Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Vancouver Tag 1

1 Beitrag / 0 neu
Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1540
Vancouver Tag 1
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
23.10.2019
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Fazit: 
Wir erkunden den ÖPNV von Vancouver
Wir haben sehr gut geschlafen, für einen Stadtplatz war es hier sehr ruhig und lassen uns Zeit. Leider gab es im Office keine Fahrkarten für den Bus und den Skytrain mehr. (ausverkauft) Man erklärt uns aber den Weg! Zur Bushaltestelle der Linie 101 laufen wir ca. 10 Min.
 
Bezahlt wird im Bus mit der Kreditkarte, sehr einfach und angenehm! An der Endstation Peter Lougheed müssen wir in den Skytrain umsteigen.
Mit dem Fahrkartenautomat haben wir einige Mühen, bis es mit der Kreditkarte klappt. Das Tagesticket kostet je 10,50 can.$. Dann geht es zur Platform 1 Richtung Waterfront.
Es geht alles sehr diszipliniert zu, keiner schubst oder drängelt beim Einstieg!
Als die anderen Fahrgäste erkennen, dass Anita gehandicapt ist, wird sofort ein entsprechender Platz frei gemacht!
Da der Skytrain vollautomatisch ohne Fahrer betrieben wird, kann man den Platz des Zugführers einnehmen und hat so ganz ungewöhnliche Ausblicke.
Nach 45 Minuten erreichen wir den Bahnhof Waterfront in der Nähe des Canada Place.
 
 
Wir genießen die Ausblicke auf den Hafen und die Skyline!
Seit unserem ersten Besuch 1981 hat sich viel verändert!
Wir treffen ein junges Paar aus LA mit dem wir uns nett unterhalten.
Dann unternehmen wir einen Rundgang durch das Innere des Canada Place!
Nach so viel Besichtigungen sind wir hungrig und durstig und kehren hier ein!
Gestärkt brechen wir zu einem Spaziergang durch Gastown auf!
Um 17 Uhr hören wir noch einmal dem Klang der berühmten Steam Clock zu!
Gegen 17.30 Uhr besteigen wir den Skytrain und erreichen das Loughheed Town Center als es bereits dunkel wird. Leider hat unser Bus wegen eines Motorschadens fast eine Stunde Verspätung, und wir müssen in einer langen Schlange warten. Alles geschieht jedoch ohn Murren und auch beim Einstieg in den Ersatzbus gibt es kein Stoßen und Drängeln!!!
Erschöpft erreichen wir unser Wohnmobil, essen noch Bratkartoffeln mit Spiegelei und Salat und trinken ein Bud Light. Bald darauf schlafen wir ein.
 
 
 
 

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)