Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 10 - NFL Game Day - Falcons @ Cardinals

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
daniii_el
Bild von daniii_el
Offline
Beigetreten: 11.04.2018 - 09:13
Beiträge: 90
Tag 10 - NFL Game Day - Falcons @ Cardinals
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
13.10.2019
Gefahrene Meilen: 
160 Meilen
Fazit: 
Football verrückt!

IT'S GAME DAY!

Heute besuchen wir zum 1. Mal ein NFL-Spiel. Die Cardinals spielen gegen die Falcons. Als Cardinals Fan hat man im Moment zwar nicht viel zu bejubeln, allerdings macht das letzte Spiel Mut. Es war nämlich ein Sieg seit langem.

Unser Tag startet um 8:00 Uhr im White Tank Mountain Regional Park Campground. Zuerst werden die Sanitäranlagen nochmals genutzt und ausgiebig geduscht. Wir sind ja heute in der Zivilisation. Eine halbe Stunde später machen wir uns auf den Weg Richtung Stadion. Nicht schwierig zu finden, da man es bereits vom Campground aus sehen kann. Ein kleines Abenteuer wird dann aber das Parkieren. Wir stellen uns mit weiteren Fans in der Einfahrt ein und werden auch sogleich von einem Polizisten angehalten. Wir dürfen hier mit dem Womo nicht parkieren. Allerdings erklärt er uns freundlich wo wir hin müssen. Nur eine Querstrasse weiter und dann sei es dort der nächste Parkplatz. Dort angekommen, wurde uns nach einem Ticket gefragt. Ein Parkticket hatten wir nicht und der Mitarbeiter hatte gerade sein ersten Tag. Da er nicht mehr weiter wusste ging er einen Fan, der bereits auf dem Parkplatz stand, fragen. Die Antwort war: "Only season-ticket holders." Nun gut wir durften auf den Platz fahren aber nur um zu wenden. Wir sollen wieder eine Strasse weiter fahren. Verfehlen konnten wir die nächste Einfahrt nicht, da es 100te Hüttchen am Boden hatte. Einen Parkplatz für unser Wohnmobil gab es aber trotzdem nicht. Der nächste Polizist erklärte uns, dass wir falsch seien und wieder zurück zum anderen Parkplatz müssen. Die Freundin wurde bereits etwas nervös und wusste nicht mehr weiter. Ich war aber ziemlich entschlossen den Mitarbeiter, der den 1. Tag hat, einfach vor Tatsachen zu stellen und ihm mitzuteilen, dass die anderen Mitarbeiter gesagt haben, dass wir hier parkieren müssen. Die Rechnung geht auf und wir können unser Gefährt endlich hinstellen.

Ich drücke auf die Tube, dass wir so schnell wie möglich weg kommen und sie nicht auf die Idee kommen, uns weg zu schicken. Aber die Frau im "Hause" muss noch auf Toilette und sich natürlich auch noch umziehen. Wie es auch anders sein soll, ist dann auch tatsächlich die Supervisorin vom anderen Mitarbeiter zurück und sie kommen direkt auf uns zu. Das kann ja heiter werden... Zum Schluss geht alles gut und die beiden drücken beide Augen zu. Wir dürfen ohne Parkticket auf dem Saisonkartenhalter-Parkplatz stehen bleiben. Zum allerersten Mal bin ich froh bei Cruise America gebucht zu haben! Denn Grösser "Ich bin ein Tourist und habe keine Ahnung" kann man gar nicht mehr signalisieren.

