Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

19 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
puschel7
Bild von puschel7
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 05.09.2016 - 22:54
Beiträge: 10
5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
23.02.2017 bis 31.03.2017

Hallo Zusammen,

wir sind kurz von der Buchung unseres 5 Wochen langen Familienurlaubs vom 23.02.2017 bis 31.03.2017 im warmen Südwesten der USA. Ich weiß dass ich etwas spät dran bin, habe aber immer seit April im Forum geschmökert soweit es der Hausbau zuließ. Der Umzug ist nun erledigt, es sind 10.000€ übrig und die Elternzeit Feb+Mrz ist genehmigt. Ich hoffe darauf in der Nebensaison wenig Probleme mit dem geringen Vorlauf zu haben, wenn ich mich nun richtig reinknie.

Zu dem Zeitpunkt der Reise sind wir, Papa (34J) Mama (33J) Nörgler1 (3,8J) und Nörgler2 (0,9J) alt. Mit dem WOMO meiner Eltern habe ich Campingerfahrung in Deutschland gesammelt und gelernt dass meine Frau gehobene Ansprüche bei Sauberkeit und Risikominimierung hat. Meine Vorgabe lautet damit „gemütlicher Familienurlaub, aber fei keine Experimente und Abkürzungen…“

Der Plan besteht bisher aus Bausteinen von dem Trip der „Happy Company“ dem Plan von bavarian-man und den Hinweisen von gafa. Schwierig für mich ist, zu entscheiden wo es losgehen und wo enden soll => ???.


Nonstop von München nach Los Angeles oder San Fancisco oder Las Vegas 2.400€

Airporthotel

Über TUI : WOMO von Road Bear 23-25“ mit 2.000 oder 2.500 Meilen, Navi, ohne Selbstbeteiligung mit 2x Campingpaket (=> Für die Kinder auch nötig?) 3.100€

Teil 1

Teil 2

 

So. Endlich geschafft. An der Tabelle mit Strecken und ToDo arbeite ich noch

 

Gruß, Andreas

"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht..."

fischluzy
Bild von fischluzy
Offline
Zuletzt online: vor 9 Monate 4 Tage
Beigetreten: 20.10.2014 - 13:04
Beiträge: 819
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Moin Andreas

Habt ihr schon gebucht ?? Was ist denn das Campingpaket ???

 

Grüße Ole

... contra iniuriam ...

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 10 Monate
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Hallo Andreas,

willkommen im Forum!

Kinder bis zum Alter von 6 Jahren kosten meines Wissens bei den sog. "Convenience Kits" bei Road Bear nichts. Ggf. müsst ihr da beim Anbieter noch einmal nachhaken.

Aus euren Karten werde ich noch nicht ganz schlau (Gabelflug MUC - LA / SFO- MUC?), daher warte ich noch auf deine Tabelle. Dass es um diese Jahreszeit auch in Kalifornien noch empfindlich kalt ist, habt ihr ja schon berücksichtigt und seid viel in den Wüstengegenden unterwegs. An der Pazifikküste wird der Wind, der immer ordentlich pfeift, um diese Jahreszeit noch frischer sein als sonst.

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

puschel7
Bild von puschel7
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 05.09.2016 - 22:54
Beiträge: 10
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Hallo Ole, Bärbel

wir haben noch nicht gebucht. Aber es kan sich nur noch um Tage handeln. Deswegen sind die Flughäfen auch noch unklar und es passt die Frage wo dei Tour starten und enden soll.

Ich hoffe auf pro und contra für:

a) München nach San Fancisco über LA - San Diego - Yoshua Tree - Valley of Fire nach Las Vegas mit 2 Tagestrip ins Death Valley und Zurück => ab Las Vegas nach München

b) München nach San Fancisco über Santa Barbara - Death Valley - Las Vegas - Valley of Fire -  Yoshua Tree - San Diego => ab LA nach München

c) = a) Retour

d) = b) Retour

e) Ohne Einweg: von LA über San Diego - Yoshua Tree - Valley of Fire - Las Vegas - Death Valley - Lange Fahrt sad Bakersfields nach San Francisco und die Küste südwärts => an LA nach München.

Das Winterspecial von RoadBear beinhaltet Einwegmiete weshalb es e) kein besonderen finanziellen Vorteil bietet, aber am einfachsten zu Planen wäre.

Liege ich richtig dass es klimatisch bei d) der Sonne nach wäre?

