Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

14.Tag:Crystal Cove State Park

1 Beitrag / 0 neu
Helga36
Offline
Beigetreten: 08.09.2019 - 13:23
Beiträge: 44
14.Tag:Crystal Cove State Park
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
11.03.2020
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Fazit: 
Sonne, Meer und Strand

Am Morgen werden wir wieder von der Sonne geweckt und von der nahen El Moro Elementary School hören wir die Durchsagen bei der Morning Assembly inklusive der Pledge of Allegiance, was uns sehr an frühere Zeiten erinnert, als unsere Kinder die Schule in Arizona besuchten. smiley

Es gibt auch wieder heißen Kaffee und ein köstliches Eier-Bacon-Frühstück! Danach genießen wir noch ein wenig den wunderbaren Platz, bevor wir uns zu einem Spaziergang aufmachen.

Zum Strand, dem Crystal Cove State Park und einer kleinen Shopping Mall ist es nicht weit. Wir testen erst einen Pfad aus, der an der Schule entlang führt. Hier ist gerade Abholzeit und die parkenden Autos der Eltern bilden eine Schlange bis auf den Highway, neben den Schulbussen. Leider geht es hier nicht mehr weiter, es gibt keine Möglichkeit über den Highway zu kommen, ohne von Autos platt gefahren zu werden. Deshalb müssen wir wieder zurück, und dann durch einen Tunnel an den Strand laufen.

Durch den starken Regen gestern steht noch etwas Wasser im Tunnel, und auch die Wanderwege in die Berge sind wegen des Regens gesperrt. Zum Glück ist das Wasser nur kniehoch und wir kommen mit trockener Kleidung am Strand an.

Hier kann man wunderbar bis zum Historic District laufen. Die alten Strandhäuser aus den 30er Jahren wurden sehr schön restauriert, einige sind noch recht verfallen. Es gibt ein paar Cafés und Restaurants. Und alles blüht so herrlich!

 

 

 

 

Wir genießen den Strand, die Sonne und das Meer. Auf dem Rückweg machen wir einen Abstecher zu Trader Joe’s, um noch ein paar Lebensmittel einzukaufen. Hier kommen wir zum ersten Mal in USA mit dem Thema Corona in Kontakt. Im Store gibt es Desinfektionstücher, um die Einkaufswagen zu säubern. Aber das ist auch alles, sonst kümmert sich keiner darum, es ist sehr voll und eng. Der Rückweg verläuft wieder über den Strand und durch den Tunnel.

Das Abendessen genießen wir im Sonnenuntergang mit einem Glas Rotwein. Campfire sind hier streng verboten.