 

Es geht endlich zum Stadion. Wir schlendern gemütlich durch die Tailgatin-Wiese und schauen beeindruckt, was die da alles anschleppen und aufbauen. Direkt vor dem Stadion ging es dann nicht mehr weiter. Alles ist abgesperrt und wir sind noch zu früh dran. Allerdings nur 2 Minuten. Danach können wir durch die Sicherheitsschleuse und stehen direkt vor dem riesigen Gebäude. Der nächste Stopp ist der Fanshop. Wir müssen uns natürlich noch einkleiden. Welches T-Shirt ich mir kaufen soll, ist bereits zu Hause heiss mit einem Freund diskutiert worden. Kyler Murray der Nr. 1 Draft Pick oder doch lieber die Legende Larry Fitzgerald? Am Schluss habe ich mich für das T-Shirt von Murray entschieden. Schön wenn man auch wieder einmal eine Grösse S kaufen kann. Rahel kaufte sich ebenfalls ein T-Shirt. An der Kasse wurde dann noch gefragt, ob wir einen Game Day Pin haben wollen. Die Vernünftige von uns beiden lehnte Dankend ab. Natürlich haben wir am Schluss einen gekauft, weil man das ja unbedingt haben muss. Halt das kleine Kind in mir.

Nach dem Einkauf umrundeten wir das Stadion und besuchten die Warm-up-Party. Naja Party ist übertrieben. Einfach ein Areal auf dem man sich verpflegen konnte, ein Bier geniessen darf und verschiedene Spiele spielen kann. Wir schnappten uns ein Bier und spielten eine Runde "Corn hole". Die Stimmung war genial und die Vorfreude stieg allmählich. Es ging nochmals zurück zum Wohnmobil um uns die gekauften Shirts anzuziehen und vorallem den Rest abzulegen. Es war nämlich richtig heiss. Zuerst liefen wir aber noch 2 Cheerleaders über den Weg und darum wurde noch kurz ein Poser-Foto gemacht.

 

Zurück auf dem Gelände gab es noch eine kleine Stärkung und dann ging es auch schon rein. Wir fanden unsere Plätze nach kurzer Suche und machten es uns bequem. Dann der lang ersehnte Kickoff. Das Spiel ging los und zwar so richtig. Zuerst ein Touchdown von den Falcons. Danach kam Murray mit seiner Offense zum ersten Mal aufs Feld. Er legte los und warf einen riesen Pass auf seinen Wide Receiver. Aus dem Angriff resultierte zwar nur ein Field Goal. Aber die Fans waren da und die Stimmung gigantisch. Am Ende vom 1. Quarter wurde es nochmals eng aber Murray konnte sich geschickt retten und warf noch ein First Down. Anfangs 2tes Quarter, dann der längste Pass von Murray in seiner 1. NFL-Saison. Sie standen vor der Endzone und TOUCHDOWN CARDINALS. Danach lief es richtig gut für die Cardinals. Es gelingt alles und kurz darauf liegen sie, nach einem weiteren Touchdown mit 7 zu 17 vorne. Bis zur Halbzeit gibt es noch je ein Field Goal und so steht es zur Pause 10:20. Gleich nach der Pause der nächste Touchdown. Es sieht sehr gut aus. Bis zum 4. Quarter. Das Momentum wechselt und plötzlich steht es wieder Unentschieden. 5 Minuten vor Schluss dann die erneute Führung durch die Cardinals. Es steht 27 zu 34. Dann sind aber wieder die Falcons am Ball und sie schaffen nochmals den Touchdown. 33 zu 34. Der Kicker nimmt Anlauf und verschiesst tatsächlich das Field Goal! Die Cardinals erhalten nochmals den Ball und müssen 1 First Down schaffen. Murray läuft und geht beim First Down Marker out of bounce. Die Schiedsrichter prüfen nach, nach einer langen Pause entscheiden sie, dass das First Down erreicht ist und das Spiel somit beendet ist.

Die Arizona Cardinals gewinnen gegen die Atlanta Falcons mit 34 zu 33! Was für ein grandioses Spiel. Aufgrund solcher Spiele liebe ich den American Football.
Es war eine riesen Show und ein einmaliges Erlebnis! Die Amis verstehen es einfach, wie man sich richtig inszeniert. Zudem ist die Stimmung sehr friedlich. Wir sassen neben einem weiblichen Packers-Fan und hinter uns sassen direkt die Falcons Anhänger. In einem Fussballstadion in Europa undenkbar.