Als Campingausstattung zählt bei TUI "Bettdecke, Laken, Hantücher, Essgeschirr". Die Stühle gehen extra.

 

Gruß, Andreas

"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht..."

Hubi
Bild von Hubi
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 8 Monate
Beigetreten: 02.11.2013 - 18:39
Beiträge: 211
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Hallo Andreas,

ich weiß nicht, ob ich zu dieser Jahreszeit die Küste nördlich von LA fahren würde... indecision

Wir hatten im Juni da noch recht kühle Temperaturen!

Vielleicht besser eine reine "Wüstentour"?

Lieben Gruß

Marion (Hubi) und André

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Minuten 42 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6924
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Hallo Andreas,

ein herzliches Willkommen auch von mir!

Mit dem Wohnmobil fängt man in SFO nicht viel an, daher ist es günstiger, diese Stadt an den Anfang oder das Ende der Reise zu legen. Die Reise in SFO zu beginnen finde ich besser, so könnt ihr bei ein paar Tagen Stadtbesichtigung den Jetlag gut verdauen. Wir haben das als entspannten Start in den Urlaub in Erinnerung.

Könnte ich in eurer Reisezeit unterwegs sein, würde ich auf jeden Fall deutlich mehr Ziele ganz im Süden anfahren. Anza Borrego, Organ Pipe, Sedona, evtl. sogar Chiricahua.

Wenn ihr Glück habt, blüht die Wüste, das muss herrlich sein.

Ich habe ein paar Reiseberichte überflogen und denke, die könnt ihr euch mal ansehen. Vielleicht kommt das für euch ja in Frage.

Hier vom dreamtiem und hier von Evi (leider noch nicht beendet, aber die südlichen Ziele sind schon dabei).

Wenn euch die kühleren Temperaturen am Pazifik nördlich von Los Angeles abschrecken, wäre für eine reine Wüstentour Start und Ende in LAX zeitlich möglich. Dann auch mit Einbeziehung von Death Valley und Joshua Tree NP.

Ganz grober Routenverlauf in etwa so:

Die Möglichkeiten sind vielfältig und ich hoffe, euch nicht völlig in Verwirrung gestürzt zu habenblush.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

voenni
Bild von voenni
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 8 Minuten
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 915
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Hallo Andreas

Ist es für Euch zwingend, San Francisco und Hgw. 1 zu besuchen? Falls nicht, würde ich zu eurer Jahreszeit eine Tour von/bis Las Vegas oder ein one-way Los Angeles - Las Vegas in Betracht ziehen und dabei einige südlichere Ziele in die Tour einbauen (z.B. Anza Borrego, Organ Pipe --> siehe Highlightmap).

Ich denke, gerade mit kleinen Kindern ist es schön, wenn sich das Leben vorallem vor dem Womo und nicht im Womo abspielt und dazu bieten sich die Wüstengegenden in dieser Jahreszeit besser an. Mir fällt dazu spontan der Reiserbericht von Torsten (tboegkh) ein oder derjenige von Janina.

Zu den Kits: Der Grössere wird das Zeugs auch benötigen. Wenn Du nämlich nur für zwei buchst, bekommst Du auch nur zwei Teller, zwei Tassen etc. Der Kleine braucht's wohl noch nicht, da ihr für ihn die Ausstattung wohl mitnehmt?

edit: da war Elli schneller wink

Gruss Yvonne

Reiseberichte 2014/2016, 2018 (Planung)

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Minuten 42 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6924
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Hallo Andreas,

hab noch ein wenig recherchiert...

Schau mal bei trans-amerika-reisen rein. Das Winterspecial (36 Tage Miete, beispielhaft eingegeben von 25.2. - 30.3.) von Roadbear ab/bis LA  inklusive 2500mls, kompletter persönlicher Ausstattung, Prep fee, freier Transfer, Navi, liegt hier für ein 23-26ft bei 2656,- EUR. Für 99,- EUR gibt es die Nullselbstbehaltversicherung dazu. Bedingungen nochmals genau lesen.

Du kannst auch noch mit CU Camper vergleichen, da hat aber die Website im Moment einen "Hänger", da konnte ich nicht schauen.

