Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 21 Vom Pemaquit Leuchtturm über South Bristol bis Wolfes Neck und Freeport

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
elchio
Offline
Beigetreten: 03.09.2017 - 11:47
Beiträge: 192
Tag 21 Vom Pemaquit Leuchtturm über South Bristol bis Wolfes Neck und Freeport
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Sonntag, 13. Oktober 2024
Gefahrene Meilen: 
140 Meilen
Fazit: 
Eine Küste zum Verlieben! Vom Traum-Sonnenaufgang bis zum Eggnog am Campfire.

Wetter: Kalt, Sonne pur

Um halb sieben schau ich nach einer herrlich ruhigen Nacht aus dem Fenster, es wird schon hell, also raus zum Sonnenaufgang! Sonnenaufgänge haben etwas magisches...

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir los, wir wollen heute bis Wolfes Neck. Auf dem Weg halten wir an einem Vekaufsstand an. Damen der Kirche verkaufen selbst Gebackenes, wir schlagen zu: Pumpkinbread mit Creamcheese, Brownies, Cockies... Lecker! Gegenüber ist ein kleines Häuschen, in dem Quilts gemacht und verkauft werden, da muss ich als Nähfan rein! Ich brauch lange,bis ich wieder rauskomm, die Quiltdamen wollen alles wissen: wohwer, wohin, wer, warum, wie es uns gefällt... Schließlich werde ich mit dem Tipp entlassen, dass wir nach South Bristol zur christmas cove MÜSSEN!, da sei es sehr schön und authentisch. Also gut! Es ist zwar ein "Umweg" von 20 Meilen, aber wir haben ja Urlaub.Es ist wirklich wie im Puppenhäuschen! Als wir parken und ich draußen mit dem Foto schon rumlaufe, kommt eine Frau, die in ihrem Garten werkelt, auf mich zugelaufen. Oh je, wir parken bestimmt jemand die Ausfahrt zu oder so... Aber nein, sie sagt, ich MUSS in ihren Garten kommen, da sei es doch noch viel schöner für ein Foto! Hier zum Beispiel, mit den Stühlen! (Woher weiß sie, dass ich Fotojagd auf Stühle mache?)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir fahren durch Newcastle, wo viele Leute auf den Beinen sind, es ist Kürbis Prämierung. Nett, so heile Welt irgendwie...

Sehr zeitig sind wir am Campingplatz Wolfes Neck, wo wir online den letzten Platz vorgebucht haben, wir stehen ohne Strom auf der Zeltwiese, aber das ist OK! Hier ist ja eine Bio Farm, und heute ist hier Hoffest mit Kutschfahrten und Tiere streicheln und herrlich vielen Familien.

Wir fahren nach einem Kaffee in der Sonne noch nach Freeport, das Outlet-Dorf. Der LL Bean Shop ist klasse, aber wir brauchen (leider) nichts. Wieder zurück auf dem Platz kommen wir mit den Nachbarn ins Gespräch und landen irgendwie an deren Campfire. Warm in Decken eingepackt (und trotzdem an Rücken kalt) sitzen wir noch lange zusammen und trinken Eggnog. Das haben wir noch nicht gekannt: Super süß, sehr kalorienreich und sehr lecker. Man kauft beim Walmart einen Tetrapack Eggnog ( so was wie Eierlikör ohne Alkohol), kocht das zusammen mit 1 Liter Milvh auf, schüttet ziemlich viel Rum rein, krönt das Ganze mit Sprühsahne und Muskat. Oh Mann, haut das rein! Aber die Nachbarn lachen und sagen:"it´s not a healthy trip! Das wird ab jetzt unsere Devise...

War das ein wunderschöner Tag an einer Küste zum Verlieben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 3944
RE: Tag 21 Vom Pemaquit Leuchtturm über South Bristol bis Wolfes

Servus Claudi,

 

(ich glaube, du schreibst gerade) was für eine nette gemütliche Gegend und so angenehme Temperaturen im Herbst.

Bei den Quilts hätte ich meine Frau auch nicht so schnell loseisen können😂.

 

(Habe noch schnell für deine Hochkantbilder mehr Platz geschaffen😉)

Liebe Grüße

Micha
Scout Womo-Abenteuer.de

Meine Reiseberichte
YouTube

elchio
Offline
Beigetreten: 03.09.2017 - 11:47
Beiträge: 192
RE: Tag 21 Vom Pemaquit Leuchtturm über South Bristol bis Wolfes

Hallo Micha,

Danke!angel irgendwie dachte ich, ich würde jetzt alles richtig machen...

liebe Grüße, Claudi