Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Unser Traumziel: Crater Lake

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1540
Unser Traumziel: Crater Lake
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
10.10.2019
Gefahrene Meilen: 
135 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Traumwetter am Crater Lake

Wir stehen nach einer erneuten kalten Nacht -8° Celsius früh auf, nehmen eine heiße Dusche und frühstücken. Um 9 Uhr brechen wir Richtung Crater Lake auf. Die Sonne strahlt vom blauen Himmel, doch je näher wir dem Ziel kommen, desto häufiger ziehen Rauchschwaden über die Straße. Irgendwo brennt es, und wir hoffen, dass unsere Zielgegend nicht davon betroffen ist. Nach etwa 2 Stunden Fahrt erreichen wir den Eingang des Nationalparks und lösen unsere Tickets.

Dann geht es zum Kraterrand, den wir gegen 12 Uhr erreichen.

"Crater Lake ist ein Kratersee des Vulkans Mount Mazama im Süden des Bundesstaates Oregon in den Vereinigten Staaten. Crater Lake ist das zentrale Objekt des Crater-Lake Nationalparks und zeichnet sich durch seine ungewöhnlich tiefblaue Farbe aus. Der See entstand durch die Füllung der Caldera mit Regenwasser. Die Wassermenge tauscht sich etwa alle 250 Jahre aus.Die Wasseroberfläche hat eine Höhe von 1883 m ü.d.M. und eine Fläche von 53,2 km². Die Uferlänge misst 35,1 km. Der See hat eine horizontale Ausbreitung von 8 mal 9,6 km und eine durchschnittliche Tiefe von 350 m, der tiefste Punkt ist 594 m. Er ist der tiefste See der USA und der zweittiefste Nordamerikas. Der Crater Lake mit einem Volumen von 17,46 km³ hat ein tiefblaues und klares Wasser. Der See besitzt weder Zu- noch Abflüsse. Das Wasser besteht aus Regen- und Schneeschmelzwasser. Die Wasserqualität ist die beste in ganz Nordamerika" (Quelle: Wikipdia https://de.wikipedia.org/wiki/Crater_Lake)

Wir sind erneut von den Aussichten beeindruckt, obwohl wir das dritte Mal hier sind!! Jedes Mal hatten wir ein solches Traumwetter!!!

Der Wind bläst uns allerdings kalt um die Ohren, die Temperaturen liegen bei 5° Celsius!

Da sich der Besucherandrang um diese Zeit sehr in Grenzen hält, können wir ein einem schönen Aussichtspunkt eine heiße Suppe mit buttered Toast genießen.

Wir halten uns bis etwa 15.30 Uhr am West Rim auf und steuern dann den Crater Lake RV Park in Prospect an. (21 Meilen)

Kurzer Stopp an der Natural Bridge!

Wir erreichen den Campground gegen 17 Uhr und erhalten Site 53 mit full hook up sowie perfektem Wifi. (das schnellste Netz, das wir auf der ganzen Reise hatten und das fast im Nirgendwo!!)

Das Abendessen, Bratkartoffeln mit Spiegelei und Salat sowie ein Budweiser schmeckt hervorragend.

Am nächsten Tag wollen wir zum ersten Mal den East Rim fahren und  in Crescent auf dem Big Pines RV Park übernachten.

 

 

 

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14430
Natural Bridge on the Rogue River bei Prospect OR

Hallo Werner,

du überraschst erneut auch jemand, der schon in dieser Gegend war, mit neuen Zielen !

Als ich oben die beiden Bilder von der Natural Bridge sah, wusste ich zuerst nicht, was ich mir da vorstellen sollte, machte mich mal kundig und fand dabei das hier:

https://www.world-of-waterfalls.com/waterfalls/pacific-northwest-natural...

Der Rogue River verschwindet also in einer Lava Tube  für ca 70 Meter und tritt dann weiter unten über Quellen und Wasserfälle wieder aus.

View Point - GPS:   42.888692, -122.463329

Danke für den Tipp !

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1540
RE: Unser Traumziel: Crater Lake

Hallo Bernhard

Das war reiner Zufall, als wir auf dem Weg nach Prospect waren, haben wir den Wegweiser dorthin gesehen und sind einfach abgebogen.

Liebe Grüße

Werner

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)