Bei beiden kannst du bedenkenlos buchen, haben schon viele hier gemacht und waren sehr zufrieden.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

fischluzy
Bild von fischluzy
Offline
Zuletzt online: vor 9 Monate 4 Tage
Beigetreten: 20.10.2014 - 13:04
Beiträge: 819
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Moin Andreas

Im Prinzip zielte meine Frage auch darauf ab was der Rest und jetzt im letzten Beitrag Elli schon schrieb. Die Tui Preise sind nun nicht sonderlich günstig .......Da ist trans amerika mit 350 Euro dann doch einen ganzen Tacken günstiger und vor allem auch wesentlich übersichtlicher gestaltet.

Ich selber kann zu dem Temp nörlich von LA nix sagen weil ich zu dieser Zeit noch nie dort unterwegs war.

Die Küste da lang ist seeehr schön und absolut toll, da gibt es nix.

Aber grundsätzlich würde ich mir bei der Betrachtung der statistischen Temp. dann doch Fragen, besonders mit Nachwuchs, ob das so ganz glücklich ist.

Euer Vorteil ist das ihr mit 35 Tagen einen schön lange Zeit habt. Ihr habt ja hier oberhalb schon Vorschläge gesehen, die dann auch mehre Doppelübernachtungen oder sogar noch länger zulassen, wenn ihr es eher ruhig angehen lassen wollt und wenige Meilen runter spult.

Die Frage ist wieviel wollt ihr fahren??? Bei soviel Tagen wäre möglicherweise auch eine etwas andere ausgefallenere Variante vorstellbar. Z.B. vom Startpunkt bis an den Golf von Mexico in Texas zwischen Corpus christi und Houston. Hört sich auf den ersten Blick ein wenig to much an, aber bei einer etwas anderen Planung auch durchaus machbar. Hier würde sich dann aber LV  ( gleicher Mietpreis ) als Start und Ende eher anbieten zumal sich die NP dort besser einbinden lassen.

Ich würde SF und LA eigentlich mit WOMO komplett weg lassen, da ist ein PKW dann doch besser zumal mit Kleinkindern und das dann auch zumindest SF zu einer anderen Jahreszeit machen. Mit PKW kann man dann auch eher und einfacher ein Innenstadt Hotel nehmen was unteranderem erhebliche Zeitersparnisse mit sich bringt.

Du siehst du hast mehr als die Qual der Wahl. Eins noch .... wenn ihr doch nicht soviel stehen wollt und mehr sehen wollt und somit fahrt, dann kommt ihr bei euren 35 Tagen mit 2000 Meilen vermutlich schnell an die Grenzen.

Das sollte berücksichtigt werden. Genauso braucht ihr definitiv eine Campingausstattung für 4 Personen ...

Zum Schluss doch noch ne Frage ....... wollt ihr am Ankunftstag den 23. auch das Womo übernehmen ???? Weil das geht nicht... aber ich nehme an das wußtest du schon ....???

..bei MOMONDO kostet der Flug nach LA weniger als 2300 Euro ....

Grüße Ole

... contra iniuriam ...

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Minuten 42 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6924
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Hi Ole,

..bei MOMONDO kostet der Flug nach LA weniger als 2300 Euro ....

Bei Lufthansa direkt übrigens auch nur knapp drüber, vorausgesetzt, der Zwerg unter 2 hat keinen extra Sitzplatz (was ich mir seeeehr gut überlegen würde). Bei zwei Tagen früherer Rückreise (29.3.2017) übrigens sogar unter 2000,- EUR. Aber im Moment will ja keiner Lufthansa buchenwink.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

fischluzy
Bild von fischluzy
Offline
Zuletzt online: vor 9 Monate 4 Tage
Beigetreten: 20.10.2014 - 13:04
Beiträge: 819
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Moin Elli

..... na wir wollen doch mal hoffen das die Knaller es bis dahin endlich mal schaffen ihre Unstimmigkeiten bei zu legen .....

Grüße Ole

 

 

... contra iniuriam ...

bluetwang
Bild von bluetwang
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 6 Tage
Beigetreten: 09.02.2012 - 20:20
Beiträge: 642
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Hi Andreas

Hier noch als Anregung mein Reisebericht von unserer Reise im März 2015. Wir waren nur drei Wochen mit Teenis unterwegs und haben die warmen Wüsten Temperaturen sehr genossen. 

