durch Californien Hwy 1 - LA - Inland CA - Sierra Nevada - Oregon - Idaho - Yellowstone - Idaho - Oregon Küste - Nord-Californien Küste. Start und Ziel jeweils SFO.

Oder Start Las Vegas und eine Tour durch Arizona - New Mexico - Colorado - Wyoming - Utah - Las Vegas

 

 

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Gabi

Danke für deine Hilfe.

Etwas erschwerend zur ganzen Routenplanung kommt hinzu, dass meine Eltern uns die ersten 3 Wochen begleiten und wir den ersten Teil gemeinsam reisen. Es kann gut sein, dass wir uns schon etwas früher trenne, aber mindestens 2 Wochen möchten wir schon gemeinsam reisen. Am Schluss müssen meine Eltern dann auch wieder entweder in LA, SFO oder LV sein. Ich muss also immer 2 Touren in einer Planen wink.

Ich habe für mich mal folgende Tour zusammengestellt:

Las Vegas - Grand Canyon - Page - Monument Valley - Moab - Capitol Reef  (hier trennen wir uns von meinen Eltern und sie reisen via Bryce NP,  Zion NP, VoF nach Vegas zurück) - Flaming Gorge - Grand Teton - Yellowstone - Badlands - Mount Rushmore - Custer SP - Moab (wir lieben Moab) - Bryce Canyon NP - Zion NP - Valley of Fire - Las Vegas.

Total Tour für 47 Tage ca. 4000mi

Was uns bei dieser Tour fehlt ist die Küste (Unsere Grosse möchte so gerne Delfine, Seehunde und evt. Wale sehen) und leider auch die Sequoias. sad.

Es ist also wirklich zum Haare raufen!!!

Was ich mir überlegt habe, ob wir bei der Tour mit meinen Eltern Moab streichen und dafür in SFO starten und meine Eltern in LV fertig sind. Das wären dann für die Strecke SFO - LV 23 Tage. Wir nehmen dann Moab auf dem Rückweg vom Norden rein (was wir ja eh nochmals machen). Siehst du dort eine Möglichkeit?

Hier mal die Eckdaten für die Flüge:

Zürich - SFO: 04.05.2016
Zürich - LA : 04.05.2016
Zürich - LV: 05.05.2016

LV - Zürich: 26.06.2016 (für meine Eltern

SFO - Zürich: spätestens am 20.06.2016
LA - Zürich: spätestens am 20.06.2016
LV - Zürich: 19.06.2016

Falls dir eine tolle Tour einfällt, bin ich dir wahnsinnig dankbar.

Gruss
Simone
 

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7933
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone

Meiner Meinung ist für eine praktisch 7 Wochen-Tour eine Strecke von 4500 Meilen schon machbar. Auch wenn ich aus Ueberzeugung wenig fahre so sind bei einer so langen Reise schon 10 Fahrtage möglich (200 - 250 Meilen) Dann bleiben Euch immer noch 10-15 Doppelübernachtungen. In 47 Tagen ist eine schöne Nordwest-Tour möglich mit Zielen (Uebernahme in Denver) in Colorado, Idaho, Wyoming (Yellowstone) West-South-Dakota, Montana, Washington, Oregon und Abgabe in z.B. San-Francisco oder je nach Wunsch in Seattle.

Bedingung wäre aber natürlich Reise in den Sommermonaten und selbstverständlich wirst Du auch in 47 Tagen lange nicht alles sehen können.

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 4 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4887
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone,

wir waren im letzten Jahr ebenfalls knapp 7 Wochen in den USA, das Wohnmobil hatten wir 41 Tage. Gefahren sind wir insgesamt ca. 4300 Meilen und wir hatten einige Doppel- und Dreifachübernachtungen dabei.

Wir waren aber alleine bzw. zum Teil mit größeren Kindern unterwegs. Wenn ihr also bei rund 4000 Meilen liegt ist das meiner Meinung nach gut zu schaffen.

