Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Yukon & Alaska 2023 - Part 1 von 3 Monaten Nordamerika

13 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
daniii_el
Bild von daniii_el
Offline
Beigetreten: 11.04.2018 - 09:13
Beiträge: 149
Yukon & Alaska 2023 - Part 1 von 3 Monaten Nordamerika
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
in Arbeit

Das Jahr 2023 ist erfolgreich überstanden und somit liegt unsere Reise auch in der Vergangenheit.

Rahel und ich haben vor Corona bereits 3 Monate unbezahlten Urlaub bei unseren Arbeitgebern eingegeben. Dann kamen die Lockdowns und alles wurde automatisch nach hinten geschoben. Da wir Anfangs 2022 beide neue Positionen in unseren Unternehmen einnehmen durften, verzichteten wir freiwillig auf die Reise im Herbst 2022. Und so wurde es halt 2023. Dafür ging die Vorfreude mehr als 3 Jahre.

Als Hauptreise-Ziel haben wir für uns den Yukon und Alaska ausgewählt. Zudem war die Zeit von August - November ebenfalls schon länger definiert. Daraus haben wir dann selber etwas zusammengebastelt und nochmals den "normalen" Teil der USA mit eingebaut. Über dieses Forum haben wir eine sehr tolle Unterstützung in der Planung erhalten und auch persönlich kennenlernen dürfen. Auch aus diesem Grund wollen wir euch auf unserer Reise mitnehmen, auf diese Art Danke sagen und vielleicht dem einen oder anderen das schlechte Wetter mit einem Reisebericht versüssen.

Da wir Total fast 100 Tage unterwegs sind, werde ich 2 Reiseberichte machen. Einmal Yukon / Alaska als Part 1 und später einen Part 2 für Seattle -> Las Vegas hinzufügen. Natürlich verlinke ich, damit man ungehindert weiterlesen kann.

Kurz zu uns. Eigentlich unverändert wie auf der Reise von 2019. Ich habe einfach ein paar graue Haare dazubekommen ansonsten ist alles noch beim alten.

Wir sind Daniel als Reiseorganisator, -leiter, Fahrer, Koch/Grilleur und womo-abenteuer-Fori und Rahel als Englisch Pro, Beifahrerin, Geniesserin, Fotografin, gute Seele, Navigatorin und 1a Küchenhilfe.

Ein paar Facts über die gesamte Reise:
- Hinflug Zürich - Whitehorse am 06. August 2023
- 1 Nacht in Whitehorse
- Übernahme TruckCamper von Fraserway (gebucht über CU-Camper)
- 36 Miettage
- ca. 6000 gefahrene Kilometer
- Rückgabe Truckcamper in Whitehorse
- Flug nach Vancouver (Abschluss Part 1)

- Fahrt Vancouver - Seattle mit Zug (Start Part 2)
- Übernahme 24ft Womo von Graner in Seattle
- 42 geplante Miettage
- 53 effektive Miettage
- 6826 gefahrene Meilen
- Rückgabe Womo in Las Vegas

Nun wünsche ich viel Spass beim Mitlesen. Gleichzeitig bitte ich um etwas Geduld, da es Total fast 100 Einträge werden.


Die gesamte Route. Da ich auf Polarsteps aufgezeichnet und auch geschrieben habe, ist es so einfacher.

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------

unsere Reisen in den Staaten

Zille
Bild von Zille
Offline
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 4721
RE: Yukon & Alaska 2023 - Part 1 von 3 Monaten Nordamerika

Cool Dani,

Ick freu mir wie Bollesmileyyes

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

daniii_el
Bild von daniii_el
Offline
Beigetreten: 11.04.2018 - 09:13
Beiträge: 149
RE: Yukon & Alaska 2023 - Part 1 von 3 Monaten Nordamerika

Ciao Thomas,

Da bin ich noch die ersten Tage am Bearbeiten und schon ist die erste Person on Board. Freue mich, dass du mitliest.

Gruss
Dani

----------------------------------------------------------------------------------

unsere Reisen in den Staaten

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 3910
RE: Yukon & Alaska 2023 - Part 1 von 3 Monaten Nordamerika

Servus Dani,

 

toll, so eine lange Reise, bin gerne dabei.

Liebe Grüße

Micha
Scout Womo-Abenteuer.de

Meine Reiseberichte
YouTube

frsc
Bild von frsc
Offline
Beigetreten: 16.04.2023 - 15:35
Beiträge: 92
RE: Yukon & Alaska 2023 - Part 1 von 3 Monaten Nordamerika

Hallo Dani,

tolle Reise! Fahre gerne mit, da ich die Routen im Yukon und Alaska seit 2015 befahre.

