Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

12. Tag - Moab und Arches I

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Elira
Offline
Beigetreten: 17.07.2017 - 10:12
Beiträge: 53
12. Tag - Moab und Arches I
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
19.09.2018
Gefahrene Meilen: 
122 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Höhen und Tiefen...

19.09. Tag 12: "Grim Reaper im Einsatz"


Etappen: Saddlehorn CG (CO) – Moab (UT) – Arches NP, Devil’s Garden CG 
Wanderung: Landscape Arch || Double O Arch


Die Nacht war trotz Schieflage ganz in Ordnung. Es gibt Frühstück und langsam wird es draußen heller. Die Sonne spitzt und es werden ein paar Sonnenaufgangsbilder geschossen. Slide out rein, Steine und Keile unter den Reifen raus und weiter geht die wilde Fahrt. Die letzte Strecke des Monuments in 5 Spitzkehren wieder runter, durch Tunnel und Schneise auf den Boden der Tatsachen. Über die Interstate und Highway runter bis nach Moab, immer weiter geradeaus. Auf der Suche nach einer Dump-/Wasser-Station verfahren wir uns in Moab und finden durch Zufall das Visitor Center. Schnell Nachrichten gecheckt und wir bekommen einen Spickzettel mit möglichen Stationen. Die nächstbeste ausgesucht, in 2 Blocks gewendet und dann geht‘s los. Das erste Mal im Leben gedumpt. Es läuft! Gut durchgespült und frisches Wasser rein. Frisch aufgemotzt, können wir nun zum Arches fahren.

Vor dem Eingang gibt es eine kurze Schlange und wir müssen warten... Was quatschen die denn da immer ewig?! Wir juckeln die ersten Meilen und alle sind hin und weg... Schöne rote Felsformationen und Bögen und Zeuch. Nicht schlecht! Aber auch ganz schön viel los! Hop on/Hop off (z.B. Delicate Arch) und wir lassen ein paar Sachen aus, da wir ja morgen nochmal vorbeikommen. Zeitig kommen wir am Devil‘s Garden Campground an und beziehen unsere Site (#052) im letzten Loch äh Loop. So schön gerade <3 ein Träumchen in Sand und schöner Umgebung. Kurz chillen und da sich ein paar Wolken und Wind andeuten, machen sich die 3 Ladies auf, die Double Oˋs zu suchen. Bis zum Trailhead ist das gefühlt schon ne Meile... Na dann mal los.

  

  

  

Der Weg bis zum Landscape Arch ist ganz schön gut besucht. Dort angekommen kommt uns ein fülligerer Kerl mit hochrotem Kopf entgegen, der sich völlig fertig neben den Weg in den Sand wirft. Wir fragen uns, ob man was helfen kann, aber er schnauft und sitzt. Es ist halt auch echt warm und stickig. Über losen Sand, Steinplatten und Bergrücken geht es klettermäßig weiter. So heiß... Der Wind nimmt langsam zu. Wir sehen den Double O Arch und wir wollen noch hinlaufen. Mutter bleibt oben. Gut so, denn der Weg dorthin erweist sich als etwas verwirrend, weil überall Pfade und komische Steinmännchen und kein Weg führt ans gewollte Ziel. Endlich wird der richtige Weg gefunden und wir erkunden die Bögen. Wow!

  

  

  

Wir machen schnell Bilder, weil sandig und windig und das geht ganz schön ins Auge... Mutter wieder eingesammelt und sandknirschend den Rückweg angetreten. Der Wind ist nun recht stark und kommt leider genau von vorne... Auf dem Weg hören wir Sirenen und ein Helikopter fliegt rum. Was da wohl los ist? Mit mächtig Sand im Getriebe - zwischendrin hat man sich nur halb blind vorangetastet, weil Sandsturm - kommen wir wieder am Eingang an. Wir wollen gerade unsere Wasserflaschen vollmachen, da bemerken wir, dass auf dem Gehsteig nebenan was los ist. Jetzt erst sehen wir die Krankenwagen und sehen wie Sanitäter versuchen einen Mann zu reanimieren. F***, das ist der Kerl von vorhin... Kurz darauf liegt nur noch ein weißes Laken auf dem Körper... Nicht gut. Wir laufen weiter und ruhen uns kurz auf einer Parkbank aus. Eine Lady kommt vorbei und erzählt, "A guy just passed away close to Landscape Arch"... oh man... 

Wir gehen den Rest schweigend zurück und ich laufe noch ein Stück in Richtung Sanddüne. Der Sonnenuntergang ist traumhaft - Licht und Schatten liegen manchmal sehr dicht beieinander... Was für ein Tag.

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2191
RE: 12. Tag - Moab und Arches I

Servus Elira,

 

oh je, so was will man nicht erleben. Verständlich die gemischten Gefühle.

Liebe Grüße  

Micha

Elira
Offline
Beigetreten: 17.07.2017 - 10:12
Beiträge: 53
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hi Micha,

ja, das war wirklich nicht schön. Zumal man ja auch überlegt hat, ob man irgendwas hätte tun können. :(

VG Eve