Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

28. Tag: Port Hardy – Woss Lake

1 Beitrag / 0 neu
RolandR
Bild von RolandR
Offline
Beigetreten: 27.10.2018 - 19:28
Beiträge: 202
28. Tag: Port Hardy – Woss Lake
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Samstag, 17. September 2022
Gefahrene Meilen: 
122 Meilen

Gegen 08:30 Uhr weckte uns herrlicher Sonnenschein. Unsere linken Nachbarn waren schon los und wir besichtigten einmal den Platz. Es gab viel Grün und das Gelände war recht weitläufig. Das Waschhaus fand ich aber unterdimensioniert. Duschen und Toilette mit Schlange stehen.

Nach dem Frühstück ging es nach Port Hardy zum VC, welches leider geschlossen hatte. Wir wollten uns noch mit Infomaterial von Vancouver Island eindecken. Der Weg am Wasser zum Carrot Park war sehr schön angelegt. Es gab Totempfähle und Schnitzereien. Wir konnten noch einen Weißkopfadler aus sehr geringer Entfernung beobachten. Danach hatten wir unsere Vorräte aufgestockt und Diesel getankt.

Port Hardy

Nächstes Ziel war Fort Rupert, wo wir den Tex Lyon Trailhead wandern wollten. Parken konnten wir am Rotary Pavillon. Von hier aus ging es schön am Strand lang bis der Urwald begann. Dort konnten wir so einige Weißkopfadler sehen. Wir fragten eine Frau, wo denn der Trail ist und bekamen gesagt, dass wir hier genau richtig sind. Wir müssten nur diese riesigen, liegenden Bäume überklettern und dann sind wir auf dem Weg. Schlecht vorbereitet, ging es dann über Stock und Stein. Meine Frau war schon am Anfang hungrig und so anspruchsvoll hatten wir uns einen Küstenweg auch nicht vorgestellt. Nachdem wir noch mit Seilunterstützung ein paar Höhen genommen hatten, ging es dann doch schnell zum Ufer zurück, wo wir über Geröll und Felsen wieder zum Ausgangspunkt zurückgingen. Im TC wurde lecker Mittag gekocht, Reis mit Gemüse und Shrimps, und mit Blick auf das Wasser draußen verzehrt. Wunderschön smiley, nebenan war Familientreffen mit Grillen und Spiele für die Kinder angesagt.

Einfach riesig!

Unser Wegweiser auf dem Trail

Während unserer Weiterfahrt merkten wir, dass wir ganz schön müde sind und deshalb wohl leider die Zufahrt zu den Höhlen im Nimpkish Lake PP nicht gefunden hatten. Die wollten wir gerne besuchen. So ging es direkt zum Woss Lake. Unterwegs hielten wir noch an einer sehr schön angelegten Stelle mit Loks. Kleine Schilder wiesen uns den Weg zum CG – Gravelroad. Dort  war die Einfahrt zum CG ziemlich steil. Unten angekommen, hatten wir uns erstmal die Plätze angesehen. In der Zwischenzeit hatte eine Frau einen tollen Platz belegt, aber wir sind auch noch fündig geworden. Gegen 17:15 Uhr konnten wir bei Sonnenschein noch Kaffee machen. Es wurde wieder die Gegend erkundet und zum Schluss gab es noch ein Bierchen. Feuer gab es heute nicht.

VG Roland