Interessant ist auch die Einbettung von Polarsteps, wo ich mich mal angemeldet habe. Bisher habe ich MyMaps von Google genutzt aber Polarsteps sieht besser aus!

Grüße aus dem Hochwasser gebeutelten Niedersachsen

Friedrich 

Gabi und Friedrich

daniii_el
Bild von daniii_el
Offline
Beigetreten: 11.04.2018 - 09:13
Beiträge: 149
RE: Yukon & Alaska 2023 - Part 1 von 3 Monaten Nordamerika

Hallo Ihr beiden,

Freut mich das ihr mit dabei seid. 

@Friedrich

Ich habe deine Anfrage schon angenommen, es fehlt nur noch das Fazit, danach wird es wahrscheinlich erst mal still werden. 

Wir haben Polarsteps zum ersten Mal genutzt. Was mir an der App sehr gut gefällt ist die Tracking Funktion. Sprich solange das GPS aktiv ist, wird die Route automatisch aufgenommen. Auch offline. Sobald man Netz hat, wird automatisch aktualisiert und die Familie sieht, wo man gerade ist. Hat echt super funktioniert. Ich musste nur einmal manuell korrigieren. War aber auch selberschuld, da ich ein VPN genutzt habe. Den Fehler konnte ich aber in 2 min korrigieren.

Wenn man zusätzlich noch Fotos mit dem Smartphone macht, schlägt Polarsteps auch noch die einzelnen Einträge vor. Macht es einfacher wenn man mit schreiben in Rückstand gerät. Auch kann man hinterlegen, wer die Reise verfolgen kann. Wir haben zuerst die Einstellung "geheimer Link" genutzt. Das heisst, wenn man die URL erhält, kann man jederzeit darauf zugreifen. Auch ohne Login und Follow. Zum einbinden habe ich sie jetzt öffentlich gemacht. Sprich man findet sie in der Suche von Polarsteps. 

Am Anfang hatte ich etwas Mühe mit der Synchronisation, da ich die Texte jeweils auf dem IPAD geschrieben habe, die Fotos aber auf dem Smartphone waren. Nach der Eingewöhnung funktionierte dies aber auch. 

Wenn man viele Videos hochladen will, wirds ziemlich mühsam. Zudem siehts auf dem PC nicht ganz so toll aus. 

Einziger negativ Punkt ist, dass man nach der Reise auf Knopfdruck ein physisches Fotobuch erstellen kann. An sich eine super Funktion. Da unsere Reise jedoch die maximale Anzahl der Seiten überschritten hat, musste man manuell korrigieren. Nur funktioniert das Zwischenspeichern nicht und so hat Rahel insgesamt etwa 6 Stunden daran gearbeitet und musste mehrmals von vorne beginnen. Mittlerweile hat sie auch aufgegeben und nutzt jetzt einen anderen Anbieter. 

Alles in allem fand ich es aber super, da alles offline zu Verfügung steht und wirklich einfach isr. und die Daheimgeblibenen haben es sehr geschätzt. 

Liebe Grüsse

Dani

----------------------------------------------------------------------------------

unsere Reisen in den Staaten

frsc
Bild von frsc
Offline
Beigetreten: 16.04.2023 - 15:35
Beiträge: 92
RE: Yukon & Alaska 2023 - Part 1 von 3 Monaten Nordamerika

Hallo Dani,

Vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung der Anwendung von Polarsteps.  Das hört sich sehr gut an und das Tool werde ich bei der nächsten Reise sicherlich benutzen.

Bisher habe ich immer ein Tagebuch geschrieben und dann nachträglich mit Google Mymaps die Route dokumentiert.  Aber so ist es einfacher!

Viele Grüße 

Gabi und Friedrich

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1960
RE: Yukon & Alaska 2023 - Part 1 von 3 Monaten Nordamerika

Ich grüße dich Dani

und kann nur sagen, ich habe fertig.

Heute Morgen, routinemäßig geschaut, was gibt es Neues im Forum und dann auf deinen Reisebericht gestoßen.

Großes Erstaunen!

Eine neue Art der Berichterstattung verglichen mit dem ersten Yukon-/und Alaska-Reisebericht hier im Forum. (Unbescheiden wie ich bin, der ist von mir)

Und dein Bericht, lustig geschrieben auch noch.

