Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

14. Tag - Goblin Valley SP, Capitol Reef I

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Elira
Offline
Beigetreten: 17.07.2017 - 10:12
Beiträge: 53
14. Tag - Goblin Valley SP, Capitol Reef I
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
21.09.2018
Gefahrene Meilen: 
181 Meilen
Fazit: 
Paradies im Nirgendwo

21.09. Tag 14: "Kurzfristig Lost"


Etappen: Dead Horse SP, Kayenta CG – Goblin Valley SP – Capitol Reef NP, Fruita CG


Heute stehen wir wieder zeitig auf, weil einige Meilen auf dem Programm stehen. Ein paar Nachbarn haben sich sogar schon auf den Weg gemacht, um den Sonnenaufgang am Mesa Arch anzuschauen. Sich mit zig anderen Menschen um einen Platz prügeln. Nein danke... Auch wenn das sicher wunderschön ist. Wir fahren wieder die einsamen Meilen geradeaus, vorbei am Rangerhäuschen - diesmal mit Lady-Ranger. Schließlich biegen wir wieder auf die Interstate - wieder geradeaus, mit gewohnt geplatzten Reifen und Zaun am Fahrbahnrand. Pop kommt immer noch nicht klar, wie viel Zaun hier rumsteht (meist ohne Kühe in Sicht).

Da vorne rechts und dann links und nochmal geradeaus, $15 weniger in der Tasche kommen wir bei den Goblins an. Awwww... (man gibt's hier schicke Toiletten!) Wir treffen auf einen kleinen Gopher und steigen zu den Goblins. Eine lustige Laune der Natur. Lauter Männekens mit Hütchen und Nasen und andere urige Gestalten. Kleine Kinder sind auch dabei. Die sind aber deutlich lauter als die Goblins... Als dann auch noch die Asiaten das Valley stürmen, wird es uns zu wuschig und wir machen uns wieder auf den Weg.

  

    

   

Der Fremont lässt am Wegesrand alles ergrünen und nach kurzer Zeit erreichen wir Fruita - eine Oase in der Wüste - mit knuffigen, alten Obsthainen von den Mormonen. Awww hoch 2. Wir fragen die Rangeruschi bzgl. unserer Campsite und leicht grumpy weist sie uns den Weg. Fluffy wird eingeparkt und wir machen uns gleich mal auf den Weg zum Gifford House, um den angepriesenen Kuchen zu kaufen. Schnuckelige kleine Bude, aber viel Kuchen ist auch schon ausverkauft. Wir entscheiden uns für Pfirsich und Wild Berries. Wir chillen erstmal noch ne Runde und dann gibt‘s Kaffee und Kuchen. Om nom nom, kann man definitiv weiterempfehlen! Vor allem die Wild Berries waren göttlich. Das gibt Kraft für den Task des Tages: Wäsche waschen. Es gibt eine ganze Leine voll, die wir zwischen Baum und Fluffy aufhängen, Socken und Unnerbux kommen per Haken an die Fahrertür. Während die Wäsche so vor sich hin trocknet, machen meine Schwester und ich uns auf die Suche nach dem Visitor Center...

Wir laufen los und ... verlaufen uns. War das jetzt links oder rechts? Wir laufen links und rechts, aber finden's nicht! Linker Hand überholt uns ein Coyote und rechter Hand sind Mulis und Gubbels. Treffen der Tiere... Vorbei an den Petroglyphs - die checken wir schon mal aus in der Hoffnung, dass da der Weg weiter geht - von wegen - Sackgasse. Also zurück und weiter verwirrt und angeschwitzt in der Gegend rumgelaufen. Wir kommen bei der historischen Schule und dem Birnengarten vorbei. Nu reicht‘s aber... Scheiß auf das Visitor Center - es ist heiß!!! An der Hecke rechts und wieder zurück zum Campground.

  

In der Zwischenzeit wurde die Wäsche im Fluffy-Führerhaus aufgehängt und hinter T-Shirt und Unnerbumbel die verrückte Nachbarin "ausspioniert". Die ist wohl auch lost. (Sucht die vielleicht auch das Visitor Center?) Sie rennt hin und her und quer durch‘s Auto, vorne rein und durch den Kofferraum wieder raus. Sie fragt ihre Pflanzen, die wissen aber scheinbar auch nicht, ob noch alle Tassen im Schrank stehen. (Ja, wir sind gemein... Wir schämen uns auch ein kleines bisschen...) Ein paar Mulis spazieren über den Campground und der kleine Junge will die Mini-Ladies mit seinem Mut - Auge in Auge mit dem Bock - beeindrucken. Niedlich.

  

Heute verbrennen wir auch noch das restliche Holz vom Aspenglen und bei fackelndem Feuerschein singen wir den Mond herbei. Ein anderer Nachbar kriegt den Grill nicht an und regt sich auf. Mitternachtswürstchen sollen ja aber auch die besten sein... Der Mond kommt endlich raus, das Feuer geht aus und wir gehen rein. Gute Nacht. 

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2191
RE: 14. Tag - Goblin Valley SP, Capitol Reef I

Servus Elira,

 

wer ist denn der grimmige Herr 3. Bilderreihe links? Doch nicht unser allseits geschätzter Donald?

Übrigens, witziger Schreibstil, macht Spaß!

Liebe Grüße  

Micha