Liebe Grüsse Ursula

tboeghk
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 06.09.2013 - 12:38
Beiträge: 115
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Hi Andreas,

wir haben die Häfte Eurer Strecke in 4 Wochen gemacht und waren einen Tick früher unterwegs (Januar / Februar 2015) auch mit 2 Kleinkindern. Unseren Reisebericht findest Du hier.  Das Wetter südlich der I-40 war super, tagsüber kurze Hose & T-Shirt. Abends und nachts wurde es dann empfindlich kalt, so dass (lange) draußen Sitzen oder Essen sehr selten möglich war. Nachts war immer die Heizung an, aber gefroren hat es zum Glück nur am Grand Canyon. Ihr könntet je nach Lust, Laune und Wetter entscheiden, ob Ihr den Abstecher noch wagt.

Wir können aus unserem Urlaub diesen September nur sagen, dass das Frühjahr sooooo viel leerer, schöner und entspannter war als eine Reise zur Hauptsaison / Nachsaison.

vg torsten

puschel7
Bild von puschel7
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 05.09.2016 - 22:54
Beiträge: 10
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Hallo Zusammen,

vielen Dank für die vielen Antworten und Hinweise. Ich war gestern etwas geplättet von der Menge und habe es gerade mal geschafft alles durchzulesen und mit den Beitrag von dreamtiem anzusehen. Ich werde bis Ende Woche mir alles ansehen und dann genau darauf zurück kommen.

In Kürze:

  • Danke Elli für die Tips mit dem Reisebüro und Flug. Ich habe mich bei dem Büro um die Ecke nicht gut aufgehoben gefüht, spätestens nachdem sie mir keine Antwort auf Frage zum Strom hatte (generator dabei?)
  • Bei der Tour von dreamtiem habe ich zuviel Wüste und Schlangen gesehen. bei 5 Wochen sollte auf jeden Fall Abwechslung dabei sein. Werde dei Highlightmap genauer studieren, vielleciht gibt es noch mehr so wie Biospheere.
  • Den Bericht von Evi hatte ich schon angefangen.
  • Wegen recht kühl: Schweden im Mai war in ordnung. Allerdings ohne Camper

Gruß, Andreas

"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht..."

puschel7
Bild von puschel7
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 05.09.2016 - 22:54
Beiträge: 10
Plan mit neuen Ideen => Schlaufe über Sedona => Page => Zion

Hallo Zusammen,

erst jetzt da die Grippe richtig zugeschlagen hat klappt es mit der Planung. Einen kompletten Tag auf dem Sofa. Mittlerweile habe ich ein Angebot von Transamerika, bei dem aber noch das WoMo von 27-30ft auf 23-26 schrumpfen muss und die 2 Tage Hotel in Downtown L.A. für 440€ zur Travellerslodge am Airport werden. Ich nehme an mit 2 Kindern tun wir uns so leichter mit dem Gäpäck und Transfer zu RB.  Den Tagesausflug zum Spaceshuttle und Venice Beach möchte ich mit der Railway versuchen um Kindersitzprobleme zu vermeiden.

Für die Planung habe ich ein .xls-File in dem auch die Unternehmungen verlinkt und Kartenauschnitte mit den Streckenabschnitten (in Kommentaren) enthalten sind. HIER SOLLTE SIE VERLINKT SEIN ansonsten sieht unsere Route mit ALLEN Möglichkeiten so aus:






    Summe     6.354 € 2.255 mls
         
Tag Datum Schlafplatz  Kosten  Meilen
1 Mi, 22. Februar Flug München => LA Nonstop  2.400,00 €  
1 Mi, 22. Februar Travellodge Hotel Airport     141,00 €  
2 Do, 23. Feb. Travellodge Hotel Airport     141,00 €  
3 Fr, 24. Februar WoMo 23-26 ft von Roadbear  2.656,00 €  
3 Fr, 24. Februar Malibu Beach RV Park Campground, Malibu, California  $             45 15 mls
4 Sa, 25. Feb. Doheny State Beach Campground, Dana Point, California  $             40 90 mls
5 So, 26. Feb. Campland on the Bay, Campground, San Diego, California  $             65 60 mls
6 Mo, 27. Feb. Campland on the Bay, Campground, San Diego, California  $             65  
7 Di, 28. Februar Agua Caliente County Park, Campground, Julian, California  $             15 100 mls
8 Mi, 1. März Agua Caliente County Park, Campground, Julian, California  $             15  
9 Do, 2. März Anza Borrego Palm Canyon Campground  $             35 45 mls
10 Fr, 3. März Palm Springs - Sam's Family Spa Hot Water Resort, CG  $             35 90 mls
11 Sa, 4. März Black Rock Canyon Campground, Joshua Tree NP  $             15 35 mls
12 So, 5. März Belle Campground, Joshua Tree National Park, California  $             15 35 mls
13 Mo, 6. März Belle Campground, Joshua Tree National Park, California  $             15  
14 Di, 7. März Belle Campground, Joshua Tree National Park, California  $             15  
15 Mi, 8. März Cattail Cove State Park, Campground, Lake Havasu City,  $             25 150 mls
16 Do, 9. März Davis Camp, Campground, Bullhead City, Arizona  $             25 90 mls
17 Fr, 10. März Desert Tortoise Campground, Lake Pleasant Regional  $             10 170 mls
18 Sa, 11. März Rancho Sedona RV Park, Campground, Sedona, Arizona   $             50 100 mls
19 So, 12. März Rancho Sedona RV Park, Campground, Sedona, Arizona   $             50  
20 Mo, 13. März Mather Campground, Grand Canyon National Park,  $             18 115 mls
21 Di, 14. März Mather Campground, Grand Canyon National Park,  $             18  
22 Mi, 15. März The View Campground, Monument Valley  $             40 180 mls
23 Do, 16. März Wahweap Campground, Lake Powell, Page, Arizona, Utah  $             48 135 mls
24 Fr, 17. März Wahweap Campground, Lake Powell, Page, Arizona, Utah  $             48  
25 Sa, 18. März Coral Pink Sand Dunes State Park, Campground,  $             25 105 mls
26 So, 19. März Watchman Campground, Zion National Park, Utah  $             25 40 mls
27 Mo, 20. März Watchman Campground, Zion National Park, Utah  $             25  
28 Di, 21. März Atlatl Rock Campground, Valley of Fire State Park, Nevada  $             25 130 mls
29 Mi, 22. März Boulder Beach Campground, Boulder City, Las Vegas,  $             25 65 mls
30 Do, 23. März Oasis Las Vegas RV Resort, Campground, Las Vegas,  $             45 30 mls
31 Fr, 24. März Oasis Las Vegas RV Resort, Campground, Las Vegas,  $             45  
32 Sa, 25. März Furnace Creek Campground, Death Valley National Park,  $             15 183 mls
33 So, 26. März Furnace Creek Campground, Death Valley National Park,  $             15  
34 Mo, 27. März Red Rock Canyon State Park, California  $             20 167 mls
35 Di, 28. März RESERVE  $             30  
36 Mi, 29. März RESERVE  $             30  
37 Do, 30. März Malibu Creek State Park, Campground, Malibu, California  $             45 125 mls
38 Fr, 31. März Abgabe Womo und Abflug    
39 Sa, 1. April Ankunft München 13:30 Uhr    

Um mehr Standzeiten zu haben könnten wir Zwischenziele überspringen:

Aqua Caliente oder Anza Borrego  //  Palm Springs  //  Grand Canyon  //  Monument Valley

Am unsichersten bin ich noch bei der Strecke vom Yoshua Tree NP  nach Sedona => Da gibts ne Menge Meilen ohne große Ziele.

Ich bin gespannt auf eure Komentare

Gruß, Andreas

"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht..."

dreamtiem
Bild von dreamtiem
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 11 Minuten
Beigetreten: 24.09.2010 - 12:45
Beiträge: 1025
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Hallo Andreas,

da Du Dir ja meine Tour angeschaut hast - die Schlangen waren harmlos und schneller weg, als Du bis 1 zählen kannst.
Bioshere war zwar wirklich sehr interessant, aber ich denke, Eure Kinden sind dafür noch etwas zu klein. Wir hatten ursprünglich auch noch auf dem Weg von Tucson nach Sedona den Besuch vom http://butterflywonderland.com/ geplant. Vielleicht wäre das ja was für Euch! Aber wie ich gesehen habe, hab Ihr Tuscon nicht auf dem Plan, was ich sehr schade finde - gerade das Desert Museum ist wunderschön - auch für kleine Kinder.

Liebe Grüße
Margit

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.” - Mark Twain

 

voenni
Bild von voenni
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 8 Minuten
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 915
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Hallo Andreas

Zuerst mal gute Besserung!