Vielleicht findest du ja in meinem Reisebericht ein paar Anregungen, obwohl die Route für euch wahrscheinlich nicht so ideal ist.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo und Danke an euch Alle. Ihr macht mir Mut, dass es mit unserer Wunschtour doch noch was wird. 

Grüsse

Simone

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 11 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2404
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone

Habe einmal so eine Idee für beide Parteien(du und deine Eltern):

Start für beide in SFO, ihr macht zusammen die Banane; du verlässt dann die Banane resp. Eltern in Page oder Bryce. Die Eltern fahren die Banane fertig, du jedoch besuchst dein "geliebtes" Moab, dann würde es wie  folgt weiter gehen:

Moab-Price-Ely Lonliest Hwy 50-Reno-Lassen-Deschutes-Crater Lake-Roseburg-Coos Bay-Redwood-Mendocino-SFO.

Das wäen ca.2000Ml +/-.

Vieleicht wäre das etwas Neues für dich!

 

Gruss

Shelby

Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo zusammen

Was meint ihr zu dieser Tour? Immer noch zuviel? Machbar? Hier habe ich insgesamt 5 massive Fahrtage (>= 200mi) aber auch Mehrfachübernachtungen.

Gruss Simone




Nr. Route WoMo Meilen Bemerkungen
1 Flug Zürich - San Francisco   City Hotel
2 San Francisco  2 Übernahme WoMo am späten Nachmittag
3 San Francisco - Monterey 103 Besuch Aquarium oder Whale Watching Tour
4 Monterey - Julia Pfeiffer Burns SP 42 Besuch Aquarium oder Whale Watching Tour
5 Julia Pfeiffer Burns SP - Hearst San Simeon SP 58  
6 Hearst San Simeon SP - Barstow 280  
7 Barstow - Route 66 - Seligman 289  
8 Seligman - Grand Canyon 276  
9 Grand Canyon   Fahrradtour
10 Grand Canyon - Page 144  
11 Page (Antelope Canyon)    
12 Page - Monument Valley NM 134 Jeep-Tour oder Wanderung am Nachmittag
13 Monument Valley - Moab 148  
14 Moab - Arches NP 24  
15 Arches NP - Dead Horse Point SP 45  
16 Dead Horse Point SP  - Moab (Corona Arch) 30  
Hier trennen wir uns von meinen Eltern, sie reisen via Captitol Reef - Bryce Canyon NP - Zion NP nach Las Vegas und fliegen dort am Tag 23 zurück in die Schweiz oder nach New York
17 Moab      
18 Moab - Glenwood Springs 188  
19 Glenwood Springs - Aspen - Guanella Pas 182  
20 Guanella Pass - Cheyenne 158  
21 Cheyenne - Hot Springs 257  
22 Hot Springs - Wind Cave NP - Custer SP 56  
23 Custer SP - Mount Rushmore NM - Custer SP 28  
24 Custer SP      
25 Custer SP    
26 Custer SP - Buffalo 197  
27 Buffalo - Cody 182  
28 Cody - Yellowstone NP 118  
29 Yellowstone NP 100  
30 Yellowstone NP 100  
31 Yellowstone NP 100  
32 Yellowstone NP - Grand Teton NP 82  
33 Grand Teton NP - Jackson  30  
34 Jackson - Bear Lake 158  
35 Bear Lake - Jordanelle SP 120  
36 Jordanelle SP - Palisade SP 129  
37 Palisade SP - Bryce Canyon NP 142  
38 Bryce Canyon NP    
39 Bryce Canyon NP - Coral Pink Sand Dunes 75  
40 Coral Pink Sand Dunes      
41 Coral Pink Sand Dunes - Zion NP 40  
42 Zion NP       
43 Zion NP - Valley of Fire SP 137  
44 Valley of Fire SP    
45 Valley of Fire - Las Vegas 58 Abgabe WoMo
46 Las Vegas      
47 Flug Las Vegas - Zürich    
48 Ankunft Zürich    
  TOTAL 4212  

 

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8331
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone,

ich finde die Runde sieht schon recht gut aus und mit etwas Feinjustierung wär das eine Runde Sache. Evtl. liese sich bei einem etwas früheren verlassen der Küste auch noch der Sequoia für Eure Tochter einbauen. 

