Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

22 – Besichtigung DHSP und Canyonlands NP

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
cari
Offline
Beigetreten: 09.10.2017 - 12:59
Beiträge: 75
22 – Besichtigung DHSP und Canyonlands NP
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
08.06.2018
Gefahrene Meilen: 
50 Meilen

Am heutigen Morgen erkunden wir den Dead Horse State Park zu Fuss. Dieser ist recht klein und mit zwei Trails (East & West) kann man diesen in vier Meilen entlang des Rims ablaufen. Hinzu kommen noch paar extra Meilen für die einzelnen Overlooks. Nach gut 1 Stunde erreichten wir den südlichsten Teil des State Parkes, den Dead Horse Point mit dem entsprechenden Overlook.

  

 

  

 

Der Name dieses Punktes kommt daher, dass vor vielen Jahren Cowboys an diesem Punkt eine Horde wilder Mustangs zusammengetrieben und eingesperrt haben. Sie wählten danach die Mustangs aus, welche sie behalten wollten und liessen die Restlichen eingesperrt, wodurch diese verdursteten.

 

Auf dem West Rim Trail kehrten wir zu unserem Campground zurück. Langsam machte sich auch die enorme Hitze bemerkbar. Zudem hatte es praktisch keinen Schatten entlang des Weges.

 

Danach besuchten wir den Canyonlands National Park, Island in the Sky District.

 

Wir erreichten um 11:45 den geplanten Campground (Willow flat), welcher fcfs ist und lediglich 12 Sites hat. Jedoch waren für heute bereits alle Sites besetzt, wodurch wir unsere Fahrt im Nationalpark fortsetzten.

 

Uns war dieses Risiko bewusst, wir haben uns jedoch bewusst dagegen entschieden, extra früh zu kommen um eine Site zu reservieren. Denn so wäre uns die schöne Aussicht im Dead Horse Point State Park entgangen und wir hätten uns den halben Tag in der Hitze gelangweilt. Darum haben wir es einfach nur auf gut Glück versucht. Auf dem Programm stand nun, den Nationalpark am Mittag / Nachmittag zu erkunden. Begonnen haben wir dieses Unterfangen beim Green River Overlook, gefolgt vom Orange Cliffs Overlook. Von dort erreichten wir dann zu Fuss den Grand View Point Overlook.

 

  

 

Als nächstes besuchten wir noch den Mesa Arch. Dieser ist einer der Gründe, weshalb der Campground so beliebt ist. Denn beim Mesa Arch soll der Sonnenaufgang besonders schön sein. Damit man diesen jedoch rechtzeitig erreicht, ist eine Übernachtung im Park sinnvoll.

 

 

 

Als letztes besuchten wir bei der Ausfahrt aus dem Nationalpark noch den Shafer Canyon Overlook. Von dort hat man die direkte Sicht auf den Dead Horse State Park. So haben wir die Möglichkeit diesen aus der Ferne und von der anderen Seite zu beobachten.

 

 

OK RV Park Moab heiss unser Campground für die heutige Nacht, der KOA in Moab den wir zuerst angefahren haben, war uns viel zu teuer. Es stehen hier viele grosse Wohnmobile, wir bekommen eine improvisierte kleine Site ganz am Rande, da eigentlich alles belegt ist. Egal wir haben Stromanschluss, Internet, es gibt schöne Duschen und wir können endlich wiedermal Wäsche wachen. Also soweit perfekt.  Zuvor haben wir uns in Moab noch mit Lebensmittel eingedeckt, damit wir morgen direkt in den Arches Nationalpark fahren können.

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7605
RE: 22 – Besichtigung DHSP und Canyonlands NP

Hallo Carina,

ich weiß nicht, warum du deine Reiseabschnitte alle nacheinander ohne Inhalt einstellst. Vorteile hast du dadurch keine. Denn leider werden sie nach dem Bearbeiten (=Füllen mit Inhalt) nicht mehr als neuer Beitrag oben angezeigt und stecken dann vielleicht schon auf Seite 2 oder 3 fest. Das wäre schade.

edit: ok, vergiss meine Bedenken?, du bist ja schon fertig.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

cari
Offline
Beigetreten: 09.10.2017 - 12:59
Beiträge: 75
RE: 22 – Besichtigung DHSP und Canyonlands NP

Hallo Elli

Du bist ja aufmerksam, dachte nicht dass dies am morgen früh jemanden auffällt wenn ich das so mache laugh.

Liebe Grüsse

Carina

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7605
RE: 22 – Besichtigung DHSP und Canyonlands NP

Hallo Carina,

Du bist ja aufmerksam, dachte nicht dass dies am morgen früh jemanden auffällt wenn ich das so mache laugh.

wir Scouts sind allgegenwärtig...?.   Nein, Spaß?.

Aber es gibt immer wieder Foris, die ihren Reisebericht derart vorbereiten und dann irgendwann den Inhalt einfügen. Selbst, wenn das nur ein oder zwei Tage später ist, rutscht ein Beitrag schon mal auf die hinteren Seiten durch. Aber du hattest das alles ja schon ruckzuck fertig, also überhaupt kein Nachteil für dich in diesem Fall.

Werde jetzt gleich mal weiter lesen, was ihr noch so erlebt habt.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7605
RE: 22 – Besichtigung DHSP und Canyonlands NP

Hi Carina,

eine schöne Alternative zum Willow Flat CG wäre der Horsethief CG gewesen, der sich unweit des NP-Eingangs befindet. 

Der Canyonlands National Park gehört für mich wegen der vielen fantastischen Viewpoints, die eine unglaublich beeindruckende Weite zeigen, zu einer meiner Lieblingsdestinationen. Ich könnte dort stundenlang auf den warmen Steinen sitzen und in die Landschaft gucken...

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de