Mir ist etwas aufgefallen, dass ich anders machen würde: Vom Joshua Tree fährst Du in einem recht grossen Bogen in die Gegend Phoenix:

Ich würde vorschlagen, auf direkterem Weg nach Phoenix zu fahren und dort dafür etwas mehr Zeit in dieser Gegend zu verbringen (z.B. noch zu diesem CG). Joshua Tree - Phoenix liesse sich mit max. einer Zwischenübernachtung fahren, da es sich um "schnell" fahrbare Strecken handelt. Evtl. liesse sich auch das Organ Pipe Cactus NM noch einbauen. Wenn Du schon die Gelegenheit hast, im Frühling bei erträglichen Temperaturen den Süden zu besuchen, würde ich dafür etwas Zeit investieren.

Wo lassen sich die Tage einsparen? Eine Nacht im Joshua Tree (z.B. die Nacht auf dem Black Rock), den Schlenker zum Davis Camp sowie die Nacht auf dem Boulder Beach CG.

Der Belle CG im Joshua Tree hat nur 18 Sites und von denen sind nicht alle genügend gross für ein Womo. Im Frühling sollen sich die Plätze schnell füllen. Deshalb würde ich mich nicht nur auf diesen Platz konzentrieren, sondern dort, wo's einen genügend grossen Platz hat fürs Womo hat, diesen nehmen! Alle CGs im Park sind so schön, dass es eigentlich egal ist auf welchem Du stehst.

Im Death Valley könntet ihr die beiden Nächte auch aufteilen, so könntet ihr auch mit Kleinkindern die Dünen im Abendlicht zu geniessen. Wir hatten das damals so gemacht und fanden es toll (hier).

Dies nur als Alternativen, auch Deine geplante Runde ist in Ordnung!

Gruss Yvonne

Reiseberichte 2014/2016, 2018 (Planung)

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 11 Minuten
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 1979
RE: 5 Wochen Südwest im Februar März 2017 mit 2 Kindern

Hallo Andreas,

 

wenn die Site Doheny Beach noch nicht gebucht ist, versuche doch einen Platz an der Beachfont zu bekommen.

Kostet zwar 20$ mehr, aber es lohnt sich. Z.B: Site 43

 

 

Doheny Beach, Site 43, California

Doheny Beach, Site 43, California-2

Doheny Beach, California-5

Liebe Grüße  

Micha

puschel7
Bild von puschel7
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 05.09.2016 - 22:54
Beiträge: 10
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Zusammen,

danke für die letzen Hinweise und langsam wird es ernst. Meine Elternzeit hat angefangen und die letzten Anpassungen der Route sind drin.

- Der Schlenker vom Joshua Tree NP über Kingman nach Phonix ist raus. Das war eine "Leiche" vom Umplanen.=> Nun gehts mit Zwischenstopp am Lake Havasu und nördlich von Phonix nach Sedona

- Im Death Valley habe ich die Übernachtung aufgeteilt wie von Yvonne empfohlen.

- Die zwei Reservetage wurden zu Zweitübernachtungen im Zion NP und Valley of Fire NP

- Falls es zu kalt für den Grand Canyon ist, gehts zum Organ Pipe, sonst spare ich mit die Fahrerei.

Ein paar weinge Übernachtungen habe ich nun reserviert. Die erste Nacht im Malibu Beach RV Park CG um stressfrei zu starten.  Nach ein paar Tagen gab es zum Glück wieder einen freien Platz für den zweiten Tag im Doheny State Beach CG, der am Samstag für RVs schon voll ausgebucht war. Folgend ab Sonntag sieht es in SanDiego wieder recht leer aus.

Der erste Tag im Indian Cove CG, Joshua Tree NP ist reserviert und im Watchman CG, Zion NP habe ich leider nur für Sonntag (Montag voll) noch reservieren können. Da scheinen einige früh im Jahr unterwegs zu sein oder lieber im eigenen Land Urlaub zu machen...

Von Roadbear kam noch die Info dass ich die Kindersitze dort hin bestellen kann, aber maximal eine Woche vorher, da sie begrenzte Lagermöglichkeiten hätten. Eine zweite Kreditkarte zur DKB ist als Backup ist beantragt und der ESTA-Antrag ist durch. Solange Trump nicht noch auf neue Ideen kommt wink

Für die Planung habe ich ein .xlsx-File in dem auch die Unternehmungen verlinkt und Kartenauschnitte mit den Streckenabschnitten (in Kommentaren) enthalten sind. HIER SOLLTE SIE VERLINKT SEIN (link is external)

Mal sehen ob es mit den guten Vorsätzen klappt, gleich während dem Urlaub den Reisebeicht zu schreiben.

Grüße von den Werners

 

Gruß, Andreas

"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht..."