Ist die Reisezeit Mai/Juni eigentlich fix oder noch etwas veränderbar?

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Gabi

Die Reisezeit Mai/Juni ist fix und kann leider nicht mehr geschoben werden. Wir sind uns bewusst, dass dies für die nördlichen Gebiete evt. ein Problem werden kann. 2008 und 2009 waren wir ebenfalls Mitte Mai - Mitte Juni unterwegs und hatten immer Glück mit dem Wetter. Hoffentlich ist uns der Wettergott auch im 2016 hold smiley. Und sonst werden wir spontan umentscheiden und Richtung Süden reisen.

Hast du eine Idee für den Küstenbereich und die Sequoias? Grundsätzlich möchten wir am der Küste nur Monterey und den Big Sur (resp. bis Pfeiffer Burns SP) sehen.

Grüsse Simone

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8331
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone,

ich würde da wie folgt fahren. Ist zwar ein langer Fahrtag mit 211 mls, aber mit zwei Stops (Coalinga hat z.B. zwei City Parks und auch in Visalia hats welche) zwischendurch machbar. Ihr solltet dann aber mind. zwei Nächte im Sequoia bleiben. Für die erste Übernachtung würde sich der Sunset State Beach anbieten. Von dort ist es am nächsten Tag nicht mehr weit bis Monterey und das Aquarium und am nächsten Tag evtl. noch einen Stop bei Point Lobos  oder am Strand von Carmel inkl. Besuch der alten Mission.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Sabbatical
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 10 Monate
Beigetreten: 17.02.2015 - 21:20
Beiträge: 123
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone,

wir waren dieses Jahr im Mai/Juni für fast 6 Wochen (40 Tage) unterwegs: geplant waren 2500mi, letztendlich waren es 2950mi (ohne Umplanungen). Rechne also gut Puffer drauf.
Wir waren mit unseren Jungs (gerade 4J alt und im Urlaub 6J. geworden) unterwegs - sie sind toll mit gefahren, aber manchmal tat es mir leid, dass wir weiter bzw wieder gefahren sind anstatt an dem Ort noch bisserl zu bleiben/spielen zu können.
Jedes Kind ist natürlich anders, aber in 7 Wochen kommen sooo viele Eindrücke auf die kids, dass vielleicht manchmal weniger mehr ist... "Alles" sehen kann man eh nicht...

Viel Spaß weiterhin beim Planen (ich sitze gerade über der "Aufarbeitung" smiley)
Anuschka

Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Gabi

Danke für die Routenidee. Das klingt gut, wird aber wohl doch zu stressig. Schade.

Kennt jemand von euch den Big Bassin Redwood SP unterhalb San Francisco? Wäre der evt. eine Alternative um ein paar grosse Bäume zu sehen?

Gruss

Simone

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 11 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2404
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo

Wenn du dicke Bäume sehen willst, wären die Muir Woods, mit 17 ml ab SFO ein Katzensprung.

http://www.nps.gov/muwo/index.htm

 

Gruss

Shelby

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8331
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone,

Big Basin Redwood hat einen Eintrag wie auch diese Zusammenfassung einen guten Überblick liefert auf der Womo-Abenteuer-Map. Allerdings sind dies die Küstenredwoods und keine Sequoias. D.h. die Küstenredwoods sind die größten Bäume die Sequoias die mit dem größten Volumen und die gibt es nur in der Sierra Nevada.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo zusammen

In den letzten Wochen haben wir geplant, Routen verworfen, neu geplant, sind fast verzweifelt, haben wieder geplant. Jetzt steht unsere Route soweit fest sofern das Wetter mitspielt.