 

Wieder zurück im Wohnmobil beraten wir uns, was wir machen sollen. Über Nacht darf man nicht bleiben und in der Nähe vom Stadion haben wir keinen freien Campground gefunden. Es gibt 2 Möglichkeiten. Entweder zurück zum White Tank Mountain oder weiter Richtung Organ Pipe Cactus Monument. Wir entschieden uns für letzteres und mit dem Wissen, dass wir auch unterwegs irgendetwas finden werden. Natürlich standen wir noch eine Weile im Stau. Denn 60'000 Personen fuhren ziemlich gleichzeitig aus der Stadt. Nachdem wir die I-10 verlassen haben ging es eigentlich nur noch gerade aus. Wir genossen die Ruhe und die Abendstimmung. Da es aber bereits um die 18:00 Uhr war, wurde es schneller Dunkel als es uns lieb war. So fuhren wir dann das letzte Stück wieder in absoluter Dunkelheit und fragten uns, ob wir überhaupt noch auf dem richtigen Weg waren. Das Monument wollte einfach nicht kommen. Als wir dann bei Ajo ans Aufgeben dachten, kamen die ersten Strassenschilder und so fuhren wir durch. Wir passierten noch die eine oder andere Zollkontrolle und so um ca. 20:00 Uhr trafen wir im Twin Peaks Campground ein. Wir fanden schnell eine freie Site, bezahlten noch schnell die Gebühren und machten es uns draussen noch etwas bequem. Was für ein Tag!

Fazit:
- schwierige Parkplatzsuche
- ein einmaliges Erlebnis
- extrem teures Bier im Stadion (10$ für 3dl)
- lange Anfahrt
- weitere Schlange entdeckt. Allenfalls überfahren --> Sorry

 

 

----------------------------------------------------------------------------------

unsere Reisen in den Staaten

Laufbine
Bild von Laufbine
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 07:09
Beiträge: 96
RE: Tag 10 - NFL Game Day - Falcons @ Cardinals

bin gerade aufgesprungen und habe Deinen Bericht gelesen. 

Ein Footballspiel der NFL zu sehen, wäre auch mal unser Traum. Darf ich fragen, wie ihr die Karten bestellt habt und wie teuer diese waren? 

LG Sabine

daniii_el
Bild von daniii_el
Offline
Beigetreten: 11.04.2018 - 09:13
Beiträge: 90
RE: Tag 10 - NFL Game Day - Falcons @ Cardinals

Hoi Sabine

Freut mich, dass du mitliest. Klar darfst du fragen. :)

Im Vergleich zu Champions League oder Premier League Fussballspiele ist es sogar sehr einfach. 

Wir haben direkt auf der Homepage der Cardinals das Spiel ausgewählt und wurden auf Ticketmaster weitergeleitet. Ich glaube in den USA ist das der Platzhirsch. Die Tickets konnten wir ohne künstliche Hürden, wie Adresse in den USA oder ähnliches, kaufen. Gekauft haben wir die Tickets knapp 2.5 Monate vorher.

Die 2 Tickets kosteten zusammen $335.55. Wir sassen im untersten Ring ziemlich in der Mitte. Es ginge auch noch günstiger und natürlich auch noch viel teurer. 

Einzige Voraussetzung: man braucht am Eingang zum Stadion zwingend eine Internet Verbindung. Es gibt nur mobile Tickets und der Barcode änderte alle paar Sekunden. Darum der Internetzwang.

Allenfalls vorab noch über die Parktickets informieren :D 

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Ansonsten einfach fragen. 

Lieber Gruss

Daniel

 

----------------------------------------------------------------------------------

unsere Reisen in den Staaten

Laufbine
Bild von Laufbine
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 07:09
Beiträge: 96
RE: Tag 10 - NFL Game Day - Falcons @ Cardinals

Hallo Daniel, 

danke für die Info. Planen im Herbst 2021 wieder ein Tour. Dann hoffen wir mal, dass wir mal, dass wir ein Spiel einbauen können.  Welches Spiel wir sehen ist erstmal zweitranig.

LG Sabine