Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

27 – es geht aufs Wasser

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
cari
Offline
Beigetreten: 09.10.2017 - 12:59
Beiträge: 75
27 – es geht aufs Wasser
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
13.06.2018
Gefahrene Meilen: 
180 Meilen

Am heutigen Morgen mieteten wir direkt nebenan ein Motorboot für 5 Stunden. Nach kurzer Einweisung und vorzeigen des Autoführerscheins, konnten wir die Fahrt loslegen.

 

Nach einer Eingewöhnung an das Boot, setzten wir unsere Fahrt los. Das Ziel war der Flaming Gorge Dam. Wir erwarteten, dass die Fahrt uns durch schöne Canyons führt. Diese Erwartung wurde voll erfüllt.

  

 

Nach gut 1.5 Stunden erreichten wir den Flaming Gorge Dam. Wo wir die umgekehrte Sicht auf einen Dam, sowie die Landschaft genossen.

 

Unterwegs fanden wir spannende Informationen über unser Boot heraus. So hat dieses 220 PS und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 36 mph resp. fast 60 km/h. In der Schweiz wäre maximal ein Boot mit 8 PS erlaubt, wenn man kein Führerschein hat.

 

Auf dem Rückweg nutzten wir die Chance für ein Picknick auf dem Wasser. Zum Glück hatten wir ein grosses Tuch dabei, so konnten wir uns ein Schattenspender basteln. Denn mittlerweile schien die Sonne wieder recht stark runter und Schatten gaben die Canyon keinen. Wenn man jedoch schnell unterwegs ist, wird es durch den Wind recht kühl und man ist froh um eine dünne Jacke hat. So hat man warm und einen Sonnenschutz noch dazu.

  

 

Der Canyon bietet mehrere Verzweigungen und Buchten die man mit dem Boot gut entdecken konnte. Man musste einfach immer schauen, dass man mit den Propellern nicht am Boden ansteht. Jedoch konnte man diese mechanisch anheben und senken.

 

 

Zurück aus dem Canyon drehten wir noch eine Runde im See. In diesem Bereich fuhren noch einige andere Boote herum, so konnte man sich durch deren Wellen schaukeln lassen. Nach 13 Uhr mussten wir leider das Boot zurück geben.

 

Wir können dieses Erlebnis nur weiterempfehlen. Die Bootsmiete für unser Boot kostete um die 230$ mit Taxen excl. Sprit. Hier haben wir 23 Gallonen in 5 Stunden durchgelassen (wir waren beim Abgeben selber geschockt über die Menge). Das Kostete zusätzlich nochmals um die 100$. Somit mit 330$ kein ganz günstiger Spass, aber gelohnt hat es sich allemal.

 

Halbtagesmieten wie wir sie hatten können nicht vorgebucht werden. Wir wollten dies am Vorabend tun, uns wurde geraten direkt um 8 Uhr aufzutauchen und dann erhalten wir bestimmt noch ein Boot. War dann auch problemlos möglich, wir hatten sogar noch die Wahl J  Das Wohnmobil konnte direkt dort auf dem riesigen Platz abgestellt werden.

 

Nach der Bootsfahrt ging die Fahrt mit Manny weiter. Nachdem wir unterwegs unsere Reserven aufgefüllt haben, entschieden wir uns einen früheren Campground als geplant zu beziehen. Durch die spontane Bootstour sind wir erst spät losgekommen und waren nach dem Spass auf dem Wasser erschöpft. So wurde der Warren Bridge mit der netten Host-Frau unser heutiger Campground.

 

 

Anschliessend gab es eine feine selbstgemachte Pizza. Diese wollten wir draussen geniessen, jedoch entschieden wir uns anders, nachdem wir draussen von einer Horde Stechmücken begrüsst wurden.

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7569
RE: 27 – es geht aufs Wasser

Hi Carina,

330 Dollar , kein günstiger Spaß, aber sicher ein unvergessliches Erlebnis 

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 462
RE: 27 – es geht aufs Wasser

Hi Carina,

danke die ausführliche Info zur Bootsmiete - denn genau das steht bei uns für diesen Sommer auch auf dem Plan. Dass nicht vorreserviert werden kann, wusste ich allerdings noch nicht. Auch nicht, dass doch noch erhebliche Spritkosten entstehen. Dennoch, es hört sich noch einem tollen Erlebnis an!

LG Inga

cari
Offline
Beigetreten: 09.10.2017 - 12:59
Beiträge: 75
RE: 27 – es geht aufs Wasser

Hallo Inga

Schön dass du auch mitreist smiley.

Nur damit es keine Missverständnisse gibt, Halbtagesmiete konnte bei uns nicht reserviert werden. Wenn Ihr einen ganzen Tag mieten wollt, ist das kein Problem. 

Verbrauch hängt natürlich von der Fahrweise ab, aber wenn man schon mal so viele PS hat, wollen diese auch genutzt werden laugh

Es ist aber ein tolles Erlebnis, ich wünsche euch jetzt schon ganz viel Spass!

Liebe Grüsse, Carina