Gebucht sind unserer Flüge (ZRH - SFO und LAS - ZRH) sowie die Flüge meiner Eltern (ZRH-SFO und SFO-ZRH).

Das Wohnmobil von Apollo haben wir ab Tag 2 bis Tag 46 gebucht. Übernehmen werden wir das WoMo allerdings erst an Tag 3 (oder evt. an Tag 2 am späten Nachmittag).

Zudem sind einige Übernachtungen (Hotel San Francisco und Las Vegas) und Campingplätze (Sunset State Beach, Pfeiffer Big Sur SP, Mather CG, Watchman CG, Lake Tahoe am Memorial Day) gebucht, alles kann aber noch storniert werden.

Schaut euch doch bitte mal unserer neue Route an, was meint ihr dazu?



Nr. Route WoMo Meilen
1 Flug Zürich - San Francisco  
2 San Francisco   
3 San Francisco - Gilroy - Sunset State Beach 92
4 Sunset State Beach - Pfeiffer Big Sur SP 49
5 Pfeiffer Big Sur SP - Julia Pfeiffer Burns SP - Paso Robles 103
6 Paso Robles - Barstow 243
7 Barstow - Kingman - Route 66 - Williams - Grand Canyon NP 373
8 Grand Canyon NP 0
9 Grand Canyon NP - Horseshoe Bend - Page 144
10 Page (Antelope Canyon) - Kanab 75
11 Kanab - Bryce Canyon NP 77
12 Bryce Canyon NP 0
13 Bryce Canyon NP - Zion NP 83
14 Zion NP 0
15 Zion NP - Las Vegas 161
16 Las Vegas 0
17 Las Vegas - Keough's Hot Springs 264
18 Bishop - Mammoth Lake 54
19 Mammoth Lake 0
20 Mammoth Lake - June Lake 29
21 June Lake - Calaveras Big Tree SP 150
22 Calaveras Big Tree SP 0
23 Calaveras Big Tree SP - Lake Tahoe 115
24 Lake Tahoe 0
25 Lake Tahoe - Elko 331
26 Elko - Twin Falls 172
27 Twin Falls - Craters of the Moon NM - Idaho Falls 177
28 Idaho Falls - Yellowstone NP 124
29 Yellowstone NP 80
30 Yellowstone NP 80
31 Yellowstone NP 80
32 Yellowstone NP - Grand Teton NP 76
33 Grand Teton NP 0
34 Grand Teton NP 0
35 Grand Teton NP - Jackson - Boulder 124
36 Boulder - Flaming Gorge RA 156
37 Flaming Gorge RA - Red Fleet SP 33
38 Red Fleet SP - Dinosaur NM - Price Canyon RA 161
39 Price Canyon RA - Torrey 138
40 Torrey - Escalante Petriefied Forest SP 66
41 Escalante Petriefied Forest SP - Kodachrome Basin SP 43
42 Kodachrome Basin SP - Coral Pink Sand Dunes SP 93
43 Coral Pink Sand Dunes SP - Zion NP 40
44 Zion NP - Snow Canyon SP 51
45 Snow Canoyn SP - Valley of Fire SP 106
46 Valley of Fire SP - Las Vegas 63
47 Flug Las Vegas - Zürich  
48 Ankunft Zürich  
  TOTAL 4206

Tag 6 und 7:
Sind sehr fahrlastig, wir haben uns aber bewusst dafür entschieden, die Strecke von der Küste bis zum Grand Canyon NP schnell zu überwinden.

Tag 17 und 18:
Hat jemand eine Idee, wie die Strecke besser aufgeteilt werden kann? Durchs Death Valley können/wollen wir nicht fahren.

