Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Kurzvorstellung und Reisevorbereitung

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
ChrisB.
Offline
Beigetreten: 21.05.2018 - 20:40
Beiträge: 47
Kurzvorstellung und Reisevorbereitung
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
04.08.2019
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Ein langer Tag ohne große Probleme

Hallo zusammen,

im letzten Jahr (04. -25.08.2019)  haben meine Frau und ich mit unseren gemeinsamen Töchtern (15 und 18 Jahre alt) einen 3 wöchigen "Traumurlaub" im Südwesten der USA verbracht. Für 16 Tage nannten wir ein bereits 5 Jahre altes (mit bereits 122000 Mi auf dem Tacho) WoMo von Cruise America unser eigen.
Ich werde im weiteren Reisebericht auch auf unsere Route und das Erlebte eingehen.
Aber zuerst einmal kurz was zu uns, damit ihr euch ein besseres Bild machen könnt.
Meine Frau (51 Jahre) und ich (53 Jahre) sind stark in unsere Berufe eingebunden, so dass wir immer zu Beginn eines Urlaubs einige Tage brauchen, um abzuschalten bzw. im Urlaubsmodus anzukommen. Hinzu kommt, dass es für uns war es das erste mal war, das wir mit einem WoMo unterwegs waren.
Unser Ziel ist immer, nicht  so viel wie möglich zu sehen, sondern den Urlaub intensiv zu erleben. Dafür war uns klar, das wir insgesamt weniger Orte aufsuchen würden. Wir alle wandern gerne, vor allem abseits der Hauptrouten und befestigten Pfade. Ausserdem wollten meine Mädels Las Vegas erleben und natürlich "shoppen" gehen. Erwähnen sollte ich wohl auch, das ich bereits 1990 innerhalb von 3 Wochen, mit einem Mietwagen, von San Francisco über :Yosemite, Sequoia, Death Valley, Las Vegas, Zion, Bryce, Monument Valley, Grand Canyon, nach LA gefahren bin. Fast 5800 Meilen und ständig von Ort zu Ort. Das wollte ich dieses Mal vermeiden und das Beste sollte zum Schluss kommmen. Daher habe ich die Route entgegen dem Uhrzeigersinn gewählt.

Zur Planung/Vorbereitung:
Bereits im Jahr 2017 mussten die ersten Planungen beginnen um den Urlaub vorzubereiten. Hier im Forum haben wir immer wieder Reiseberichte studiert und uns Notizen gemacht. Auch das Reisebudget musste bei 4 Vollzahlern im Rahmen bleiben.
Daher haben wir das WoMo (30 ft) im August 2017 über Camperdays gebucht. Uns war recht klar, dass wir wohl kein nagelneues WoMo bekommen würden. Aber zum fahren, kochen, schlafen hat es gereicht. Zu diesem Zeitpunkt waren die Flüge natürlich noch nicht online. Nachdem ich über das Internet immer wieder Flüge verglichen habe, habe ich dann Non-Stop von Düsseldorf nach Las Vegas und zurück gebucht (je ca. 950 €). Es ginge wohl auch günstiger, aber umsteigen wollte ich nicht und man muss echt gut aufpassen was da alles angeboten wird (z.B. Umsteigezeit im London 3 h, dabei aber Ankuft Heathrow und Weiterflug Stanstad). Wie das gehen soll???

Als erste Übernachtung wurde das Flamingo Hotel in Las Vegas (go room) ausgewählt und über das Internet (AGODA-App) gebucht. Wer das auch macht sollte wissen das die Reservierungsnummer von Agoda nicht die Reservierungsnummer im Hotel ist. Das muss man extra per E-Mai bei Agoda erfragen (nun weiß ich das auch).

Das Hotel liegt hervorragend zentral am Strip und das Zimmer war echt groß. 2 x Queensize Bett, großes Schlafzimmer mit großem Bad für 2 Nächte waren das insgesamt 179 $ (plus resort fee).

Für die letzten 3 Nächte habe ich dann auch über AGODA das Cancun Resort by Diamond Resort gebucht (insg. 579 $ plus resort fee). Das Hotel ist echt klasse,hat Apartements mit 2 Schlafzimmern, 2 Bädern und vollausgestatteter Küche. Zudem liegt es in unmittelbarer Nähe des Premium Outlet South Las Vegas.
Neben dem Cancun Resort liegt das OASIS Las vegas RV Resort. Man fährt einfach nur um den Block. Ich hatte vorher nachgefragt, ob es möglich ist nach der lezten WoMo-Übernachtung, dort schon früh die Koffer usw. abzugeben. Das war kein Problem. Wir bekamen schon um 9 Uhr unser Appartement und hatten genügend Zeit das WoMo bei Cruise America abzugeben.
Die CG am Bryce Canyon, Grand Canyon und Im Zion hatte ich, sobald es möglich war, reserviert. WICHTIG!!! Die Reservierung dieser CG muss man zur Hauptreisezeit unbedingt an dem Tag/ zur ersten Minute machen, ab dem das Buchungsportal geöffnet ist. Im Zion waren 3 Munuten nach Öffnung des Portals die Plätz ausgebucht.

Genaue Infos findet man auf den entsprechenden internetseiten wie z.B. recreation.gov

Fazit zwischendurch: Ich würde es (fast) genauso wieder machen, wenn möglich.

Zum Reiseverlauf: Die Fahrten waren meistens recht kurz und somit für uns alle ok. Die Übernahme bei Cruise America war eine Katastrophe --etwas mehr  dazu im Reisebericht--

Cla
Offline
Beigetreten: 24.06.2019 - 14:55
Beiträge: 183
RE: Kurzvorstellung und Reisevorbereitung

Hallo Chris

danke für Deine Info zu Agoda. Wir haben das Hotel in Las Vegas auch über Agoda gebucht, und ich dachte auch, dass die Reservierungsnummer die vom Hotel ist. 

Eure missglückte Übernahme habe ich schon gelesen, so ein Pech aber auch. Hoffentlich habt Ihr den Rest der Reise keine Probleme mehr!

Liebe Grüße

Claudia