Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

22 Tag: Der Hwy 37 bis zum Morchuea Lake

1 Beitrag / 0 neu
RolandR
Bild von RolandR
Offline
Beigetreten: 27.10.2018 - 19:28
Beiträge: 202
22 Tag: Der Hwy 37 bis zum Morchuea Lake
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Sonntag, 11. September 2022
Gefahrene Meilen: 
214 Meilen
Fazit: 
Ein schönes Fleckchen Erde am Morchuea Lake

Heute Morgen war es ganz schön kalt. Der Himmel war etwas bewölkt und der See leuchtete nicht mehr so stark in seinen Farben. Obwohl wir uns am Vortag schon fast entschieden hatten, noch eine Tag hier zu bleiben, reizte uns die Aussicht, doch noch nach Stewart zu fahren.

So ging es nach unserem morgendlichen Ritual weiter gen Süden. In Dease Lake hatten wir wieder vollgetankt und siehe da, ein Liquor Store war auch noch in der Nähe. Hier konnten wir unseren Biervorrat auffüllen. So fuhren wir gemächlich dahin und waren schon gegen 15:20 Uhr am Morchuea Lake. Die Zufahrt war etwas eng und holperig. Zum Glück kam uns kein Auto entgegen. Es war auch noch niemand da und wir hatten den ganzen Platz für uns alleine. Wir schnappten unsere Stühle und machten es uns am See bequem. Tolle Aussicht und eine himmlische Ruhe. Nach einer Weile hörten wir in der Ferne ein lautes Brummen. Es kam ein riesiger Bus mit einer jungen Familie und sie hatten etwas Mühe beim Rangieren. Später ließen sie ihre Drohne fliegen, wobei wir uns etwas beobachtet fühlten. Aber an sich waren sie sehr zurückhaltend. Der CG war immer noch kostenfrei.

Noch am Boya Lake

Ein paar Meter weiter ein schöner Boondocking Platz mit Blick auf den See

Tolle Landschaft unterwegs

  So kann man auch campen

VG Roland