Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Fahrt über den East Rim und eine kalte Nacht in Crescent

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1545
Fahrt über den East Rim und eine kalte Nacht in Crescent
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
11.10.2019
Gefahrene Meilen: 
110 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Eine herrliche Fahrt über den East Rim Drive des Crater Lake

Nach einer ruhigen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück brechen wir gegen 10 Uhr auf und fahren an die einzige Tankstelle in Prospect.

Ein Tankstopp wie in den 50igern mit einem Equipment aus den 40igern und einer Barzahlung! (Kreditkarte wurde nicht akzeptiert) Auch das Personal wirkte wie aus einer anderen Welt, alle sehr freundlich und hilfsbereit. Dann rollen om 45 Minuten wir zum Eingang des NP und haben Glück, dass wir mit dem Ticket vom Vortag noch einmal kostenlos einfahren dürfen.

"Rim Drive is a scenic 33-mile road around Crater Lake

Rim Drive is a very scenic 33-mile (53 km) drive loop located in Crater Lake National Park, in Klamath County, southern Oregon (USA), which circumnavigates the Crater Lake. There are tight curves and no shoulders.

This paved road was built between 1926 and 1941. The road's winding design, providing stunning panoramic views, is very curvy and fun for a leisurely ride, so it pays to take it slow. At its lowest point, Rim Drive is 6,500 feet (2,000 m) above the sea level. The road reaches 7,877 feet (2,401m) at its highest point on top of Cloudcap.  The road is narrow, winding, and does not have shoulders. Fallen rocks sometimes obstruct the road. Speed limit is 35mph or less. The road is often shared with bicyclists. Allow 1.30h without stops. The drive offers lake views, panoramic vistas, forests and meadows. Crater Lake is not only phenomenally beautiful; it's also said to be the deepest lake in the country. The road loops around the caldera and has 8 main viewpoints and 15 turnout vista points, each offering more stunning views than the last." Quelle: dangerous roads https://www.dangerousroads.org/north-america/usa/4026-rim-drive.html

Zunächst geht es zügig bergauf, es dauert jedoch ein ganze Weile, bis wir den ersten Blick auf den See genießen können.

Von dieser Seite ergeben sich ganz andere Ausblicke!

Die Straße wird allerdings immer schlechter, viele Bodenwellen bringen unser "Schiff" zum Schaukeln!

Viele weitere schöne Aussichten folgen.

 

Castle in the Rock

Hier legen wir eine Mittagspause ein und essen eine Kleinigkeit!

Gegen 15 Uhr erreichen wir nah 56 km das Ende des East Rim Drives und machen noch einige Abschiedsfotos.

Dann geht es in Richtung Crescent, wo wir auf dem Big Pines RV Park übernachten wollen.

Der Besitzer empfängt uns sehr freundlich und weist uns einen Platz abseits der Straße zu.

Zum Abendessen planen wir tiefgekühlte Pizza zu essen, die wir im Backofen zubereiten wollen. Das misslingt uns gründlich, zuerst ist die Pizza noch nicht ganz aufgetaut,dann ziemlich verbrannt und wir müssen auf "kalte Küche" ausweichen. Das ist zugleich das Stichwort für die Nacht, die "saukalt" wird. Zum Glück habe ich den Wasserschlauch vom Fahrzeug getrennt, jedoch vergessen, das Restwasser zu entleeren. Am nächsten Morgen ist er hart gefroren. Ich packe ihn vor der Abfahrt in einen Plastiksack und lege ihn in den Kofferraum.

 

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)

cBerti
Bild von cBerti
Offline
Beigetreten: 25.06.2010 - 14:34
Beiträge: 3617
RE: Fahrt über den East Rim und eine kalte Nacht in Crescent

Hi Werner,

Pizza im Backofen da denke ich an unseren ersten Womo-Urlaub, wo wir auch Tiefkühl Pizza nach der Übernahme kauften um "schnell" beim Einräumen Pizza zu essen. Bei uns wurde es dann kalte Pizza, unsere Jungs waren so hungrig, dass sie warscheinlech auch gefroren gegessen hätten. wink

Seitdem ist Pizza, bei uns nicht mehr auf der Essensliste. 

Crater Lake sieht wunderschöne auf deinen Bildern aus. yes

Mat frëndleche Gréiss, Claude
Scout Womo-Abenteuer.de
______________________________________
In the end, it’s not the years in your life that count. It’s the life in your years.