Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 23 - Rückflug

1 Beitrag / 0 neu
daniii_el
Bild von daniii_el
Offline
Beigetreten: 11.04.2018 - 09:13
Beiträge: 90
Tag 23 - Rückflug
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
25.10.2019
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Fazit: 
Das war knapp

Erst gerade eingeschlafen, weckt uns der Wecker auch schon wieder. Es ist Mitten in der Nacht und das letzte Abenteuer beginnt. Die Heimreise... Der grosse Vorteil der frühen Heimreise ist, man wird nicht wehmütig. Dazu sind wir noch viel zu müde und so funktionieren wir einfach. Kurze Zeit später warten wir vor dem Hotelzimmer auf unser gebuchten UBER. Etwas gespannt sind wir schon, ob wirklich jemand um 4:00 Uhr schon unterwegs ist. Es klappt aber alles gut und bald darauf sind wir auf dem Flughafen in Phoenix. Das Gepäck wird abegeben und die lange Wartezeit beginnt. Der erste Flug verläuft ohne Zwischenfälle und so landen wir pünktlich in Chicago.

Auf dem Chicago O'Hare haben wir ebenfalls ganz viel Zeit. Die brauchen wir aber auch. Es wird gebaut und so schaffen wir es tatsächlich, dass wir uns verlaufen. Zwar folgen wir den Beschilderungen aber auf einmal stehen wir in der Überführung zum Parkhaus. Definitiv falsch. Also Rolle rückwärts und nochmals suchen. Irgendwann merken wir, dass es keinen Train sondern nur Busbetrieb gibt. Dann geht alles schnell und wir sind bereits an unserem Gate. Wir geniessen noch eine kleine Stärkung und das letzte Bier auf amerikanischem Boden. Unser Gate ist schon ziemlich voll und so sitzen wir weiter weg.

Wir vertreiben uns die Zeit mit einer Escape Room App und wundern uns, dass auf der Tafel immer noch nicht "Boarding" angezeigt wird. Irgendwann trotten wir dann zu unserem Gate und es ist gestossen voll. Also setzen wir uns nochmals und plötzlich kommt der "Last Call für unseren Flug". Wir wunderen uns noch, wieso sie das machen, wenn noch alle am Anstehen sind. Bis wir bemerken, dass es vorne noch einen anderen Eingang gibt. Also los und tatsächlich sind wir die aller letzten die Einsteigen. Sie haben nur noch auf uns gewartet und wir waren die ganze Zeit da... das war Knapp!!

Im Flugzeit sind unsere Plätze schnell gefunden. Als ich mich setzen will, fällt doch tatsächlich mein "Sitzkissen" auf den Boden. Die Halterung ist gebrochen und auf die nette Flugbegleiterin weiss nicht mehr weiter. Zwischenzeitlich ging auch die Info "Boarding completed" durch den Flieger und alle sind wie Bienen ausgeschwärmt, um die leeren Reihen zu besetzen. Die Stewardess kam zurück und meinte, wir könnten ganz vorne in der Eco sitzen. Wir schienen nicht so glücklich ausgesehen zu haben. Den sie meinte nur, sind die besten Plätze in der Eco. So war es dann auch. Ich bin 1.80m gross und konnte meine Beine komplett ausstrecken.

Der Rest unserer Heimreise verlief ohne Aufregung. Wir landeten pünktlich und bald waren wir wieder zu Hause. Ziemlich müde aber glücklich. Was für eine Reise

----------------------------------------------------------------------------------

unsere Reisen in den Staaten