Tag 22:
Hier trennen wir uns von meinen Eltern, sie fahren von dort in 2 Tagen zurück nach San Francisco.

Tag 25, 26 und 27: Wieder 3 fahrlastige Tag. Wir möchten die Strecke bis in den Yellowstone NP aber rasch hinter uns bringen.

Da unserer Reisezeit im Mai/Juni ist, sind wir uns bewusst, dass es für den Yellowstone NP zu früh sein kann. In diesem Fall werden wir vom Lake Tahoe über den Hwy 50 nach Salt Lake City und weiter zur Flaming Gorge RA fahren. Von dort weiter nach Moab und Umgebung und ab Tag 40 wieder die obige Route fertig fahren.

So, jetzt bin ich gespannt auf eurer Rückmeldungen, Kritiken, Feedbacks, etc.

Danke schon jetzt für eure Hilfe, liebe Grüsse Simone

 

voenni
Bild von voenni
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 913
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hoi Simone

Ich kenne nicht alle deine Ziele/Strecken, deshalb kann ich deine Frage zu den fahrlastigen Tagen nicht beantworten. Was ich aber noch ändern würde mit Kindern in eurem Alter: eine Nacht im Grand Teton streichen und dafür eine Doppelübernachtung in Torrey (Capitol Reef NP) einplanen. Ich finde den NP vorallem auch mit Kindern sehr schön! Am Tage der Ankunft könnt ihr aber nicht mehr viel unternehmen und am nächsten Tag lohnt es sich,den Tag auf der schönen Strecke zum Escalante Pertrified Forest einzusetzen.

Gruss Yvonne

Reiseberichte 2014/2016, 2018 (Planung)

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8331
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone,

bin gerade auf dem Sprung melde mich aber heute Abend nochmal da ich denke dass sich das Ganze noch etwas optimieren und runder fahren läßt.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8331
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone,

einfach mal der Reihe nach. Ich finde es etwas schade dass Ihr zu Beginn am Hwy 1 nicht wenigstens eine Doppelübernachtung z.B. am Julia Pfeiffer Burns einbaut. Es ist eine wunderbare Ecke mit tollen Highlights wo Ihr etwas an kommen könntet. z.B. Monterey inkl. seinem tollen Auqarium, Point Lobos mit herrlicher Landschaft und Aussichten sowie Gelegenheiten zu Tierbeobachtung, Carmel mit tollem Strand und Mission usw. siehe Womo-Abenteuer-Map.

Die zügige Fahrt zum Grand Canyon ist ok und läßt sich schon mal verkraften wenn wie bei Euch danach nicht gleich weitere Monsteretappen folgen sondern eine Doppelübernachtung am GC.

Am Tag 10 würde ich nicht weiter fahren sondern eine zweite Nacht in Page verbringen. Nach dem Antelope Canyon könnt Ihr z.B. am Lake Powell entspannen, den Dam besichtigen oder eine Bootstour auf dem See unternehmen.

Am Tag 11 dann z.B. mit Stop am Toadstool Hoodoo für eine kleine Wanderung halten und anschl. zu den Coral Pink Sand Dunes SP zum campen und klasse Riesensandkasten für die Kids. Nach Möglichkeit das Wochenende meiden da die Amerikaner dort gerne mit Ihren Dünebuggies unterwegs sind und da ist es schon mal etwas lauter.

Den Bryce Canyon würde ich hier weglassen, da dieser sich wunderbar auf dem Rückwegs in Eure Planung einbauen läßt. Von den Coral Pink Sand Dunes seit Ihr zügig im Zion NP der gerade im Mai wunderbar ist und für die Kids ein Traum. Hier auf jedenfall wie schon vorgesehen zwei Nächte, aber auch drei ließen sich dort wunderbar gestalten.

