Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 19 - die letzte grosse Fahrt zum Lost Dutchman State Park

1 Beitrag / 0 neu
daniii_el
Bild von daniii_el
Offline
Beigetreten: 11.04.2018 - 09:13
Beiträge: 90
Tag 19 - die letzte grosse Fahrt zum Lost Dutchman State Park
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
22.10.2019
Gefahrene Meilen: 
155 Meilen
Fazit: 
die letzte tolle Fahrt im Südwesten

Eine letzte lange Fahrt steht uns noch bevor. Noch ein letztes Mal einen "Globi" (bitte erinneret mich bei der nächsten Planung daran, andere Hörbücher zu organisieren) hören. Zum letzten Mal Volltanken und auch zum letzten Mal die tolle Natur im vorbeifahren genissen. Unser Urlaub geht definitiv zu Ende! Aber die Fahrt wird für uns nochmals zum Highlight. Wir entscheiden uns, die schnellere I-17 auszulassen und stattessen den Weg über die AZ-260 Richtung Payson zu wählen. Definitiv die richtige Entscheidung. Zuerst geht es einen Pass hoch und haben immer wieder schöne Ausblicke. Ca. eine halbe Stunde vor Strawberry fahren wir in einen Wald und wir stellen nochmals fest, dass uns dieser Teil schon etwas gefehlt hat. Wir fahren bis die Mägen knurren. Dies ist kurz vor Payson der Fall und so suchen wir uns ein geeignetes Lokal. Das "La Sierra Mexican" wurde ausgewählt, der Brummi auf dem nahgelegenen Walmart parkiert und schon sassen wir in einer gemütlichen Sitzecke. Es wurde Wasser und reichlich Nachos mit Salsa gereicht. Eigentlich hatten wir den Hunger gestillt, bevor das Essen kam. Rahel hat sich für eine Fischsuppe entschieden. Tolle Wahl wenn man bedenkt, dass sie oft etwas kleckert. So konnte man auf dem T-Shirt nach kurzer Zeit erkennen, dass die Suppe Tomaten enthalten musste. Beim Krebsbein war dann definitiv Schluss mit dem Knigge und Rahel am Schluss sehr froh, dass extra Feuchtücher gereicht wurden. Zum platzen voll, vom Essen gekennzeichnet und vom Lachen schmerzende Wangen kämpften wir uns zurück zum Wohnmobil. Wie konnten wir bei dieser Hitze nur so weit weg parken? Zum Glück konnten wir noch 1.5 Stunden verdauen und die Aussick wie ein richtige Ami geniessen. Nämlich fahrend und reichlich genährt!

 

So gegen 15:00 Uhr kamen wir auf dem Lost Dutchman State Park an und wurden von einer tollen älteren Dame begrüsst. Sie haben uns schon erwartet. Kurz wurden uns die Regeln erklärt. Absolutes Feuerverbot! und obwohl wir erklärt haben, dass wir extra gestern unser Restholz verbrannt haben, wurden wir nochmals gefragt, ob wir es verstanden hätten. Reserviert haben wir die Site Nr. 121. Einer der schönsten Stellplätze auf unserer ganzen Reise. in einem eigenen Loop ohne viel Verkehr, durch Büsche von unserem Nachbarn getrennt und direkt neben unserer Sitzgruppe ein riesiger Saguaro Kaktus. Ah ja und direkt hinter uns der Flatiron. Hätte man noch ein Feuer machen dürfen, wäre es absolut perfekt gewesen. Aber dies ist schon jammern auf höchsten Niveau. Wir genossen den Nachmittag und erkundeten die nähere Umgebung. Am Abend genossen wir die Aussicht auf Phoenix und bald ging es Richtung Bett.

 

Fazit:
- schöne Fahrt durch die verschiedensten Facetten vom Südwesten
- feines Essen in Payson
- Lost Dutchman State Park

----------------------------------------------------------------------------------

unsere Reisen in den Staaten