Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Es geht nach Mcminnville

1 Beitrag / 0 neu
Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1540
Es geht nach Mcminnville
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
15.10.2019
Gefahrene Meilen: 
35 Meilen
Fazit: 
Es geht Richtung Küste

Da wir heute nur eine kleine Strecke fahren müssen, lassen wir uns Zeit und brechen erst gegen 10.30 Uhr Richtung McMinnville  auf.

Die Strecke führt durch fruchtbare Gegend, vorbei an Farmen und Winerys. In Dayton legen wir eine kleine Kaffeepause ein und spazieren durch den Ort.

 

 

Die Bedienung ist erstaunt darüber, dass sich Touristen hierhin verirrt haben.

Alles wirkt gepflegt und auch die Geschichte kommt nicht zu kurz!

 

 

 

Gegen 12.30 Uhr treffen wir auf dem Old Stone Village RV Park in McMinnville ein, wo wir vor 20 Jahren das erste Mal übernachtet haben. Das Office ist noch geschlossen, und wir müssen eine halbe Stunde warten, die wir für einen Gin Tonic nutzen. Dann erhalten wir unsere full hook up site.

Nach einer kurzen Pause brechen wir in den Ort auf.

Zuerst statten wir der Golden Valley Brewery einen Besuch ab und nehmen einen kleinen Snack zu uns.

Erstaunlicherweise wird hier deutsches Flaschenbier serviert. Man gestattet uns, das Wohnmobil auf dem Gästeparkplatz den Nachmittag über kostenlos zu parken, und so können wir uns entspannt auf den Stadtrundgang begeben.

"McMinnville ist eine Kleinstadt und County Seat des Yamhill Countys im US-Bundesstaat Oregon mit 30.125 Einwohnern. Die Stadt gibt dem Weinbaugebiet McMinnville AVA ihren Namen." Wikipedia

 

Wir kommen mit einer Politesse und ihrem Sohn ins Gespräch, die es ebenfalls erstaunlich finden, dass Deutsche diese Stadt zum zweiten Mal besuchen.

Am späten Nachmittag kehren wir zum Campground zurück genießen ein leckeres Abendessen und beschließen den Tag mit einem Glas Chardonnay

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)