Also habe ich begonnen zu lesen und zu lesen und zu lesen.

Dann der erste Hinweis der liebsten aller Ehefrauen ……. bald steht das Essen auf dem Tisch.

Hinweis ignoriert, da gerade der Denali NP dran war.

Zweiten Hinweis >>>>> auch ignoriert!

Ein Murmeln im Hintergrund und des häuslichen Friedens willens habe ich bedauernd abgebrochen.

Essen zügig einverleibt und die Dame des Hauses gebeten, den üblichen Nachessen-Cappuccino zu verschieben, damit ich deinen Bericht bis zurück nach Whitehorse weiterlesen konnte.

Wie gesagt, ich habe jetzt fertig und bin beeindruckt von deiner Schreibweise und  den lustigen Beschreibungen von an sich alltäglichen Situationen.

Ich kann nur sagen, vielen Dank für deinen bisherigen Bericht und die damit verbundene viele Arbeit.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 764
RE: Yukon & Alaska 2023 - Part 1 von 3 Monaten Nordamerika

Hallo Dani,

was für eine tolle Reise, und ein schöner Bericht! Ich bin jetzt erstmal nur bis Idaho gekommen und bin schon ganz überwältigt. Den Rest les ich auch noch, versprochen!

Das ist ja ein spannendes Format für einen Bericht, das du uns hier zeigst. Müssen denn alle, die zuhause mitlesen, auch zahlende Mitglieder sein? 
Kann man auch bei anderen Usern mitlesen, die man nicht kennst, also es zum Planen benutzen?

Unbenommen eine attraktive Plattform. Aber das soll nicht ablenken von deinem Bericht, wirklich eine tolle Reise, danke fürs zeigen!

Liebe Grüße, Janina.

 

daniii_el
Bild von daniii_el
Offline
Beigetreten: 11.04.2018 - 09:13
Beiträge: 149
RE: Yukon & Alaska 2023 - Part 1 von 3 Monaten Nordamerika

Hallo zusammen

Sorry für die Verzögerungen im Reisebericht. Die Jahresendverarbeitungen machen sich im Geschäft leider nicht von alleine.

Einige haben aber ja schon via IFrame den fertigen Reisebericht gesehen, was den Druck bei mir rausnimmt :-D

@Gabi und Friedrich
Sehr gerne. Ich kann es wirklich empfehlen. Zwischenzeitlich habe noch mit einem Freund, der die App auch nutzt gesprochen. Er ist soweit auch zufrieden. Einzig auf der Reise die Fotos der Kamera hochladen, sei halt nur über Umweg von Laptop wirklich möglich.

Ich bin zwar überhaupt nicht der Social Media Typ aber da die Daheimgebliebenen ein tolles Feedback rückgemeldet haben und auch nachfragten, wann es endlich weiter geht, war ich während der Reise automatisch motivierter, auch weiterzuschreiben. Grundsätzlich haben wir den Reisebericht vor allem für uns geschrieben. Aber da ich zwischendruch einmal in den Rückstand geraten bin, hätte ich wahrscheinlich ohne die extra Motivation erst nach dem Urlaub fertig geschrieben bzw. wäre immer noch dran.

 

@Hans
Was für ein Feedback. Freut mich extrem, dass ich dir ein paar Augenblicke deines Lebens klauen konnte. Ich hoffe der Haussegen hängt nicht wegen mir schief? cheeky
Ich schreibe eigentlich sehr gerne und eine Portion Selbstverarschung gehört einfach dazu. Ich glaube auch, dass die alltäglichen Situationen nur so gut dokumentiert waren, da ich mir oft am Abend die Zeit genommen habe, es aufzuschreiben. Müsste ich heute fertig schreiben, wäre es wohl eher eine Abhandlung von Tagen.

Als Beispiel:
Mittlerweile habe ich den Reisebericht auch schon selber nochmals gelesen. In meiner Wahrnehmung dachte ich, dass wir die ersten 2 Wochen super Wetter hatten und es dann in Alaska rapide Bergab ging. Ich habe mich aber selber eine besseren belehrt. Eigentlich war der Regen unser ständiger Begleiter. Nicht weiter schlimm aber völlig falsch in Erinnerung.

 

@Janina
Haha nochmals jemand der sich selber gespoilert hat. Spass. Es freut mich, dass der Bericht gefällt. Obwohl es doch den einen oder anderen Schreibfehler drin hat. Aber ich habe einfach frei von der Leber aus geschrieben, für die Korrekturlesung fehlte aber definitiv die Muse. laugh

Müssen denn alle, die zuhause mitlesen, auch zahlende Mitglieder sein?

