Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Abgabe des Wohnmobils bei CanaDream und Rückflug mit Condor

1 Beitrag / 0 neu
Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1540
Abgabe des Wohnmobils bei CanaDream und Rückflug mit Condor
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
26.10.2019
Gefahrene Meilen: 
18 Meilen
Fazit: 
Problemlose Abgabe und entspannter Rückflug

Die Nacht war kurz, weil wir etwa 20 Meilen bis zu CanaDream fahren müssen. Wir brechen um 8.30 Uhr auf. Der Verkehr ist nur schwach und so kommen wir gut voran.

 

Wir merken erst spät, dass die Anschrift von CanaDream auf unserem Voucher nicht mehr stimmt und fahren zu weit. Die Firma ist umgezogen, und wir müssen ein ganzes Stück zurückfahren. Gegen 10 Uhr rollen wir auf den Hof und werden von einem freundlichen Mitarbeiter empfangen. Nach kurzer Außen sowie Inneninspektion schickt er uns ins Office, wo die restlichen Formalitäten von einer deutschen Mitarbeiterin zügig erledigt werden.

Sie ruft uns gegen 11 Uhr ein Taxi, das uns zum Flughafen fährt.

Nun haben wir noch reichlich Zeit, denn der Flug geht erst um 18.35 Uhr. Auf dem Departure Board wird unser Flug angezeigt!

Wir genießen eine leckere Suppe im Food Court des Flughafens und können dann auch schon einchecken.

Danach spazieren wir noch einmal durch das Flughafengebäude.

Schließlich passieren wir die Sicherheitskontrolle und gehen zu unserem Abfluggate.

Dann starten wir in den Abendhimmel von Vancouver.

Nach einem entspannten Flug mit viel Schlaf landen wir um 13.15 Uhr in Frankfurt.

Der Shuttlebus bringt uns nach der Einreiseprozedur rasch ins Hotel, wir holen unser Auto aus dem Parkhaus und starten um 15.30 Uhr unsere Fahrt nach Hause.

 

Zu Hause empfängt uns ein liebevoll dekorierter Tisch und unsere Tochter.

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)