Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

02. Tag: Ein Tag in Las Vegas

1 Beitrag / 0 neu
Didi
Bild von Didi
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6496
02. Tag: Ein Tag in Las Vegas
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Besuchte Highlights: 

Wie schon beschrieben war die „Dauerliegeprobe“ nicht von langer Dauer, immerhin haben wir es geschafft, bis zum Sonnenaufgang die Kinder einigermaßen ruhig zu halten. Wir hatten ja auch ein Zimmer mit „Strip-View“ gebucht und gehofft, da das Hotel ja schräg gegenüber des Bellagio liegt, auch die Wasserspiele sehen zu können. Leider hatten wir dann nur den folgenden Blick aus unserem Hotelfenster, aber immerhin

 

Blick aus unserem Hotel Planet Hollywood auf den nördlichen Teil des Strip

Natürlich wird in Las Vegas wieder wild gebaut. Ich war jetzt schon das dritte Mal dort und jedes Mal hatten wir mindestens eine riesige Baustelle eines Hotelkomplexes am Strip – a never ending story

Nun denn, bis wir dann alle fertig waren und losziehen konnten, war es dann auch schon fast viertel nach sieben. Auf der Suche nach dem Hotelbuffet liefen wir dann an den schon besetzten Spielautomaten immer schön auf den Gängen, die Kinder an der Hand, entlang. Immer dem Kaffeegeruch nach landeten wir dann in einem Hotel-Restaurant:

Dann ging es hinaus auf den Strip. Obwohl gerade mal 9:00 Uhr war es schon ziemlich heiss in der Sonne und so ging es nach einigem „Fangen-Spielen“ der Kinder und „Nass-spritzen“ an den zahlreichen Wasserstellen/Brunnen oft wieder in die klimatisierten Hotelanlagen hinein. Zunächst Caesars Palace, wo wir dann u.a. am Trevi Brunnen eine Pause einlegten.

Wir mussten etwas warten, da die Geschäfte erst um 10:00 Uhr aufmachten. Dafür war es aber auch noch recht leer und nicht so überlaufen – auch mal eine andere Erfahrung

Der Spielzeugladen mit dem trojanischen Pferd über 3 Etagen NOCH geschlossen

Der Spielzeugladen war natürlich ein sehr interessantes Ziel für die Kleinen, aber auch für die Großen

Ich habe mir die Zeit zwar nicht wirklich gemerkt, aber anhand der Fotos waren über eine Stunde dort. Da man dort viele Dinge ausprobieren konnte und die Mitarbeiter einen dazu sogar animierten, war es quasi ein riesiger Spielplatz.

Anschließend ging es weiter nördlich den Strip an den bekannten Themenhotels vorbei. Mittags eine Stärkung im Dennys, nachmittags dann u.a. noch shoppen in der Fashion Show Mall mit Apple Store - Alle fünfe an den iPods

Schon auf dem Rückweg dann mal wieder eine Abkühlung bei den Brunnen vor Caesars Palace

In Anbetracht der Hitze entschieden wir am späten Nachmittag dann für den Hotelpool im Planet Hollywood auf dem Dach des Vorbaus in der 6ten Etage. Wir wurden dann so gegen 8:30 pm freundlich darauf aufmerksam gemacht, dass der Pool jetzt zumacht – Schade. Allerdings war es dann ohne Sonne und mit dem aufkommenden Wind doch schon recht kühl am Wasser.

Die Kleinen waren inzwischen so müde, dass wir sie schon fast schlafend vom Pool ins Zimmer getragen haben, für sie war der Tag dann auch schon zuende.

Wir wollten ja auf jeden Fall noch einmal den Strip by night erleben und insbesondere die Wasserspiele des Bellagio. So wechselten wir uns mit den Grossen ab und so konnten meine Frau und ich mal alleine ein Stündchen Las Vegas geniessen.

Hier noch ein Link von einem selbstgedrehten Film bei YouTube (auch wenn von der HD-Qualität der Kamera nichts mehr übriggeblieben ist, aber auf unserem LCD-TV ist es ein herrlicher Anblick.

Auf jeden Fall hat es anschließend nicht mehr sehr lange gedauert, bis die vorangegangene kurze Dauerliegeprobe wiederholten, denn schließlich sollte es am nächsten Tag recht früh zur Road Bear Station gehen. Den Early Pickup hatte ich mit Kurt telefonisch schon geklärt. 

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume