Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 10: Hoover Dam | Las Vegas

1 Beitrag / 0 neu
pegasus.2008
Offline
Beigetreten: 27.02.2019 - 11:33
Beiträge: 62
Tag 10: Hoover Dam | Las Vegas
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
25.05.2019
Gefahrene Meilen: 
85 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
ÖV ist auch in Amerika doof

25.05. Las Vegas

Meilen geplant:

40

Meilen gefahren:

85

Übernachtung:

RV Park Circus Circus Hotel LV

 

Temperatur

Wetter

Ort

 

 

Morgens

24°C

Sonne

Las Vegas

 

 

Mittags

30°C

Sonne

Hoover Dam

 

 

Abends

23°C

Sonne

Las Vegas

 

 

 

Früh aufstehen war heute nicht drin. Trotzdem gab es in aller ruhe Frühstück, bevor wir zum Hoover Dam fuhren. Vor der Einfahrt wurden wir kontrolliert. Die Autos standen schon gut, aber als RV konnten wir einfach an der Schlange vorbeifahren und kamen gleich zur Kontrolle. Die Security zog zwei Leute von der Autoschlange ab und sie begutachteten uns. Einer wollte innen alles sehen, ich durfte draussen mit einer sehr netten Dame sämtliche Fächer aufschliessen. Es ging alles ganz zackig und beide waren wahnsinnig nett und freundlich.

Wir durften weiterfahren, hinunter zum Damm und sogar darüber. Auf der Arizona-Seite fanden wir einen Platz für Homie. Wir liefen wieder zurück zum Damm und bewunderten das Riesenbauwerk. Allein das Loch des Überlaufbeckens war gigantisch. Wir liefen über den Damm, machten ein paar Fotos und entdeckten dann den Kiosk mit Sandwiches. Perfekt zum Zmittag. Natürlich durfte das Dessert nicht fehlen. Nach dem Essen ging’s zurück zum Auto (die Officers dort sind wirklich nett! Ein junger Herr mit Bürstenschnitt grüsste Mutti nett. Ich dachte der sei nur als Zierde dort ?). Auf dem Rückweg nahmen wir den Abzweiger zur neuen Autobahnbrücke. Da kann man ganz rüber laufen (Nevada – Arizona). Der Ausblick ist grandios, die Höhe auch.

Irgendwann war’s dann aber doch genug, wir fuhren zurück nach Las Vegas. Kaum «zu Hause» angekommen, ging’s auch schon weiter. Diesmal zu den North Premium Outlets, aber mit dem Bus. Zuerst mussten wir ewigs zur nächsten Haltestelle laufen, dann dauerte es eine halbe Ewigkeit bis wir endlich bei den Outlets waren. Aber egal, wir haben das Ziel diesmal ohne verfahren erreicht. Shopping, shopping ging weiter, war aber nicht mehr ganz so ergiebig wie gestern.

Um halb 9 Uhr ging’s zurück, auch da mussten wir lange auf den Bus warten (weil wir den Aktuellen um wenige Sekunden verpasst hatten. Wir benötigten ja noch ein Ticket). Im Bus haben sich dann übrigens alle möglichen Leute miteinander unterhalten, die sich eigentlich gar nicht kannten. Typisch Amerika. Ich glaube, sie haben sich auch gleich zum BBQ verabredet wink