Die App ist komplett kostenlos. Für die Redaktion wie auch für die Lesenden. Ich habe zwar keine Ahnung, wie die sich genau finanzieren, ist aber nicht mein Problem. Einzig das physische Fotobuch am Schluss kostet was. Aber auch diese Preise sind im Vergleich zu den gängigen Anbietern auf ähnlichem Niveau.

Kann man auch bei anderen Usern mitlesen, die man nicht kennst, also es zum Planen benutzen?

Es kommt auf die Freigabe drauf an. Dieser wählt der/die Redaktor/in selber. Es gibt 3 Stufen:
Nur ich: Die Reise mit allen Details und deinem aktuellen Standort ist nur für dich selber einsehbar

Meine Follower: Nur deine Follower und Leute, mit denen du den Geheimlink teilst, können die Details deiner Reise sehen. Das bedeutet, dass man über die Suche von Polarsteps nur mich als User findet, jedoch nicht meine Reise. Der Suchende kann mir dann eine Freundschaftsanfrage hinterlassen und wenn ich sie annehme, sieht er meine Reise. Der Geheimlink ist eine klassiche URL, die man aus Polarsteps kopieren kann, diesen Link haben wir jeweils über unseren Whatsapp-Status geteilt. Vorteil ist, dass man zum Mitlesen kein Login braucht. Nachteil ist halt, dass man proaktiv nachsehen musste, ob wir weiter geschrieben haben. Da wir maximal wöchentlich ein Whatsapp-Status gemacht haben. Ist man User bei Polarstep kann man eine klassiche Benachrichtigung einschalten, damit man über Updates in Reiseberichten informiert wird.

Öffentlich: Jeder kann diesen Trip sehen und Polarstep könnte selbständig den Reisebericht in die Guides aufnehmen. Wichtig ist hier zu erwähnen, dass der jeweils aktuelle Standort einsehbar ist, wenn der TravelTracker aktiv ist und der ist krass genau. Hätte ich es vorhin hier gepostet und meine Reise öffentlich gemacht, hätten die Foris mich auf dem Campingplatz gefunden. 

Meine eigene Meinung:
Während unserer Reise haben wir die Einstellung "Meine Follower" genutzt. So haben wir selber entscheiden können, wer uns genau folgen kann. Nach der Reise und vor allem weil ich hier das IFrame eingebunden habe, habe ich es auf Öffentlich umgestellt. Wir haben auch nur solche Fotos hochgeladen, mit denen wir selber umgehen können, klar kann es missbraucht werden aber zum Glück stehen wir nicht prominent in der Öffentlichkeit und werden darum auch nicht aktiv gesucht.
Wir werden es zukünftig sicherlich wieder so handhaben. Die Fotos sind "harmlos" und mein Schnäuzerfoto wurde von meinem Fussballtrainer schon für die neue Spielerlizenz als Witz verwendet. Sollten wir mal Kinder haben, werde ich aber nicht mehr öffentlich umschalten, sondern bei den Followern lassen. Aber auch ein "Geheimlink" ist nur so geheim wie ein User fähig ist. Aber solange ich meine Reiseberichte unzensiert auf Womo-Abenteuer poste, muss ich mir keine Sorgen über einen Geheimlink machen laugh

Liebe Gruess
Dani

----------------------------------------------------------------------------------

unsere Reisen in den Staaten

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 916
RE: Yukon & Alaska 2023 - Part 1 von 3 Monaten Nordamerika

Hallo Dani,

ein toller RB, den ich mit grossem Interesse und viel Vergnügen gelesen habe. Sehr mitgefühlt habe ich bei den Wetterkapriolen, die euch fast die Stimmung verhagelt haben und die wir im zweiten Teil unserer Alaska-Reise auch hatten. Aber wie du schon schreibst, irgendwie ist das alles im Nachhinein nicht mehr so schlimm, die schönen Erlebnisse überwiegen und bleiben im Gedächtnis.

In part 2 eurer Reise hattet ihr ja einige spannende Tiersichtungen, die sicherlich manches aus eurer Nordlandreise wieder wettgemacht haben. 

Herzlichen Dank, dass du dir die viele Arbeit gemacht hast und uns daran teilhaben lässt.

Viele Grüsse, Irma

2012 Südwesten  2015 Yellowstone/Badlands/RMNP   Herbstfahrer's Reiseberichte