Von Las Vegas würde ich Euch eine Fahrt durchs wunderbare Death Valley mit campen empfehlen. Dabei lassen sich bei der Anfahrt schon erste Highlights anfahren, dann etwas entspannen bevor man am späteren Nachmittag weitere Viewpoints erkundet. Am nächsten Tag die Kühle des Morgens nutzen um weitere Ecken des NP zu erkunden bevor Ihr dann den Park Mittags verlaßt.

In Lone Pine dann Richtung Mt.Whitney in die Alabama Hills fahren und dort auf dem schönen Lone Pine CG campen.

Am nächsten Tag dann entspannt der Sierre Nevada Richtung Norden zum June Lake Loop um dort zu campen, unterwegs läßt sich einiges unternehmen siehe Womo-Abenteuer-Map.

Am nächsten Tag dann über den Mono Lake, evtl. Abstecher nach Bodie zum Grover Hot Springs SP um in der Hot Spring herrlich zu entspannen. Von dort dann am nächsten Tag einen Tagesausflug über den Ebett Pass zum Calaveras Big Tree SP und Abends wieder in der Grover Hot Spring noch etwas im Pool entspannen und evtl. noch einen Spaziergang im SP unternehmen.

Weiter gehts zum Lake Tahoe und dann wie in Eurer Planung Richtung Osten.

Nach dem Yellowstone würden im Grand Teton auch zwei Nächte reichen. Die eingesparte Nacht würde ich in Torrey sprich im Capitol Reef NP auf dem schönen Fruita CG verbringen, gerade auch für die Kids schön. Über Jackson würde ich Euch den Sinks Canyon SP zum campen empfehlen da sich dort auch noch etwas unternehmen läßt. 

Am nächsten Tag mit Stop in South Pass City zum Flaming Gorge fahren. Ich nehme an dass Ihr den Red Fleet zum baden anfahren wollt ggf. ließe sich die Strecke nach Torrey auch in einem Tag weniger fahren. Lohnen würde sich auch ein Stop beim Goblin Valley mit Wanderung im Little Wild Horse Canyon.

Auf dem Weg nach Escalante unbedingt bei den Lower oder Upper Calf Creek Falls oder bei den Esclante Natural Bridges einen Stop einbauen. Klasse ist auch ein Abstecher auf dem Burr Trail.. Wie überhaupt die ganze Strecke ein Traum ist.

Weiter gehts zum Kodachrome SP und am nächsten Tag zum Bryce Canyon NP von diesem würde ich dann nicht nochmal über den Zion NP fahren sondern vorher über den Hwy 14 z.B. zum sehr schönen Red Cliff CG oder zum Snow Canyon SP.

Ach ja falls Ihr über den Hwy 50 fahrt würde ich Euch einen Aufenthalt im Great Basin NP empfehlen um die tollen Tropfsteinhöhlen zu besuchen.

So dass wärs von meiner Seite. Also alles in allem würde ich nur den Bryce Canyon anders einbauen und ansonsten die eine oder andere Aufteilung einbauen um nach Möglichkeit noch die eine oder andere Doppelübernachtung einzubauen. Auf jedenfall eine schöne Tour die mir auch gut gefallen könnte.

Ich hoffe Dir helfen meine Tips etwas weiter.

 

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Gabi

Lieben Dank für die vielen tollen Tips zu unserer Route. Ich werde diese genau studieren und einige davon in unserer Route einbauen.

Denn Bryce Canyon an Tag 12 und 13 haben wir in der Planung, da meine Eltern den ersten Teil (bis Calaveras Big Tree SP) mit uns reisen und wir ihnen diesen gerne zeigen wollen. Deshalb bei der Rückfahrt, die etwas komische Route.

Das Death Valley müssen wir leider auslassen, da wir nach dem 15.05. in dieser Gegend sind. Deshalb haben wir die Route über Beatty und Lida gewählt mit Übernachtungsstop in Keough's Hot Springs. Ist aber ein langer Fahrtag, finde aber zwischen Las Vegas und Big Pine keine gute Übernachtungsalternative.

