Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

23 – auf zu den Arches

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
cari
Offline
Beigetreten: 09.10.2017 - 12:59
Beiträge: 75
23 – auf zu den Arches
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
09.06.2018
Gefahrene Meilen: 
30 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 

Bei der Einfahrt in den Arches Nationalpark hiess es zuerst einmal warten. Denn vor der Einfahrtskontrolle bildete sich ein Stau. Der Grund ist wohl, dass es wiedermal Wochenende ist und viele Leute frei haben.

 

Am Park Avenue Viewpoint machten wir einen ersten Halt. Zum einen um einen ersten Eindruck des Parks zu erhalten, zum anderen auch, damit schnellere Autos uns überholen konnten. Draussen bemerkten wir relativ schnell, dass es extrem heiss ist.

 

Beim Balanced Rock machten wir einen weiteren Halt. Wenn man vor dem Felsen steht, fragt man sich, wie dieser Stein auf der Säule überhaupt halten kann. Dies tut es jedoch schon seit Jahren.

 

Dann erreichten wir den Devils Garden Campground, auf welchem wir zwei Tage bleiben werden.

 

Das Wetter ist immer noch sehr heiss. Es geht zwar ein starker Wind, dieser ist jedoch mit Sand geladen. So stellten wir nach einiger Zeit fest, dass Durchzug nur bedingt angenehm ist. Denn unser Bett war danach mit Sand bedeckt. 

 

Zu unserer Freude hat unsere Site einen eigenen kleinen Canyon. In diesem hat man Schatten und es ist angenehm kühl (somit können auf wir die Site 46 nur weiter empfehlen). Einziger Nachteil ist, dass der Wind auch in dem Canyon sehr gut rein zieht. So muss man sich das Gesicht zwischendurch mit einem Tuch vor dem Sand schützen.

 

 

 

Am Abend machten wir noch eine kleine Wanderung (Broken Arch Trail) direkt vom Campground aus. Der Weg ist jeweils mit Steintürmchen markiert oder man muss den Spuren folgen. Leider folgten wir den falschen Spuren und so wurde die Wanderung ein wenig länger. Irgendwann fanden wir auf die Strasse für die Autos zurück. Dort hatten wir zuerst einmal Ausblick auf den Skyline Arch.

 

Wir folgten der Strasse und fanden so zu dem Sand Dune Arch. Von dort aus fanden wir auch den ursprünglich geplanten Weg wieder und liefen zum Brocken Arch.

 

 

Auf einem weiteren Abzweiger wäre man noch zu dem Tapestry Arch gekommen. Da wir aber beide Hunger hatten, entschieden wir uns, diesen Weg ein ander mal zu gehen und wir kehrten zu Manny zurück.

 

Ist die Stimmung hier nicht einfach wundervoll? Herrlich dieser Ort.

 

 

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 462
RE: 23 – auf zu den Arches

Hi Carina,

super, ihr habt die wunderbare Site 46 bekommen! Der kleine Privat-Canyon ist ein Traum und die Stimmung - wie von dir beschrieben - auf dem Campground unbeschreiblich!

LG Inga