Liebe Grüsse

Simone

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8331
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone,

welchen Vermieter habt Ihr den? Bei den mir bekannten Vermietern war bislang immer der 15.6. der Stichtag fürs Death Valley.

Eine etwas kürzere Alternative wär evtl. die Fahrt über den Bristlecone Pine Forest (älteste Bäume der Erde) mit dem Grandview CG.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Gabi

Wir haben bei Apollo gemietet und dieser verbietet das Fahren durch's Death Valley vom 15.05. - 15.09. Deshalb der Weg über Lida.

Den Brislecone Pine Forest mit dem Grandview CG haben wir uns auch angeschaut, sind uns aber nicht sicher, wie viel Lust wir und die Mädels nach eine langen Fahrtag noch haben, in den Forst hoch zu fahren wink. Deshalb haben wir jetzt mal den Keough's Hot Springs CG ausgesucht, so können die Mädels am Abend wenigstens noch ein wenig im warmen Wasser planschen.

Liebe Grüsse

Simone

 

 

 

 

 

Baui
Bild von Baui
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 37 Minuten
Beigetreten: 03.09.2012 - 08:38
Beiträge: 833
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone

Wenn Ihr den Abstecher zum Calaveras Big Tree SP macht, dann wäre dort eine Doppelübernachtung zu überlegen. Auf einer Wohnmobilreise ist man ja oft im Auto unterwegs und gerade mit Kindern sind Doppelübernachtungen gut. Mir haben dann die Doppelübernachtungen gut gefallen, wo man das Wohnmobil mal nicht bewegen musste. Ds ist z.B gut möglich dort wo es Shuttles gibt (Zion, Bryce, Grand Canyon) oder dort wo man einen "langweiligen" Tag verbringen kann. Und genau das wäre am Calaveras Big Tree SP möglich. Man kann zu Fuss die grossen Bäume besuchen und muss dazu das Wohnmobil nicht bewegen. Auch der Lake Tahoe wäre da eine weitere Möglichkeit, auch wenn es zu Eurer Reisezeit dort zum baden wohl zu kalt sein wird.

Gruss Baui

Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Baui

Wir fahren vom Mammoth Lake (2 Übernachtungen) zum June Lake (1 Übernachtung) und von dort zum Calaveras Big Tree SP. Dort haben wir zwei Übernachtungen geplant. Danach geht's weiter zum Lake Tahoe, hier haben wir wieder 2 Übernachtungen. Danach folgt in 3 Tagen die Hammeretappe in den Yellowstone NP (sofern der Wettergott mitspielt). Für den Yellowstone NP/Grand Teton NP sind im Moment 7 Übernachtungen geplant.

Wir können uns gut vorstellen, dass die grossen Bäume im Calaveras für die Mädels sehr eindrücklich sind. Und da wir 2 Übernachtungen im Park geplant haben, können wir uns für die Strecke June Lake - Calaveras über den Ebbetts Pass schön Zeit lassen.

Ach nochwas, ist es notwendig den CG im Calaveras Big Tree SP zu reservieren? Wir sind während der Woche Dienstag/Mittwoch vor Memorial Day dort.

LG Simone

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8331
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Simone,

auf dem Weg vom Calaveras Big Tree zum Lake Tahoe wär der Grover Hot Springs SP eine schöne Unterbrechung für Picknick und Bademöglichkeit in den Hot Springs nicht großartiges aber für die Kids sicher ausreichend. Vor allem hat es dort auch einen schönen CG.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Charlie Brown
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 20.07.2015 - 20:21
Beiträge: 56
RE: 7 Wochen Westamerika mit 2 Kleinkindern

Hallo Gabi,

danke für den Tipp. Habe mir den Grover Hot Springs SP notiert, wir werden diesen je nach Wetter und Lust und Laune auf dem Weg zum Lake Tahoe einbauen.

LG Simone